Hat jemand Erfahrung mit dem RuBee® Ox Vernebler

  • Der von CBE gefiel mir auch sehr gut, aber wozu soll ich selber die Temperatur einstellen, es ist ja immer die gleiche Temperatur, die OS zum Verdampfen bringt ob es draussen warm oder kalt ist, sie ist einfach eher erreicht. Einfach wieder eine Spielerei, die irgendwann spinnt. Mir wäre es lieber, ich müsste da nichts regeln.

    Einen guten Tag euch allen.

  • Hallo in die Gruppe,


    ich wollte nochmals kurz das Thema hier reaktivieren. Kann mir jemand berichten ob dieses Verfahren eine AS oder andere Behandlung ablösen kann? Ich schrecke jetzt nicht zurück diese Behandlung dann mehrere Male an einem Volk im Jahr durchzuführen.

    Besten Dank

    Das Trixie Reptiland ist aktuell bei 44 Euro

  • Hallo,

    Habe dieses Jahr erst mit Imkern gestartet und habe mich deshalb zu Varroamethoden informiert, was zugelassen ist und was Imker testen. Dabei bin ich aufs Vernebeln von Oxalsäure Lösung gestoßen. Ein Bekannter macht das seit mehr als 4 Jahren sehr erfolgreich als Spätsommerbehandlung nach der Ernte an den brütenden Völkern. Außerdem während Tracht Drohnenbrutschneiden und 1x Restentmilbung im Dezember.

    Und zwar so: 3.05% Oxalsäure in Wasser (also 44g/L Oxalsäuredihydrat), mit RuBee Ox Vernebler (Prinzip ähnlich ‚Luftbefeuchter‘, feine Tröpfchen) oder ähnlichem Gerät (zB Apistar), 10ml pro Tag für 1-zargiges Volk (20ml 2-zargig), entsprechend 2-3 Min (3-5ml/min), an 15 Tagen hintereinander unmittelbar nach der Ernte (Anfang August), über Loch von oben oder in Rückwand).

    Sehr erfolgreich, keinerlei Schäden an Brut, durchgehende Brut, parallel zum Füttern, mit Erfahrung kann man 2 Geräte parallel bedienen somit akzeptabler Aufwand.

    Warum 15 Tage täglich: damit wirklich alle schlüpfenden Milben erwischt werden, auch die Milbenmütterchen, die im Prinzip am Schlüpftag in neue Zelle wandern können. Alle 4 Tage behandeln war nicht erfolgreich.

    Ich finde die Methode genial, wesentlich sanfter als Ameisensäure und als OS-Träufeln (mit Zucker), keine Brutverluste, erfolgreich am brütenden Volk und harmlos für Honig und Imker. Entspricht ‚automatisiertem Sprühen‘.

    Gibt es ähnliche Erfahrungen?

  • Hätte ist der kleine Bruder von Könnte ;);)

  • Hallo Corina,

    ist mir leider neu das man 15 Tage hintereinander mit dem Rubee vernebelt.

    4 Blöcke alle 5 Zage meines Wissens (ja habe auch einen, aber das 1. Jahr)


    VG

    Das war ja der Grund warum se schrieb:

    ...

    Warum 15 Tage täglich: damit wirklich alle schlüpfenden Milben erwischt werden, auch die Milbenmütterchen, die im Prinzip am Schlüpftag in neue Zelle wandern können. Alle 4 Tage behandeln war nicht erfolgreich.

    ...

    Ich hatte mich auch mal zu dem Vernebler informiert, aber die Erfolgsrate soll gering sein.


    Deswegen hatte ich dann die Finger weggelassen.

  • Hallo Corina,

    er funktioniert schon, halte dich an die Anleitung. Die Milben fallen nicht sofort bzw. so massiv wie bei Ameisensäure oder Oxalsäure sprühen. Fäng am 2 Tag an bis zu 3 Tage, dann ist wieder Schluß. Habe es selber getestet.

    Viel Erfolg

    Hätte ist der kleine Bruder von Könnte ;);)

  • Hallo Ihr, vielen Dank für Eure comments zur 'Vernebelung der Oxalsäure-Lösung mit RuBee Ox oder ähnlichem über 15 Tage hintereinander nach Ernte am brütenden Volk'. Ich habe diese Variante mal genauer zusammengeschrieben und verglichen mit Ameisensäure und anderen Medikamenten und das heute in den chat 'Ist Ameisensäure noch zeitgemäß?' gehängt (als PDF), weil dort gerade sehr aktive Diskussion zu den verschiedenen Varroa-Methoden stattfindet. Falls Ihr weitere Ideen dazu habt, also eventuell am besten dort, damit es nicht doppelt ist. Corinna

  • Hallo Corina,

    er funktioniert schon, halte dich an die Anleitung. Die Milben fallen nicht sofort bzw. so massiv wie bei Ameisensäure oder Oxalsäure sprühen. Fäng am 2 Tag an bis zu 3 Tage, dann ist wieder Schluß. Habe es selber getestet.

    Viel Erfolg

    Es sei für die, die durch die Forumssuche darauf stoßen, nochmal daran erinnert, dass Sigi den Vernebler zum ersten Mal benutzt.


    Ob es funktioniert oder nicht, würde ich beurteilen, wenn ich dasselbe Volk zum zweiten, besser zum dritten Mal auswintere.