@Bernhard: Plastikmittelwände

  • Werbung

    Eine Krise berechtigt nicht andere Menschen zu beleidigen.

    Ich beleidige niemanden. Der Pinguin ist in der IT-Welt weit verbreitet und der Spruch stammt aus der Comedy.


    Muss man halt kennen, um zu verstehen, was gemeint war.

  • Eine Krise berechtigt nicht andere Menschen zu beleidigen.

    Ich beleidige niemanden. Der Pinguin ist in der IT-Welt weit verbreitet und der Spruch stammt aus der Comedy.


    Muss man halt kennen, um zu verstehen, was gemeint war.

    Ach so, das ist keine Beleidigung sondern Standard unter IT Freunden.

    Wenn du hier im tiefsten Niederbayern deinem Gegenüber nach dessen letzten Satz dein Bild mit dem Spruch zeigst, dann hättest schnell a "Bockfotzn" das da Lichta ausgengand.

    Soetwas versteht hier keiner als IT Konversation.

    Es gibt Tage da kommst du aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus und ich habe wieder was gelernt und zwar wie man sich unter zivilisierten IT lern benimmt. ( Meine IT Abteilung hätte das damals nicht gewagt).

    Für was hast du dich dann bei rase entschuldigt?

    Mehr Worte ist mir das nicht wert!

    Franz Xaver aus Niederbayern

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von honigmayerhofer ()

  • Also liebe Forum Teilnehmer bevor ihr euch vor den Bienen killt oder

    Denkt mal an eure Liebe und die Biene , bleibt sachlich und nicht verletzend und

    unsere Sprache hat uns ein Strauss an Möglichkeiten gegeben es höflich auszudrücken.

    Sonst denke ich ich bin in der Steinzeit!!!

    Dann kann man dieses Forum auch schließen den Beleidigungen und Kränkungen gehören hier

    nicht hin (ps: www.einfach-imker wird geschlossen laut Fam. Hummel)

    ALSO BRUHIGT EUCH MAL !!

    Könnt ihr mir mal sagen was hier haben ?

    2 Völker ,2x neue mittel wände in der beute ( Hersteller, selbe Guss, wie gereinigt was für Varroa mittel?)ein Volk mit lücken Brut das andere Top.

    Bin ich richtig?

    Gruß Georg L.

  • Wir hatten einen ganz sachlichen Austausch und ob das Ergebnis daraus lesenswert ist oder nicht, möge doch bitte jeder selbst entscheiden. Ich würde mich freuen, wenn wir wieder Argumente austauschen.


    Hat jemand einmal den pH-Wert von Futtersaft gemessen - normal und gepanschtes Wachs ?


    Danke für eine sachliche Antwort :)


    Rainer

  • In der aktuellen Imkerinfo aus Mayen wurde ein Test bez. der Schadwachserkennung vorgestellt.


    Die ungefähre Beschreibung lautet folgendermaßen:

    Mit dem sogenannten Thietest kann man das Wachs aber grob auf Stearinzusatz überprüfen. Dazu legt man ein Stück Mittelwand mithilfe eines Gewichts über Nacht in Wasser. Erscheint am nächsten Tag auf dem getrockneten Wachs eine weiße Schicht, die man nicht wie die bekannte Wachspatina mit einem Haarfön entfernen können, ist es sehr wahrscheinlich mit Stearin versetzt.


    Sollte das hier schon bekannt sein, dann betrachtet es als gegenstandslos.

  • Danke ,für eure Info

    wie gesagt es sind alles Spuren teile wie ein pussel und da zählt alles selbst wenn man mal hingeht und mit der Lochstanze die löcher aus der Wabe ziehen, dann habe ich material zum prüfen!!

    Was mich noch interessiert ist die Geschichte des Wachses zu den mittel Wänden

    Was für Wachs war es vorher ?

    Wenn es Wabenmaterial war mit was wurde es behandelt Varroa mittel?

    Beim Kochen mit Regenwasser was wurde zu gegeben ,Zitronensäure,Ameisensäure oder?

    Die Frage von euch ist auch gut den wenn das Futter Sauer (Zucker Futter Reste sauer?) war oder giftige Pflanzenreste

    Kreuzkraut dann währe das Zeitfenster von Interesse.

