Anbauen der Waben verhindern

  • Hhm. Und ich lese im ersten Post etwas von "neuer Beute" und "in die Konstruktion einfließen" - das wird sich noch eine netter Fred für endlos lange Winterabende und dann einen fulminaten Showdown im Mai...


    Nix für ungut!


    Gruß Jörg

  • Da sollte es doch eher Erfahrungen mit den Kieler Begattungskästchen geben als mit Top-Bar-Hives..., oder ist das nicht vergleichbar...?

    Doch das ist vergleichbar, das hätte ich auch fast noch geschrieben, das Prinzip ist das gleiche, trapezförmiger Querschnitt der Beute... - Aber wie Ralf geschrieben hat "wissen das die Bienen nicht immer"... - aber die original Frage war nach einem "Prinzip" oder einer "Möglichkeit" und die hatte ich versucht zu beantworten... ;-)

  • Besten Dank soweit, die "Theorie" des Top-Bar-Hive ist mir bekannt, daher auch die Erwähnung in meinem ersten Post. Dass es nicht immer so funktioniert wie es soll, ist die andere Seite der Medaille.
    Wenn ich die Kommentare bis hierhin zusammenfassen kann, gibt es keine effektive Möglichkeit das Anbauen zu verhindern - weder durch die Konstruktion der Beute, noch anderweitiger Maßnahmen.

  • Kann ich nur zustimmen, Das Rähmchen hat sich in der modernen Imkerei durchgesetzt. Die Bienen bauen überall an wenn sie das wollen und ist außerdem notwendig um Wabenbruch zu verhindern, vor allem wenn die Bienen es mit Homo sapiens zu tun haben. ;)

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)