Völker mit Lachgas "schlafen legen"

  • Ich mache hier mal einen neuen Faden auf.


    Im Nachbarfaden schrieb Saxonicus folgendes:

    Was machst Du denn mit Lachgas??

    Ich habe das drohnenbrütige Volk damit kurz schlafen gelegt. Die Bienen verlieren ihr Gedächtnis bzgl. Afterweisel oder auch ihrem Standort.

    Tom, kannst Du Deine Lachgasanwendung mal genauer beschreiben:

    • Woher kommt das Lachgas? gekaufte Flasche? Sahnekapseln?
    • Begast Du das ganze Volk auf einmal? Also z.B. durch's Flugloch bei geschlossenem Boden?
    • Wie lange hält der Effekt?

    Gibt es andere Anwender oder Quellen dazu?


    Einen älteren Faden habe ich hier im IF habe ich zwar gefunden, der sagt dazu aber nicht viel mehr (außer, dass wohl früher in der DDR "Lachgastabletten" = Ammoniumnitrat verwendet wurden ...)


    Vielen Dank für jedwedere Infos zu Bienen/Imkerei und Lachgas!


    Sehr interessierte Grüße, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Hallo!


    Du kannst auch ganz normales CO2 nehmen. Aber die Flasche bitte anwärmen.

    Damit kann man sehr gut Königinnen zusetzen, falls man das damit machen will.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Danke, luffi , ich weiß; mein Interesse war aber gerade, ob wirklich irgendjemand Lachgas verwendet und wenn ja wie.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Moin,Moin

    Auch Korbimker benutzen schon mal Lachgas beim Abstoßen zur Honigernte. Wie sie das handhaben kann ich aber nicht sagen.

    Gruß Klaus

    Danke. Woher hast Du das? Dann kann ich weiter fragen.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Ein Imkerkollege hat es gemacht bzw. sein Kumpel hat seine zwei oder drei Körbvölker "abgestoßen"

    In diesem Jahr war wohl nicht soviel Wabenwerk frisch gebaut und damit zu wackelig.

    Deswegen hat er nach alter Väter Sitte abgetrommelt.

    "Gebt mir einen Grund für Euren Optimismus!"

    Max Czollek, 2019

  • Hallo iWei , bei der Verbrennung von Ammoniumnitrat entsteht das Lachgas. Das ist meiner Meinung nach die preiswerteste Form Lachgas zu erzeugen. Ich habe für die 250 gr. Dose 12 Euro plus 10 Euro Gefahrgutversand bezahlt. Pro Behandlung brauchst Du ca. 7 Gramm. Also das reicht für viele Behandlungen.

    Also jetzt meine Vorgehensweise:

    1. Ammoniumnitrat rein und kristallin besorgen. Da Ammoniumnitrat unter das Sprengmittelgesetz fällt brauchts dafür einen Nachweis z.B. Gewerbeschein für ein landwirtschaftliches Unternehmen da dort Ammoniumnitrat als Düngemittel verwendet wird. Ich habe meinem Chemiehändler meine Rechnung der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft als Nachweis geliefert. Damit wurde meine Adresse in seinem Onlineshop freigeschaltet. Er muss meine Daten an die zuständige Behörde weitergeben.

    2. Die genaue Vorgehensweise: Ich habe einen gehäuften Teelöffel voll Ammoniumnitrat in eine kleine Papiertüte eingefüllt. Anschließend wurde diese Papiertüte in meinen mit glühender Kohle bestückten Smoker gelegt. Nach kurzer Zeit kommt aus dem Smoker blauer Rauch das ist dann das Lachgas. Wichtig ist die Glut damit das Lachgas unverfälscht und eindeutig ist. Jetzt das zu begasende Volk mit dem Lachgas ca. eine Minute kräftig von oben einnebel. Danach ca. eine Minute Deckel drauf und anschließend kurz öffnen um das Lachgas abziehen zu lassen. Dann die Beute auf das zu verstärkende Volk stellen. Auf dem zu verstärkenden Volk liegen zwei Lagen eingeschnittenes Zeitungspapier ( Schnitte zwischen 3 und 6 cm).

    Es muss alles gut vorbereitet sein. Die zu begasende Beute ( mit geschlossenen Boden )muss neben dem zu verstärkenden Volk stehen. Boden schon vorher lockern. Nach dem Aufsetzen der begasten Beute dann noch die auf dem gelösten Boden liegenden betäubten Bienen in die Beute kehren. Jetzt Ende Oktober Anfang November könnte eventueller Totenfall einige Zeit vor der Behandlung entfernt werden.