    Ich kann nur hinweise liefern die man nachgeht wo niemand dran denkt

    Gruß Georg L.

  • Moin

    Nehmen wir doch einmal die beiden uns bekannten Hauptleidtragenden, das wären Markus Mc Fly und Bernhard, und versuchen einmal herauszubekommen, was sie verbindet oder was sie trennt.

    -Beide haben eine riesige Wachssauerei in ihren Völkern gefunden.

    -Beide haben in dem Jahr, in dem die Probleme virulent wurden, ihre Völkerzahl beträchtlich erhöht. Beide nicht um 3-4 Völker sondern haben den Bestand potenziert.

    Das wars aber dann schon an Gemeinsamkeiten, oder?

    Verschieden war die jeweilige Quelle des kontaminierten Wachses. Markus hat zugekauft, Bernhard hat größtenteils Deckelwachs und Recyclingwachs aus seiner eigenen Imkerei

    verwendet.

    Leute, wo ist der Knackpunkt ? Es muß doch eine weitere Gemeinsamkeit geben?

    Wenn nicht, dann wäre der Wachsskandal doch schon längst durch die Decke gegangen. Es gibt doch mehr "wache" Imker die in ihren Völkern lesen können, als nur Markus und Bernhard. Ich habe in den letzten Monaten mit zig Berufsimkern und richtig "großen" Hobbyisten gesprochen, die hätten doch schon längst Zeter und Mordio gerufen, hätten sie ähnliches in ihren Völkern entdeckt.

    Bernhard, Markus, es tut mir echt leid um euer Schicksal, und ich fühle mit euch, aber was habt ihr (getan), was wir bislang übersehen haben?

    Und es vielleicht schon morgen aus Unwissenheit tun werden?


    Grüße vom sonnigen Darß

    Grüße an alle


    Michael




    -Das größte Geheimnis ist, ein Genie zu sein, aber niemand außer einem selbst weiß es-

    (Mark Twain) Donald Duck

  • Gib mal bitte Anleitung:

    Welches Papier?

    Hätte alles da und könnte bis Ende Woche Ergebnisse liefern.

    Bitte genaue Anleitung.

    Danke

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Danke Michael für dein Beitrag.


    Bernhard bist du Online ??

    Kannst du mir sagen wie du das Wachs gereinigt hast was zugegeben (Zitronensäure ,Ameisensäure oder)??

    Wurden beim Gießen der Mittelwände Zusätze verwendet ( Trennmittel) ? welche

    Mit was wurden die Völker zusätzlich gefüttert ? was , Name wenn bekannt xx++++xxx

    +=weglassen

    Wann wurde das bemerkt Monat ,welches drittel? Was hat geblüht?


    Markus Mac Fly bist du Online??

    wenn du zugekaufte Mittelwände hast ist es weitaus schwerer!!

    Mit was wurden die Völker zusätzlich gefüttert was ,Name wenn Bekannt xx+++xxx

    +=weglassen

    Wann wurde das bemerkt Monat welches drittel ? was hat geblüht?


    Da ist nur das Futter und Reste auf der Wabe und der Eintrag und da ist das selbe an Fragen wie beim Bernhard und einiges kannst du nicht beantworten.

    Ich gehe davon aus das die Waben nicht gepanscht sind mit Kerzenwachs

    Gruß Georg L.

    Sonnenblumme leider nicht an dich!;)

  • Was mich grundsätzlich befremdet: was hindert die überwältigende Mehrheit der Betroffenen, das Problem mit dem Wachs transparent öffentlich zu machen? Es ist doch in deren ureigenstem Interesse, eine mögliche Ursache zu bestimmen? So denk ich jedenfalls, von daher bin ich befremdet, ob der so bescheiden Anzahl hier diskutierter Fälle. Bitte helft mir, den Gedankengang nachzuvollziehen.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Lieber Ralf,

    die einen wissen es nicht und sagen ist nicht mein Haus das Brennt!!Wollen nichts beisteuern.

    Die anderen die es haben werden angemacht und es wird nur Zögerlich geholfen und nicht objektiv gefragt - geantwortet in alle Richtungen bis zum Ursprung abgefragt .Dann werden kränkende Konversationen ausgetauscht und mit sowas kann man sehr schwer Lösungen bringen

    Hoffe es biegt sich wieder hin !!

    Gruß Georg L.