"Sibirische Linde" = Paulownia?

  • Guten Abend,

    ich habe im Frühling Honigräume bei einem großen norddeutschen Händler gekauft. Das Holz war mir fremd und auf Nachfrage hieß es, dass es sich um "Sibirische Linde" handele. Da mir der Name suspekt war und ich im Internet nichts Hilfreiches dazu fand, wollte ich es genauer wissen. Die Antwort war allerdings nur ausweichend und wenig informativ. Vor kurzem machte mich jemand darauf aufmerksam, dass es sich um Paulownia-Holz (Kiri-Baum, Kaiserbaum, Blauglockenbaum, ...) handeln könnte. Vom Aussehen und den Eigenschaften passt das jedenfalls sehr gut.

    Wenn es sich wirklich um dieses Holz handelt, warum wird das nicht so deklariert? Der Name "Sibirische Linde" scheint jedenfalls dafür absolut nicht gebräuchlich zu sein. Der Name "Sibirisch" macht natürlich bei den Kunden viel her (ähnlich wie bei "Sibirischer Lärche"). Hat halt den Ruf von langsam wachsendem, hochwertigen Holz. Paulownia wächst dagegen extrem schnell, soll aber trotzdem hochwertig sein.

    Außerdem interessiert mich, wo das Holz genau herkommt. Der Anbau in Europa ist nach dem, was ich gefunden habe, noch nicht so üppig. Holz aus Fernost möchte ich dagegen nicht.


    Weiß jemand da mehr zu?


    Viele Grüße

    Christoph

  • Wenn es sich wirklich um dieses Holz handelt, warum wird das nicht so deklariert? Der Name "Sibirische Linde" scheint jedenfalls dafür absolut nicht gebräuchlich zu sein. Der Name "Sibirisch" macht natürlich bei den Kunden viel her (ähnlich wie bei "Sibirischer Lärche"). Hat halt den Ruf von langsam wachsendem, hochwertigen Holz.

    Damit hast Du Dir Dir Frage doch schon selbst beantwortet!


    Seelachs hat mit "richtigen" Lachs auch nur gemeinsam, daß beide Flossen und Schuppen haben...

    ;)