Apfelkuchen (Pflaumenkuchen) mit Honigstreuseln

  • Es ist Saison!

    Das Rezept geht sowohl mit Äpfeln als auch mit Pflaumen,

    Ich hab bisher noch nie Streusel mit Honig gemacht, das klappt jedoch ausgesprochen gut, dieser Kuchen hier jetzt also komplett mit Honig statt mit Zucker:



    Mürbeteig:

    180 g Mehl

    75 g Honig

    75 g Butter, zimmerwarm/ weich

    1 kleines Ei oder ggf auch nur ein Eigelb


    Schnell zu einem Knetteig verarbeiten,

    in einer Springform mit Backpapier ausbreiten und einen ca. 3 cm Rand hochdrücken.


    Füllung Äpfel:


    ca 1 kg Äpfel, geschält, entkernt, in kleine Stücke geschnitten

    etwas Zitonensaft, Zitronenschale, wer mag Rum oder Zimt und etwas Coriander dazu

    100 g Honig

    50 - 100 g Sultaninen

    das ganze ohne Flüssigkeit in einem Topf dünsten, warten, bis die Äpfel halbweich sind und Flüssigkeit abgegeben haben.

    ca. 20 g Weichweizengries dazugeben und kurz aufkochen lassen.

    Etwas abkühlen lassen.

    (Man muß das je nach Flüssigkeitsbildung und Apfelsorte einbisschen nach Gefühl machen,

    wie einen Grießpudding, so dass später nach Backen und Abkühlen ein schnittfester Kuchen entsteht)


    Füllung Pflaumen:


    eigentlich genauso mit 1 kg Plaumen entsteint und in Stücke geschnitten.

    Ein Kompott kochen, Süße kann man selbstverständlich nach Geschmack variieren,

    Zimt und Rum oder Vanille, wie man mag dazu geben.


    Honigstreusel:


    160 g Mehl

    75 g Honig

    75 g weiche Butter

    Vanille oder Zimt nach belieben


    Das ganze mit den normalen Rührhaken des Rührgerätes bearbeiten, bis die gewünschte Streuselkonsistenz erreicht ist.

    Je nach Konsistenz des Honigs muss man ggf mit 10-20 g Mehl plus oder minus "spielen",

    bei mir hat es mit cremigem Honig auf Anhieb optimal funktioniert


    180° Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Marion


    Klingt sehr lecker, eine Variationsempfehlung hätte ich aber noch für dich (und andere natürlich auch): probier mal Hefeteig statt Mürbeteig für den Boden). Auch sehr lecker.


    zahntropfende Grüsse, Robert

  • Stimmt, Robert

    Hefeteig mag ich sowieso sehr gern, ist bei uns eigentlich die klassische Pflaumenkuchenunterlage.


    Allerdings wollte ich unbedingt auch mal Mürbeteig NUR mit Honig ausprobiert haben, bisher habe ich immer nur Teile Zucker ersetzt gehabt.

    Insbesondere Streusel hatte ich noch nie so versucht - dachte immer die Zucker-Krümelkomponente sei sehr wichtig. Wohl nicht! :daumen:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich glaub ich mach mir mal nurdie Streusel ohne Kuchen... :/

    Die kann man auch so gut essen, mit Eis...

    Hat dan was von Krumble.

    Einer von den Drei 19-jährigen Jungimkern! ... Instagram mit tollen Bildern: (Auch ohne Account) Klick :)

    Unsere Völker erzeugen ca. 1t Honig pro Volk pro Jahr, machmal auch pro Tracht.