Thermoschied

  • Hat bloß nix mit dem Thema zu tun und macht den Faden kaputt.

    Das stimmt schon, hier ging es wohl eher um das Schieden an sich, in so fern etwas O.T. Gemeint war sicherlich der Aspekt, wie auch Bernhardt hier schon mal geschrieben hat, das sich Bienen im Warre- Format automatisch + optimal selber schieden. Ein kleiner Vorteil gegenüber größeren Beuten, wenn man so will...

  • Früher hat meine Mutter immer gesagt: "Mensch Junge, sprich in ganzen Sätzen."


    Liebe Grüße Bernd

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Kurzer Zwischenstand: Ich habe in diesem Jahr das "Thermoschied" an einem Stand mit 12 Völkern mit DN 1,5 getestet wobei ich einige mit meinen "konventionellen" Schieden und andere mit Thermoschieden eingeengt habe.

    Quintessenz bisher: In der Segeberger 1,5 in diesem Jahr gab es keinen für mich erkennbaren Mehrwert oder Unterschied. Alle Völker gingen bei dem 2. Polarkälteeinbruch aus der Brut - ob mit oder ohne Thermoschied und das auch trotz Bodeneinschubs.


    Insgesamt habe ich den Eindruck, dass dieses Thermoschied in der Segeberger nicht so einen richtigen Mehrwert bringt; in einer Holzbeute mag das anders sein.


    M.

  • Insgesamt habe ich den Eindruck, dass dieses Thermoschied in der Segeberger nicht so einen richtigen Mehrwert bringt; in einer Holzbeute mag das anders sein.

    Das ist auch meine Erfahrung. Mit schwachen Völkern in Holz mag es einen Effekt haben - in Styrobeuten erscheint es mir überflüssig, erst recht bei normal starken Völkern.

  • Also in Holz ist definitiv ein Unterschied zu erkennen. Die klassische Randpollenwabe existiert nicht mehr - komplett durchgebrühtet... In Styro ein klitzekleiner Unterschied, aber mE. nicht signifikant.


    Was ich auch sagen kann - "unbeschichtete" Schiede (also EPS 100 und Weichfaserplatte) werden angenagt ... ganz massiv die Weichfaserplatte.


    Die Pflanzenfolie (mit Wabenmuster) funktioniert super, diese muss auch nicht abgeklebt werden.


    Alufolie ist zu zerbrechlich (eine kleine Wachsbrücke und ratsch ist das Zeugs kaputt).


    Es gibt m.E. auch keinen Unterschied zw. Hartfaserplatte oder Weichfaserplatte (inkl. Beschichtung) - ausser, dass die Hartfaserplatte natürlich schwerer ist.


    Soweit mein Zwischenfazit.


    Grüsse,

    Chris.

  • Zum Thema "Pollen": In diesem Jahr war es etwas kurios - in der Regel fangen sie bei mir immer außen auf der Randwabe zur Beutenwand mit der Verpollung an...in diesem Jahr waren aber einige dabei, die die Pollenwabe stattdessen auf der Wabe vor dem Baurahmen anlegten. Hatte erst gedacht, das wäre ein Thermoschied-Effekt aber es war nichts signifikantes und auch nicht auf die thermogeschiedeten beschränkt.

    Angenagt wurden die Schiede bisher tatsächlich nicht - habe auch diese Pflanzfolie mit Wabenmuster.


    M.

  • Hallo,


    Ich benutze seit letztes Jahr zwei Thermoschiede jeweils Innen und Außen.

    das mit dem fehlenden Pollenbrett bei Dadant+Holz konnte ich auch beobachten (nicht bei allen Völkern). Ich war ja schon immer überzeugt, dass bei Holzbeuten die Außenwände nicht ausreichend isolieren bzw. zu dünn sind und die Bienen das Pollenbrett als natürliches "Thermoschied" anlegen. Also ein positiver Effekt zeigt sich bei mir bei den Thermoschieden an der Außenwand als sozusagen erste Wabe. Hingegen das innere "echte Schied" als Thermoschied habe ich verworfen und benutze wieder die normalen dünneren Schiede da ich hier (noch) kein Vorteil sehe.


    viele grüße, Stefan

  • Moinsen,


    und wie sieht es sonst mit dem Pollen bei dem Einsatz der Schiede aus? Habt ihr den nun überall im Brutnest oder gar nicht mehr?


    Gruß

    Frank

    In diesem Jahr hat das stänige Vorgebete, dass eng geschiedete Völker nur wenige Pollen in das Brutnest tragen nichts genützt. Die Königin ging im März aus der Brut und die Märzbrut war Anfang April bis auf die äußeren Kränze augelaufen. Anfang April setzte eine massive Pollentracht ein u d die kam mitten in das Brutnest, die Königin konnte nicht so schnell legen wie die Damen arbeiteten.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Wird dieser Pollen eigentlich auch mal verbraucht? Ich habe gerade auf der Wabe vor der Drohnenwabe noch massiv Pollen. Jetzt stehen sie im Raps. Da wird es ja tendenziell noch mehr statt weniger.