Bienenkonferenz "behandlungsfreie Bienenhaltung"

  • Re-Mark schrieb: Juhani Lunden: lies seine 150 Völker unbehandelt

    Kein Wort zu den Erfahrungen, die Juhani Lunden machte, als er seine 150 Völker unbehandelt lies. Kein Wort! Da fühle ich mich verar****...


    Laut seinem Vortrag hatte er die bekannte starke Verluste und hat aktuell wieder eine Bestand von ca. 120 Völkern.


    Gruß

    Werner

    Und wenn du dich verarscht fühlst, warum bist du nicht selber dort gewesen. 2 Tage Referate kann man nicht in einen zwei-seitigen Bericht fassen. Auch ich kann es nicht leisten, die 2 Tage lückenlos rüberzubringen. Ich habe für mich einiges mitgenommen, ich war dort. Stell anständige Fragen und ich werde versuchen die so gut es geht zu beantworten. Aber nicht in dem Ton.

  • Teilnahmegebühr: € 210,- bei Registrierung bis 15.1.2018,

    € 240,- ab 16.1.2018 (inkl. Pausenverpflegung mit Kaffee/Tee, Obst/Plunder; Mittagsbuffet; Mineral- u. Granderwasser, Fruchtsaft)


    Anmeldeschluss: 10. März, Kapazität: 250 Teilnehmer

    250x210=52.500 ...

    Täusch ich mich, oder lacht sich der Norbert auf seinem Profilbild eins ins Fäustchen?

    Es waren ca. 80 Teilnehmer. 250 war Grenze der Möglichkeiten. Du must neu rechnen.

    Und damit du besser rechnen kannst, in dem Preis waren 2 Mittagessen, Tagungsräume mit den üblichen Dingen wie Getränke, Kaffee und Kuchen und technisches Equipment. Die Vortragenden haben keine Honorar verlangt, ich kann mir aber gut vorstellen, dass sie auch nicht bereit waren Geld mitzubringen. Also An- und Abreise, Übernachtung, Verpflegung usw. wird es wohl gegeben haben.


    Gruß

    Werner


    Gruß

    Werner

  • Mich würde interessieren, ob es schon eine wirtschaftlich arbeitende Imkerei gibt, die unter Realbedingungen behandlungsfrei imkert. Gab es diesbezüglich Informationen?


    Beste Grüße,

    Ralf

    John Kefuss, Juhani Lunden und Eric Österlund haben laut Vortrag deutlich über 100 Völker. Dies fällt sicherlich nicht mehr unter Hobby. Juhani Lunden schilderte in seinem Vortrag, dass er auch noch andere Betriebszweige hat. Bei den zwei anderen kann ich keine Aussage machen.


    Gruß

    Werner

  • Womöglich wurden aber auch kaum Daten, Zahlen, Fakten in den Vorträgen berichtet. Daher kann die Qualität des Berichtes wohl wirklich nur jemand bewerten, der dabei war und beides vergleichen kann.

    Es wurden sehr viele Zahlen und Daten dargestellt. (Manchmal fast zu viele) Ich sehe mich allerdings nicht in der Lage die Zahlen und Daten hier wiederzugeben. Da musste man Dabei gewesen sein.


    Gruß

    Werner

  • Danke Michael für den Link.

    Für mich ist es der erste "lesbare" Bericht zum Thema. Ich empfinde ihn als sehr ehrlich geschrieben von Johani Lunden.


    Unter Youtube nach "wolne pszczoły" suchen, finden sich zwischenzeitlich alle Vorträge der Neusiedler Veranstaltung; leider in Ton und Bild sehr sehr schlecht.

    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Das Problem ist nicht die Varroa.

    Das Problem bist DU!


    Hat sich daran inzwischen etwas geändert?

    Nö. - Das war damals wie heute arroganter Bullshit. Ich spritze keine Felder x mal + 2x extra, weil der 'Berater' das so vorschlägt, ich importiere keine KS aus Italien, ich war nie beschäftigt in Oberursel, ich versuche nur, mit viel Einsatz der Biene ein vernünftiges Leben zu ermöglichen. Indem ich Biene wie Bienenhalter so unterstütze, wie ich das halt kann. Ich würde oft auch gerne in einer besseren Welt leben, aber mit wohlfeilen Klosprüchen kommen wir da nicht hin.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo Ralf!


    Wie Recht der J.K. doch hatte mit seinem???

    Wie nanntest Du das doch gleich nochmal?


    Ach ja: "arroganter Bullshit"... :oops:


    Starke Worte, die Du da raus haust, aber Du wirst es ja wohl wissen.


    Ich persönlich denke mir bei allen Sprüchen in die eine oder auch andere programmatische weltverbessernde (?) Richtung dann doch lieber folgendes:


    Wer aufgehört hat besser zu werden, der hat aufgehört gut zu sein...

    :wink:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von luffi ()

  • Arrogant ist zu glauben, man hielte alle Fäden selber in der Hand. So meinte ich das. Das tut keiner von uns. Demzufolge ist unser Handlungsspielraum begrenzt, zum Guten wie zum Schlechten. Der Spruch ist deshalb genauso doof wie der, daß der Fehler immer hinter der Beute steht. Es stimmt einfach nicht.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Luffi und deswegen sind in Hohenheim alle "varroatolanten" Völker eingegangen? Weil die Leute dort nichts können?

    Es war ja nicht nur in Hohenheim zu keinem guten Ergebnis zu Ende gegangen, sondern in diesem sogenannten Ricola-Projekt wurden in 7 Europäischen Instituten die gleichen Herkünfte mit keinem guten Ergebnis untersucht.

    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • 2004 beendete J.K. seinen Vortrag in Aua

    mit der Aussage:


    Das Problem ist nicht die Varroa.
    Das Problem bist DU!


    Hat sich daran inzwischen etwas geändert?

    Dazu hat J.K. in Neusiedl nichts gesagt.

    Er hat ausschließlich Zahlen, Daten und Fakten präsendiert. Aber manche lassen sich auch davon nicht überzeugen.


    Gruß

    Werner

  • Und damit du besser rechnen kannst, in dem Preis waren 2 Mittagessen, Tagungsräume mit den üblichen Dingen wie Getränke, Kaffee und Kuchen und technisches Equipment. Die Vortragenden haben keine Honorar verlangt, ich kann mir aber gut vorstellen, dass sie auch nicht bereit waren Geld mitzubringen. Also An- und Abreise, Übernachtung, Verpflegung usw. wird es wohl gegeben haben.

    :D^^:)


    Nichts auf der Welt ist umsonst.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: