Winterverluste 2017 / 2018

  • Das hat keiner gesagt, dass sie verschwinden müssen Frau Experiment Imkern. Experimentieren Sie ruhig im Imkerforum herum. Es gibt keine dumme Fragen, sondern nur dumme Antworten. Aber etwas Suche in den bisherigen Fäden im IF kann wahrlich niemanden schaden, bevor man zum x-ten Mal die Bienen und die Welt verbessert.


    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt.


    Etwas Schweiß hat noch niemanden geschadet, wenn er experimentell imkern will.


    Nur so meine Meinung...

    :u_idea_bulb02:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Besser schweigen, wie Remstalimker, ja, bereits erklärt hat....Ich bin mit jahrzehntelanger Erfahrung bei den Bienen ein absoluter Anfänger😆 Aber ich schau eben auch zurück und nicht nur nach vorn und da heisst es manchmal, wie bei Patrick neu überlegen und sein Handeln verifizieren. So wiederholt sich leider viel. Aber was sag ich schon. Viel Spaß

  • Sorry, aber anhand der getroffenen Aussagen auf jahrelange Erfahrung in der Imkerei zu schließen? Soviel weibliche Intuition verstand ich leider nicht. Nach den getroffenen Aussagen konnte ich als Mann eher auf einjähriges experimentelles imkern schließen. Ohne ein ausgefülltes Profil kann noch nicht einmal die intuitivste Frau das erahnen. Vielleicht einfach mal dieses Profil ausfüllen?:wink:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Remstalimker,

    welcher sich auch gerne das Beträufeln in 5 Tagen ersparen würde.

    Den Gedanken hatte ich auch, die Träufelung einzusparen, aber heute fand ich bei 2 Völkern nach dem Verdampfen am 05.12. , noch etwa 30 Milben. Deshalb habe ich heute alle Völker mit OS geträufelt. Im Großen und Ganzen sieht es gut aus, aber , wie schon mal erwähnt, sind 2 Völker sehr klein geworden, so das ich Gefahr sehe, das sie es überleben. Möglicher Weise werde ich Sie in der nächsten Wärmephase auflösen und sie andern Völkern zuhängen.


    Wie ich das mache: Dem zu verstärkenden Volk werden 2-3 Waben entnommen. Eine Futterwabe muss noch zwischen dem Bienensitz bleiben, dann kommen die Waben mit ansitzenden Bienen, ohne Königin, rein. Deckel zu und am nächsten Tag sind sie vereinigt. Wenn nötig die entnommenen Futterwaben wieder einsetzten.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • 11Tage nach der Winterbehandlung am 3.12. hatte ich zwischen 80 und 300 Milben auf der Windel.

    Bei einem Volk (von 4) hatte ich ca. 200 Wachsplättchen auf der Windel, mehr als Milben. Was tun die?

    1E49C033-CA8B-4AF8-8892-3C1C8FD61A85.jpeg

    Es sind ca. 10kg Futter im Volk.

    4 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Den Gedanken hatte ich auch, die Träufelung einzusparen, aber heute fand ich bei 2 Völkern nach dem Verdampfen am 05.12. , noch etwa 30 Milben. Deshalb habe ich heute alle Völker mit OS geträufelt.

    Was ich daran nicht verstehe: Warum überhaupt noch mal behandelt??

    Wenn man in der brutfreien Zeit 30 Milben runterholt und einen Wirkungsgrad von konservativen 90% annimmt, dann hat man genau drei Milben im Volk...und die müssen den Winter erstmal noch überstehen!

    Mit Verlaub aber das ist wirklich mehr als überzogen, dann noch mal ranzugehen...und zwar egal in welchem Aggregatzustand man die Wirkstoffe einbringt!


    Ich habe Kandidaten, bei denen gut 750 Milben nach vier Tagen nach der OS-Sprüherei gefallen sind. Nun habe ich - rund vier Wochen nach der Behandlung - Schieber eingelegt um den natürlichen Totenfall zu ermitteln. Und erst wenn ich dann mehr als 1 Milbe/2 Tagen finde, werde ich mir überhaupt einen Kopf um die Milben machen... aber erst dann!


    Mich schauderts bei so einem Vorgehen...zumal der Wirksamkeitsgrad der Sublimation unschlagbar ist und das schon bei einmaliger Anwendung:


    tjar_a_1106777_f0002a_b.gif


    Figure 2a. Varroa mortality as determined by the numbers of mites in the samples of worker bees taken immediately before and 10 days after OA treatment. Histogram bars with different letters indicate significant differences, p < .05. Error bars show the standard error. Numbers on the x-axis refer to the weight in grams of OA applied to each hive, either in 50 ml of sucrose syrup (trickling or spraying methods) or directly via sublimation.


    Aus: http://www.tandfonline.com/doi…1080/00218839.2015.110677

    Hasan Al Toufailia, Luciano Scandian & Francis L W Ratnieks
    Journal of Apicult. Res., Pages 108-120 | Received 16 Apr 2014, Accepted 06 Oct 2015, Published online: 25 Jan 2016


    M.


  • Deshalb habe ich heute alle Völker mit OS geträufelt.

    Sorry Drobi, den Like(:thumbup:) habe ich aus Versehen angeklickt, sollte eigentlich nur ein Zitat werden (") ...

    Was soll man dazu sagen =O

    Kann doch nicht dein Ernst sein, oder ?

    Ich meine, waaaaaarum??????

    Wenn du es eigentlich besser wissen müsstest, und auch die Möglichkeit dazu hast ?

  • Moin Experiment Imkern,

    nutze die Winterzeit und schaue Dir die Bienen Videos von Neulich im Garten auf Youtube an.

    Ralf verheimlicht nichts, er spricht die fehler, die er macht auch an.

    Ralf fordert auch die Abonnenten seiner Bienen Videos auf Kommentare zu schreiben und Vorschläge zu machen.

    Experiment, vielleicht kannst du ja einiges aus den Filmen für

    Deine Imkerei verwenden.

    Gruß Jens

  • ... vielleicht kannst du ja einiges aus den Filmen für Deine Imkerei verwenden.

    Es gibt so gute Videos im Netz, von guten Imkern. Warum sollte man da seine Zeit damit vergeuden, Leuten beim verunfallen zuzuschauen, deren einzige Qualitäten eine laufende Kamera und eine sehr niedrige Schamschwelle sind? Der Heuvel hat viele gute Tips und how to's dokumetiert, die Videos vom Simon Hummel sind super. Sowas.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife