Apidea-Begattungskästchen, funzen die wirklich so schlecht?

  • Ich erstelle die Begattungseinheiten zu Hause und der Stand wo sie stehen ist außerhalb.

    Darum kommen die Einheiten nach der Erstellung in meinen geschlossenen Anhänger und dieser steht dann 3 Tage im Schatten, bevor ich sie aufstelle.

  • Guten Abend und herzlichen Dank für die Antworten!

    Es ist also wie es zu befürchten war: Imker ein bißchen sehr zu doof und außerdem hat er geschlunzt.

    Ich werde im nächsten Jahr also einen neuen Anlauf machen und dazu ein paar mehr Bienen ins Kistchen schütten, die Königin geschlüpft einlaufen lassen und die Kellerhaft in einem nicht zu warmen Raum auf drei Tage verlängern.

    Die Kistchen werde ich im Winter außerdem renovieren und einen Schwerpunkt auf die Absperrgitter zum Futterabteil legen.

    Und dann wird es klappen! :)

    Mit optimistischen Grüßen

    Klaus

    Es war schon schöner auf der Welt, als ich noch den Überblick hatte. Sofie Pfister-Odermatt

  • Hallo Klaus,


    ich muss Dir leider widersprechen: "Du" bist nicht doof, und Fehler müssen gemacht werden, um daraus zu lernen. Aus bekannten Dingen lernt man nichts.

    Ich fürchte nichts mehr als Menschen, die von Anfang an immer schon alles können.

  • Hallo,

    mal dumm gefragt, wie viele Kästchen legt man sich so am Anfang zu?? sind 10 zu übertrieben??

    Gruß Andrea

  • Hallo,

    mal dumm gefragt, wie viele Kästchen legt man sich so am Anfang zu?? sind 10 zu übertrieben??

    Gruß Andrea

    Hallo Andrea,


    nun, das hängt davon ab wie viele Begattungseinheiten Du bilden möchtest. Als Anfang 10 zu haben ist nicht übertrieben. Bedenke:

    • In 2-3 möchtest Du evtl. Deine guten Zuchtköniginnen halten
    • Wie viele Völker möchtest Du jedes Jahr umweiseln und wie viele Brutableger möchtest Du machen? Ich kalkuliere das ich ungefähr doppelt so viele Königinnen im Jahr begatten lassen möchte wie ich denke zu brauchen. Einige werden nicht begattet und bei zusetzen von Zellen bedenke das nicht alle schlüpfen.
    • Die Königinnen für Ableger verlassen ja sofort wieder die Begattungseinheiten, dann kannst Du die Kästchen doppelt belegen - übers Jahr gesehen.
    • Die besten Königinnen benutzt Du zum Umweiseln oder für Ableger, die anderen kannst Du überwintern als Reserve oder abgeben...
    • Dann ist noch die Frage wann und wie Du umweiseln möchtest...

    Helfen diese Hinweise?



    Gruß

    Franz


    P.S.: Überwintern oder länger als 10 Tage die Königin drin lassen, bitte NICHT mit APIDEA und Co. - dafür sind Mini-Plus das Minimum...

  • Hallo Franz,


    ja das hat mir schon sehr geholfen :) ich möchte nächstes Jahr starten und dachte mir eben mal mit 10 Apidea`s zu investieren!

    Jetzt bin ich aber durch deinen letzten Satz etwas verunsichert: die Apideas gebe ich doch 3 Tage in Kellerhaft - oder eben ohne Flug in den Schatten...dann fahr ich sie zur Belegstelle, dort sind sie ja auch gut 1 Woche - oder irre ich da jetzt? Dann sollte ich auch gleich noch 10 Miniplus daheim haben um sie dann gleich da rein zu siedeln wenn ich sie nicht gleich verwerte??