    Bei der Begasung erstarren die Bienen regelrecht auf der Wabe und die meisten fallen auch nicht runter. Ich habe mich "in den Wind gestellt" um nicht zuviel Lachgas abzubekommen. Obwohl eigentlich nicht viel passieren kann. Nach der Behandlung dem Volk mindestens 3 Tage besser eine Woche Ruhe geben. Die Drohnenproblematik erledigt sich eigentlichnach 24 Tagen dauert aber wohl doch etwas länger.

    Ähnlich wird verfahren, wenn das drohnenbrütige Volk stark genug ist und nur eine frische Königin benötigt. Die neue Königin muss mindestens 3 bis 4 Wochen in Eilage sein und man lässt die Königin nach dem abziehen des Lachgases einfach in die Beute laufen.

    Das Ergebnis des Verfahrens zusammengefasst:

    Das drohnenbrütige Volk verliert seine Erinnerung an die Afterweisel(n) und an seinen ursprünglichen Standort.

    Die Vorteile des Verfahrens:

    1. Ein drohenbrütiges Volk ist nicht verloren. Es kann mit einer frischen Königin ausgestattet werden oder gezielt ein anderes Volk verstärken.

    2. Ich muss keine Afterweiseln suchen und auch die Drohnenbrut nicht entfernen.( Meistens hat ein drohnenbrütiges Volk mehrere Afterweisseln)

    3. Die Völker können am Standort bleiben

    4. Die Behandlung erfolgt preiswert und recht schnell.


    Nachteil des Verfahrens:

    Die Behörden haben Deine Adresse 8|und falls in Deiner Nähe ein Sprengstoffanschlag erfolgt wirds wohl bei Dir klingeln ^^.

    PS . Youtube Ammoniumnitrat



    Beste Grüsse Tom

  • Warum nicht einfach kas 27 oder Gardena blaukorn supreme, enthaält jeweil 80% bzw. 70% Ammoniumnitrat.

  • Danke, Saxonicus .


    Leute, Ihr wisst aber schon, dass Ammoniumnitrat nicht einfach mal so unter das Sprengmittelgesetz fällt, oder! .... Ammoniumnitrat ist explosiv! Schaut mal hier.


    Lachgas als Gas ist übrigens geruch- und farblos (nicht blau), und da es schwerer als Luft ist, wird es nicht nach oben abdampfen, sondern eher unten aus der Beute rausgehen.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • nein, ganz sicher nicht!

  • nein, ganz sicher nicht!

    Warum denn nicht, kannst du das Erläutern.

    KAS 27 ist ja nichts anderes als Ammoniumnitrat +Kalk. Der Kalk ist ja inert. Alternativ könnte man das Ammoniumnitart einfach auslösen, aber das dürfte schon zu viel Arbeit machen. Ist ja ein standart Dünger in der Landwirtschaft. Ist aber auch den Landwirten vorbehalten, wegen dem hohen Ammoniumgehalt der einfach zu extrahieren ist.

    Das Blaukorn enthält ja auch keine reaktiven Nebenbestandteile oder andere flüchtige Salze.

  • Weil KAS gerade mal 27% Ammoniumnitrat enthält und nicht 80.

    Neben ackerbaulichen Vorteilen ist das auch eine schöne Sache, weil es eben nicht Bumm macht, wenn man es zu hoch lagert...:roll:


    Anleitung zum Bombenbau geb ich hier aber nicht...:saint:

  • 2. Ich muss keine Afterweiseln suchen und auch die Drohnenbrut nicht entfernen.( Meistens hat ein drohnenbrütiges Volk mehrere Afterweisseln)

    Tu mir doch mal den Gefallen und erklär mir, wie und woran Du Afterweiseln erkennst und von normalen Arbeiterinnen unterscheiden kannst?


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Lachgastabletten gab es, zu DDR Zeiten, in jeden Imkereiladen.Man konnte sie vielseitig einsetzen.Ich habe sie beim besiedeln der EWK ,bei Räuberei ,beim verstellen der Völker u.s.w benutzt! Schade das man sie nicht mehr bekommt! Sie waren eine große Hilfe in der Imkerei. Es ist eine echte Marktlücke die man schließen müßte!!


    Grüße aus Thüringen