Kaufberatung Mini - Plus

  • Da hatte ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht. Zumal das Flugloch vom Styroboden nicht so toll ist weil das unten auch ne Öffnung hat. Aber dann kann ich die Rosette ja einfach in Betrieb lassen.

  • Sorry, ich war über Weihnachten OOF...

    Welches Märchen meinst Du?

    Das hier...

    ... EWK, weil das die Kontrolle der Begattungseinheiten auf Drohnenfreiheit für die (zumeist ehrenamtlichen) Belegstellenbetreuer erleichtert und vereinfacht.

    Auch in EWKs kann man nicht genügend zuverlässig auf Drohnenfreiheit "prüfen"...

    (Klar, wenn Du Drohnen siehst, dann sind welche drin, aber wenn Du keine siehst sind noch lange nicht "keine drin"... - hier hilft, wie bei allen Begattungseinheiten, nur Drohnengitter bzw. geeignete Rosette am Ausgang/Eingang der Begattungseinheit.)

  • Können sich die beiden Begattungseinheiten in der Miniplus auch die Futterzarge "teilen" oder gibt das ärger bzw. verlaufen sich die Bienen dann ?

  • Können sich die beiden Begattungseinheiten in der Miniplus auch die Futterzarge "teilen" oder gibt das ärger bzw. verlaufen sich die Bienen dann ?

    Theoretisch ja, aber dann muss ein ASG vor dem Futtertrogzugang sein. Besser ist es wenn beide Einheiten einen eigenen Zugang zum Futtertrog haben, aber nur eine Seite "ausschlecken kann" - dann gint es auch keinen "Verlauf"....

  • Ok,


    wenn man pro Abteil eine komplett gefüllte Futterwabe dazu gibt, kommen die Völkchen dann damit aus bis jede Einheit für sich eine Beute bekommt, sprich die Königin erfolgreich begattet worden ist ?


    Danach wird ja für einen kontinuierlichen Futterstrom gesorgt.

  • Wenn du damit auf eine Belegstelle möchtest geht nur Futterteig. Auch für M+ gibt es da entsprechende Futtertaschen.

    Jo, wie lange kommt eine so kleine Einheit mit 1kg Teig oder Honig hin ?

  • Moin Franz,


    für die Oie reicht eine Futtertasche für ein M+ oftmals nicht. Da gibt es meistens nichts zusätzlich zu holen. Die Apideas sind auch absolut knapp mit Futter bei der Abholung. Aber die Inseln sind eh ein sehr spezieller Fall. Nichts ist ärgerlicher als eine verhungerte Begattungseinheit.


    Viele Grüße

    Ron

  • ich mache einfach ne volle Futterwabe ne volle Brutwabe ne Mw und entsprechend Bienen rein.

    Das hat bisher immer geklappt, selbst dann wenn null Tracht auf der Belegstelle war. Das langt sogar bis die Fluglochwache nach Abgang der Altbienen wieder funzt. Selten musste ich ne Futterwabe dazu stecken. Füttern egal womit, sorgt für Räuberei, solange die Fluglochwache noch nicht funzt. :u_idea_bulb02:

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/