Anel Fogger FOGB Butane

  • wo er Recht hat hat er aber Recht!

    Der Druck in den Kartuschen fällt, je leerer die werden, und wenns kalt ist noch mehr. Und wenn der Wind weht, heizt es nochmal weniger.

    Wenn die Wendel nicht heiß genug wird verdampft zwar der Alk, aber die Ox suplimiert nicht ausreichend, Wirkung dann nur bescheiden.

    In meinem Selbstbau verwende ich eine andere Gasmischung/Brenner, die hat nen höheren Heizwert, und ich hab nur warmes OX ALK Gemisch in kleinen Portionen aus der Thermosflasche verwendet.

    Wie gesagt Selbstbau...

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Achtet bei kalten Temperaturen darauf, dass ihr Kartuschen mit Propan/Butan-Gemisch verwendet.

    Reine Butan-Kartuschen führen bei Kälte zu den genannten Problemen.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Es gibt auch Stechgas-Kartuschen mit Sicherheitsventil, wenn man dann noch welche mit 20% Propangas-Anteil kauft dann kann hat man auch im Winter eine brauchbare Flamme und kann nötigenfalls eine halbleere Kartusche wechseln.

    Der Suchbegriff "Butan Propan GAS Kartuschen 190g Maximum Gas Camping mit Sicherheitsventil" führt zu brauchbaren Produkten.

  • NaDann: Anni : Berücksichtige ich die Aussage von Kuden-Imker , so kann ich Dich damit trösten, daß der "Anel" mit einem Gemisch/ einer Melange aus Butan und Propan beheizt wird.

    Mein kleiner Lötbrenner von Rothenberger mit einer dickbauchigeren Kartusche wird mit "Direkt-Butan" betrieben. Da ich diesen nur zum Anheizen von Grill und Kaminofen benutze, kann ich keine Aussage über das Brennverhalten bei Kälte treffen.

    Benutze ich meinen selbstgebauten Verdampfer, so heize ich mit Propangas, das selbst dann noch funktioniert, wenn sich an der Druckgasflasche eine Eisschicht gebildet hat.

    Wie ich schon schrub: Abwarten und Tee trinken.

    Es findet sich schon ein glaubhafter Experte.

    "Gebt mir einen Grund für Euren Optimismus!"

    Max Czollek, 2019

  • Ja, wir bräuchten mal jemand, der die Flammentemperaturen messen und vergleichen kann!

    So einen Sicherheitsverschluß haben eigentlich inzwischen die meisten, da ist z.B. nur ein Schloß als Symbol drauf. Der Propangasanteil ist leider auch schwer oder gar nicht herauszufinden. Ich geh aber einfach mal davon aus, je billiger, um so weniger...

    Die grauen von Coleman machen jedenfalls ordentlich Dampf.

  • In den letzten Dezembertagen hat sich die Konstruktion bei Wind als etwas ungünstig erwiesen.

    Die Flamme kann ich bei mir jedoch nicht so stark einstellen, das die Flamme nicht aus geht.

    Am Einstellknopf für die Gaszufuhr ändert sich nichts wesentlich, egal ob etwas oder ganz weit geöffnet.


    Ich werde deshalb als Test mal eine einseitig offene abnehmbare Wellblechbüchse über das Rundgitter stülpen und schauen ob man damit bei stärkerem Wind besser arbeiten kann.


    Liebe Grüße Bernd

  • Hallo Bernd,


    ich habe das gleiche Problem. Ich habe einen Bunsenbrenner aus dem Baumarkt und nehme den zum zusätzlichen heizen an der Spirale. Ist zwar ein bisserl umständlich, klappt aber sehr gut.


    Grüße


    Goldenmike

    Es gibt keine Probleme, es gibt nur Aufgaben.

  • Hallo, wir möchten für unseren Verein auch ein paar Abel Geräte anschaffen. Soweit noch alle zufrieden mit den Teilen? Das Gasgemisch Thema sollte lösbar sein.

    Kann man bereits in Deutschland bei einem Händler Geräte ordern oder nur im Ausland?


    Gruss aus der Westpfalz


    Frank