Versicherungen, die die Imkerei mit im Programm haben??

  • Hallo,


    hier im Forum sind doch einige, die in keinem Verein sind - wo seid ihr versichert?

    Ich hab jetzt schon etliche Versicherung angefragt, aber immer ist die Bienenhaltung nicht mit drin.

    Geade und Glaudert versichert nur über Vereine!

    Google gibt da auch nicht viel her! Auch hier die Suche ergab keine Namen von Versicherungen.

    Meine Haftpflicht (HUK) beinhaltet keine Bienenhaltung! Drum brauch ich ne Alternative :)

    Verein kommt erstmal nicht in Frage, diese Antworten will ich jetzt gar nicht hören :)

    Hoffe ich darf das hier so öffentlich fragen, aber bin ja sicher nicht nur ich vereinslos?

    Gruß Andrea

  • Hallo Andrea,

    die Imker-Versicherungen von Gaede und Glauerdt kann man auch über die Buckfastimker Bayern abschließen, wenn man dort Mitglied wird. Das ist zumindest was ganz anderes als ein normaler Imkerverein.


    Ansonsten haben andere Versicherungen die Bienenhaltung eingeschlossen. Vielleicht da wechseln. Meine private Haftpflicht von der Concordia hat die Bienen mit drin: https://www.concordia.de/ww/de…vatkunden/haftpflicht.cfm

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Private Haftpflichtversicherung genau prüfen.

    Für Freizeitimker ist man zB auch bei der HUK Coburg mit folgender Klausel (AVB) haftpflichtversichert:


    1.5.9

    Halten und Hüten von Tieren

    a. Versichert sind Schäden, für die Sie als Halter oder Hüter der fol

    -

    genden Tiere verantwortlich gemacht werden: zahme Haustiere (z. B.

    Hauskatzen), gezähmte Kleintiere (z. B. Meerschweinchen, Hamster,

    Singvögel) und Bienen. Der Versicherungsschutz setzt voraus, dass

    Sie das Tier weder zu gewerblichen noch zu landwirtschaftlichen

    Zwecken halten.


    Schutz gegen Dienstahl und dergl - wie im Verein - kenne ich ohne Vereinsmitliedschaft noch nicht.

    Ist die HUK nicht die HUK Coburg????


  • Ja. meine Versicherungsfrau hat mir eben gesagt, dass das die HUK nicht macht... ihr Mann sei auch Imker und sie habe das schon mal geprüft bei der Zentrale! Vielleicht sind da die Vertreter doch nicht so fit was so Ausnahmefälle betrifft? Aber ich ruf da selbst nochmal an - und hake da nochmal nach - Danke :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von bee-andy70 ()

  • Hallo Amape,

    darf man denn auch mit Carnicas zu den Buckfastimker Bayern? Ich hab auch schon bei Melifera geguckt, da ist man auch als Mitglied versichert - aber ehrlich gesagt bin ich zuwenig über Melifera informiert, das müsste ich wohl auch mal noch klären ob ich da dann ne bestimmte Bienenhaltung haben muss? Beuten- und Bienentechnisch will ich nix umstellen :) Meine Mädel`s sind mir ans Herz gewachsen :)

  • Hallo Amape,

    darf man denn auch mit Carnicas zu den Buckfastimker Bayern? Ich hab auch schon bei Melifera geguckt, da ist man auch als Mitglied versichert - aber ehrlich gesagt bin ich zuwenig über Melifera informiert, das müsste ich wohl auch mal noch klären ob ich da dann ne bestimmte Bienenhaltung haben muss? Beuten- und Bienentechnisch will ich nix umstellen :) Meine Mädel`s sind mir ans Herz gewachsen :)

    Das weiß ich jetzt leider nicht, weil ich da (bisher) kein Mitglied bin. Ich habe das nur mal entdeckt. Beim Lesen der Satzung scheint es mir nicht verboten, aber das eigentliche Vereinsziel kannst du mit deinen Bienen schon mal sicher nicht aktiv verfolgen. Damit sind wieder bei der Mitgliedschaft für die Versicherung und evtl. Kursangebote, aber immerhin bucht man dabei nicht auch DIB oder sowas mit, wenn man deswegen bisher nicht in den Verein wollte.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Hallo,


    meine Privat- und Berufshaftpflicht bei der HDI beinhaltet alle Folgen der Freizeit Bienenhaltung, (schriftlich bestätigt bis einschließlich 24 Völker), nicht jedoch die Folgen der Honigvermarktung (z.B. Plastikabrieb im Honigglas).


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo bee-andy 70!


    Sicherlich darf jemand, der Carnika sein eigen nennt, auch Mitglied für eine Jahresbeitrag von 35 € werden im Landesverband Buckfastimker Bayern.e.V.. Im Beitrag ist der quartalsweise Bezug des Vereinsorgans "Der Buckfastimker" dabei. Eine Versicherung kann jeder zusätzlich dazu dann abschließen. Alles weitere über Umfang und Inhalt steht auf der Homepage genau hier:

    https://www.buckfast-bayern.de…te/betriebs-versicherung/

    Es handelt sich um einen Rahmenvertrag des Dachverbandes Gemeinschaft der europäischen Buckfastimker.


    Und wer noch kein Buckfastimker ist, der kann es ja noch werden. Der LV versteht sich als ein weltoffener und toleranter Zuchtverband. Aber Carnika-Reinzucht machen wir nicht.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo Andrea,

    die Imker-Versicherungen von Gaede und Glauerdt kann man auch über die Buckfastimker Bayern abschließen, wenn man dort Mitglied wird. Das ist zumindest was ganz anderes als ein normaler Imkerverein.


    Ansonsten haben andere Versicherungen die Bienenhaltung eingeschlossen. Vielleicht da wechseln. Meine private Haftpflicht von der Concordia hat die Bienen mit drin: https://www.concordia.de/ww/de…vatkunden/haftpflicht.cfm

    Das mit der Privathaftpflicht ist mit Vorsicht zu genießen. Denn ab einem bestimmten Punkt, gilt die Imkerei (Hobby) als gewerbliche Handlung. Dann gilt der Schutz nicht mehr. Es kommt auf dem Zeitumfang an und ob der Honig gewinnbringend verkauft wird. Es gibt aber noch andere Punkte.

  • Such dir einen Imkerverein aus der dir zusagt und tritt ein. Du zahlst deinen Beitrag bist versichert und wenn du mal Lust und Laune hast nimmst du hin und wieder mal an den Versammlungen Teil und kannst doch einige nützliche Informationen für dich mitnehmen. Einige Vereine sind super organisiert und bieten Schulungen, Vorträge und Austausch unter seines Gleichen an. Wieso so kompliziert, wenn es auch einfach geht.