    Gruß Andrea

  • Hallo Andrea,

    Jetzt bin ich aber durch deinen letzten Satz etwas verunsichert: die Apideas gebe ich doch 3 Tage in Kellerhaft - oder eben ohne Flug in den Schatten...dann fahr ich sie zur Belegstelle, dort sind sie ja auch gut 1 Woche - oder irre ich da jetzt?

    Ja, da irrst Du Dich. Die 10 Tage, von denen ich gesprochen hatte, starten wenn Du die Kästchen wieder von der Belegstelle zurück sind und wenn die Königin in Einlage ist was immer auch später ist - das muss nicht der selbe Tag sein...


    Weitere Gedanken:

    • Wenn du z.B. NUR mit Brutablegern arbeitest, dann reichen die Apidea! Dann gibst Du ja die begatteten Königinnen in den Brutableger innerhalb von den 10 Tagen! (und wenn es mal 14 Tage werden ist das auch noch kein Beinbruch - wie sagt man bei uns im katholischen Bayern - Du musst nicht christlicher sein als der Papst... ;) )
    • Wenn Du auch umweiseln oder Königinnen überwintern möchtest, dann nimm doch nur Mini-Plus und fahr damit zur Belegstelle. Viele Belegstellen akzeptieren auch diese...
    • Wenn die Belegstelle keine Mini-Plus akzeptiert, kannst Du ja EWKs mit Mini-Plus Rähmchen verwenden - ja diese findet man ab und zu auch... (ich selbst verwende keine EWKs.)
    • Ich würde so wenig verschiedene Wabenmaße wie möglich haben wollen...


    Gruß

    Franz

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Andrea,

    die Begattungseinheiten sind sicher länger als 1 Woche auf der Belegstelle. Mit zwei eher drei Wochen kannst kannst Du sicher rechnen.

    Warum erst mit Apidea auf die Belegstell und dann in Miniplus umsetzen? Besser gleich in Miniplus auf die Belegstelle. Außer natürlich die Belegstelle läßt nur Apidea zu.

    Gruß Eisvogel

    Als ich mich zum imkern entschlossen hatte, fand ich mich ratlos vor diversen modernen Beuten-Systemen.

    Abbé Emil Warre 1948, 12. Auflage Bienenhaltung für alle, Übersetzt von Mandy Fritsche, 2010

  • Ok verstanden - Danke :)

  • Hallo Andrea,

    die Begattungseinheiten sind sicher länger als 1 Woche auf der Belegstelle. Mit zwei eher drei Wochen kannst kannst Du sicher rechnen.

    Warum erst mit Apidea auf die Belegstell und dann in Miniplus umsetzen? Besser gleich in Miniplus auf die Belegstelle. Außer natürlich die Belegstelle läßt nur Apidea zu.

    Gruß Eisvogel

    Hallo Eisvogel,

    bin da jetzt eben noch am informieren und möchte auch gerne frühzeitig im nächsten Jahr den Königinnenzuchtkurs belegen. Werde auch bis dahin mal Kontakt mit den Belgstellen aufnehmen - hab ja über den Winter Zeit :)

    Über die Miniplus hab ich bis jetzt nur Gutes gelesen - ich bin ja auch nicht so im Zugzwang bei meinen Königinnen in meinen WV, denn die sind alle aus diesem Jahr - kommen die gut über den Winter können die ja erstmal noch zeigen was sie drauf haben :) Von dem her wären bei gutem Start mit der KöZucht die Miniplus vielleicht von Vorteil, da ich ja dann erstmal nicht umweiseln werde :)

  • Wow das ist ja ein irre Angebot - würde ich sehr gerne annehmen!! :thumbup::thumbup:

  • mein Vater hat seit 50 Jahren ein Regel - kein Fremdmaterial länger als 1Tag am Stand- Umsetzen und wieder weg.

    Vertrauen ist gut, ...Vorsicht besser.

    Wenn beide jedes Jahr am Faulbrutmonitoring teilnehmen oder Gesundheitszeugnis erstellen lassen....