Günstiger GPS-Tracker

  • Werbung

    Hallo,


    zum Thema Beutendiebstahl bin ich über ein interessantes Teil gestolpert.


    Der GPS-Tracker TK102B scheint hier ein nützliches Tool zu sein. Er gibt seine Position per SMS oder Internet weiter. Der Akku soll mehrere Tage halten.

    Der Testbericht ist in der c't Heft10 von 2017 zu finden.


    Viele Grüße


    Tom

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Prinzipiell keine schlechte Idee - aber du benötigst noch mindestens eine SIM-Karte dazu.

    Nun könntest Du natürlich nur 1 GPS-Tracker für mehrere Beuten verwenden - bspw. 5 Beuten werden geklaut, eine Beute hat ein GPS-Tracker --> da weißt Du wo sie stehen.


    Falls Du hingegen Angst hast, dass die Beuten dann verteilt werden, benötigst du wiederum (bei 5 Beuten) 5 SIM-Karten. Das heißt dann 5 Handy Verträge abschließen (egal ob normaler Vertrag oder Prepaid - bei Prepaid dauert das bspw. mittlerweile auch alles ewig, da man erst seine Identität bestätigen lassen muss).


    Wo bringst Du die GPS-Tracker an die Beute an? Am Boden? Schadet die bodennähe den Trackern? Fallen die Tracker evtl. leicht herunter oder fallen die Tracker den Dieben schnell auf?


    Darüber hinaus musst du dich dann permanent umd ausreichend Akku und Guthaben kümmern...

    Hast Du Strom bei den Beuten? Kann man die Akkus tauschen - normale Batterien? Wenn ja, würde es gehen, ansonsten auch dort mehrere Akkus oder GPS-Tracker kaufen...


    Insgesamt wäre es für mich - im Augenblick, in meiner Situation (2 Beuten zu Hause, kommendes Jahr mehrere Beuten auf einem eingezäunten Gelände) nichts - ich kann aber durchaus verstehen, wenn man Angst habt und nicht diese Situation vorfindet.


    Aber den Aufwand darf man nciht unterschätzen.


    VG,

    DerWiesenimker.

  • Es gibt auch Anbieter, die eine SIM-Karte mit Basisdatenvolumen für ein paar WerbeSMS täglich anbieten. Ich nutze sowas von Netzclub für mein Wildkamera.
    Heisst keine laufenden Kosten. Und ob meine Kamera 5-6 Werbe SMS am Tag bekommt ist mir eigentlich ziemlich egal... :P
    Ich sehe egal bei welchem System eigentlich eher die akkuleistung als Problem an. Mir ist es einfach zu blöd die Akkus ständig zu welchseln.

    Gruss David

  • Hallo,

    aus aktuellem Anlass muss ich mal fragen wer nutzt von Euch GPS Tracker bzw Wildkameras mit SIM Card um sofort infos aufs Handy zu bekommen. Wenn ja welche Modelle könnt ihr empfehlen.

  • Ich benutze die GPS Tracker von Inkutex TK 104 und TK 116.

    Bisschen tricky, manchmal geben sie falschen Alarm, und der Akku ist blöderweise auch nach 2 Wochen leer, selbst beim großen 116.

    Obwohl sie im stand by modus arbeiten. Hatte sie jetzt lange nicht drin und lade sie gerade wieder, um sie wieder einzulegen.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Hallo zusammen, ich bin auch auf der Suche nach einem brauchbaren Tracker, da mein zweiter Bienenstand am Rande einer Kleingartenanlage recht ungünstig an einer Bundesstraße gelegen ist. Hat jemand noch Alternativen zu Inkutex TK 104 oder TK 116. Den Beewatch Tracker finde ich nicht so gut, weil der nur alle 30 min im Ernstfall eine Positionsnachricht schickt.

  • Auf dem apisticus Tag 2019 ist der sherlock tracker ausgestellt worden. Such mal nach apronex /sherlock. Preiswert ist das aber nicht.

    Erprobt auch noch nicht, die werden wohl jetzt erst verschickt,ist ganz neu.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • So wie das aussieht muss man bei sherlock ein komplettes Rähmchen für den Tracker opfern? Man versteckt da drin wohl die Batterien für die lange Laufzeit?

    honigbanane : Hast du einen Preis? Auf der Homepage steht keiner.


    => lol..., doch der steht so groß da, dass ich ihn glatt übersehen habe :-)

  • Nabend,


    habe gestern in Mayen so einen Apronex Tracker erworben. Quasi Spontankauf bzw. kleines Mitbringsel für meine etwas außerorts stehenden Damen.

    Werde berichten, bisher gutes Bauchgefühl.


    Grüße,

    Tobias

  • Waren die vor Ort in Mayen?

    Ja, hatten einen kleinen Stand. Zwei sehr sympathische Herren. Es waren wohl auch die beiden Gründer des Start-Ups. Sie Imkern auch gemeinsam. Bei Problemen oder Verbesserungsvorschlägen findet man da sicher Gehör. Von daher das gute Bauchgefühl...