12er Dadant von Wagner oder von Weber

  • Hallo Gemeinde!

    Nächstes Jahr wollen wir, Imker_luis und ich, ja einige Kunstschwärme erzeugen, diese sollen dann auf 12er Dadant Beuten gesetzt werden.


    Wir haben dieses Jahr eine 12er vom Wagner gekauft, auf der unser erstes Buckfast Volk sitzt.

    Da 8 Beuten bei einer bisherigen Imkereigröße von 12 Völkern ja schon 'ne Ansage sind, wäre es doch toll, wenn wir uns dann nicht über den Kauf ärgern müssen.

    Daher meine Frage:
    Was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Beuten von den beiden Herstellern?

    Wir haben bisher gesehen, dass die 12er vom Weber im Gegensatz zu denen vom Wagner gezapft, und nicht nur genutet sind.

    Über ein paar Meinungen würden wir uns sehr freuen.

    Liebe Grüße,
    Luis

  • Guten Morgen,

    Ihr solltet Euch für einen Hersteller entscheiden und dann auch bei dem bleiben da die Dada-Beuten in D leider nicht genormt sind und daher nicht alles kompatibel ist.

    Bei Weber sind die Honigräume (ich glaube Ohren und deshalb Kämme) nicht baugleich mit denen von Wagner.

    Ich habe von Anfang an bei Wagner gekauft und bin sehr zufrieden...

  • Hallo der-andere-Luis,


    willkommen hier!

    Ich kenne jetzt nicht alle anderen möglichen Beutenhersteller, aber Wagnerbeuten sind schon gut. Und ob Falz oder Zinkung der Ecken besser ist, ist für die Bienen m.E. nicht entscheidend. Dazu können die Holzspezialisten sicher noch etwas sagen.


    Gruß Jörg

  • Habe beide Beuten im Einsatz.
    Sind beide gut, Wagner eine Idee besser.


    Bei den Brutraumzargen sind die Maße identisch, aber Achtung bei den Honigräumen.
    Bei Wagner sind die Honigrähmchen 2mm höher, somit auch die Honigräume. Auch die
    Ohren sind bei Wagner breiter, passen so nicht bei den Honigräumen bei Weber.


    Ich habe die Breite angepasst, musste dann aber auch die Honigräume von Weber um 2mm unten aufbauen, da sich ein Mischen der Rähmchen nicht vermeiden lässt und die Bienen dann schön die längeren Rähmchen in den kürzeren Räumen zwischen den Räumen verbauen.

  • Da ich die Rähmchen von Wagner billig finde, hab ich das HR System vom Weber. Da Weber mir aber etwas zu unsportlich ist, kauf ich meinen Kram mittlerweile woanders.


    Außer die Rähmchen. Die finde ich nachwievor super. Auch und grade die abgesetzten Ohren. Ich hasse nämlich schlechte Rähmchen. Nerven das ganze Jahr. Windschief, völlig verbogene Seitenteile, Tackernägel die irgendwo rauskommen und wo man sich die Hände aufratscht. Brauche ich alles nicht.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Da ich die Rähmchen von Wagner billig finde ...Ich hasse nämlich schlechte Rähmchen. Nerven das ganze Jahr. Windschief, völlig verbogene Seitenteile, Tackernägel die irgendwo rauskommen und wo man sich die Hände aufratscht. Brauche ich alles nicht...

    Hatte ich bei den Wagnerrähmchen noch nicht.

    Mir gefallen bei dem die breiteren Ohren, weil die Rähmchen dann weniger seitlich kippeln können. Das halte ich beim Wandern für vorteilhaft.

  • Und mir gefallen die schlankeren Ohren vom Weber besser, weil ich die Rähmchen fast immer ohne Stockmeiseleinsatz greifen und schieben kann.


    Beuten habe ich vom Wagner, Qualität ist dem Preis entsprechend gut.

    Statt Zapfung arbeitet Wagner mit einer Nutung.


    Gruss

    Ulrich


    Habe mit Bergwinkelbeuten angefangen, ca 15 Stück. Ist qualitativ der Mercedes, aber bei grösserer Völkerzahl wäre es mir zu teuer geworden. In der Funktionalität und Haltbarkeit sind die Wagner nicht schlechter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 14102018 ()

  • Kann euch Bergwiesenimkerei empfehlen. Dort habe ich meine Dadant-Beuten bestellt. Die Zargen sind baugleich mit Wagner, in imho sehr guter Qualität. Die Rähmchen habe ich von Wagner.

    Ich bekomme die Tage noch ein Lieferung von der BI und kann dir ne Zarge als Anschauungsobjekt mitbringen aufs IFT, falls du/ihr euch mit der Bestellung solange noch gedulden könnt.

    Alternativ kann ich dir auch mal paar Fotos schicken...


    Grüße,

    Tobias

  • Zitat

    Kann euch Bergwiesenimkerei empfehlen.


    Die Sachen sind Top und der Preis auch. 1a Qualität.


    Kann halt nur mal länger dauern. Was sind schon ein zwei Jahre in der Imkerei.... :)


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo,


    ich bin beim Ruck hängengeblieben. Alle Rähmchen verschraubt, Beutenwände in 25mm. In Zusammenarbeit mit Hans Beer entworfen. Die Qualität hochwertig wie die Bergwiesenimkerei. Das hat natürlich seinen Preis. Kompatibel zu anderen Herstellern sind die aber schon wegen der stärkeren Beutenwände nicht.