Wer hat eigene Erfahrungen mit der Ligustica?

  • Hallo zusammen.

    Wer hat denn eigene Erfahrungen mit Ligustica am Stand?

    Habe hier im Forum zwar einen herkunftsbezogenen thread vom Juli d. J. gefunden, aber keinen zu imkerlichen Erfahrungen mit dieser Rasse.

    Diejenigen, die selbst Ligustica haben oder hatten, möchte ich gerne um ihre Einschätzung dieser Rasse zb im Vergleich zu anderen am Stand gepflegte Rassen (Sanftmut, Honigertrag, Futterbedarf, etc.) bitten.

    Wo hattet/ habt ihr Eure Ligustica her?

    Wenn ihr sie nicht mehr nicht mehr pflegt, warum nicht?

  • Hallo,

    hatte zwar keine reine kann Dir aber meine Erfahrung mit einer Buckfast-Ligustika-Kombi sagen:

    Sanftmut 5, Schwarmträgheit 4, Honig 2, Stärke 5, Fruchtbarkeit 5, Überwinterung 1!

    Haben sehr große Völker aufgebaut die auch sehr sehr GROSSEN HUNGER hatten.

    Das hat sich dann ziemlich schnell erledigt da selbst bei der F3 das Futter (10er Dada) regelmäßig (Ende März) alle war.

    Irgendwann hab ich dann einfach keinen Nerv mehr gehabt zu Unzeiten mit Fu-Kannen rumzurennen und da sind die leider der Evolution zum Opfer gefallen.

    Wenn Du meinen Rat hören willst lass es!

  • Ich habe eine Dänische Linie, Sanftmut super, Volksstärke super, Ertrag ist ok, Überwinterung hatte ich keine Probleme mit dem Futter, aber sie fressen mehr als eine Carni.


    Richtig gut sind sie aber erst geworden wenn man von ihr Nachgezogen hat und sie gezielt aufm Carnica Leistungprüfstand angepaart hat.

    Die Mischung machts, aber weiter als eine F1 würde ich nicht gehen, vor allem wenn man es mit der Standbegattung macht. Sehr schlecht waren dei Erfahrung LigusticaxCarnicaxStandbegattet wahrscheinlich mit dunkler mit drinnen.

  • Die Ligustica ist eine Knallerbiene, absoluter Geheimtipp. Ich stelle mit meinen Erträgen regelmässig jene aller anderen Imker in der Umgebung (zusammengerechnet!) locker in den Schatten.

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Bei eigentlich allen Skandinavischen Ligusticas handelt es sich nicht um Selektionen aus Amerikanischen Ligusticas, da sie von Italien in die Staaten und dann nach Dänemarkt gewandert wurde.


    Morphologisch sind es aber 100% Ligusticas

  • Hallo boarbuster,

    ich war der Meinung das du auf deine Frage eine Antwort erhältst ,was nicht so ist .

    Ich kann dir jemanden als Kontakt nennen auf You Tube der hat Italienische Ligusticas.

    Der Ingo Harrius in Ingo's Bienen kann dir deine Fragen sicher beantworten ,musst sie nur da noch mal stellen.

    viel erfolg!!

    Gruß Georg L.