Agressives Volk

  • Hallo zusammen,


    ich bräuchte mal euren Rat zur Vorgehensweise.


    Ich habe mir eine Königin Buckfast F1 vom Züchter geholt.

    Leider hat die Dame in jeglicher Hinsicht nicht das erfüllt wie beschrieben, sonder immer nur das Gegenteil.

    Das schlimmste allerdings ist, dass das Volk extrem Aggressiv ist.

    Ab ca. 10 Meter kommen schon die ersten Bienen und verjagen einen!

    Öffnen vom Volk, Katastrophe, mindestens 10 die Sofort auf den Kopf gehen, und ein richtig viele die sich auf meinem Körper verteilten und Stachen.

    Am Flugloch bildet sich sofort eine Art "Traube" weil alle Damen raus fliegen und auf mich los gehen.


    Diese Königin habe ich dann entfernt, mit dem Züchter Kontakt aufgenommen. Der Züchter sendete mir dann eine neue Königin zu.

    Ich hab die Königin eingeweiselt. Hat alles geklappt.

    Die Königin hat dann auch gleich ihre erste Stifte gelegt.

    Kaum war das getan, wurde die Königin abgestochen, oder was auch immer. Die Bienen ziehen eine neue Königin und das Volk ist wieder Aggressiv!


    Ich möchte das Volk nun auflösen, weiß nur nicht wie ich das tun soll. Bzw was die Beste Vorgehensweise sein wird. (20 Meter vom Stand abkehren?)


    Vielen Dank für eure Hilfe.

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN DU MITTEN DRIN AUFHÖRST!!!

  • Hallo Micha, ich kann Dir nur einige Fragen stellen, da ich mich als Anfänger hüten möchte, aus der Ferne irgendwelche gutgemeinten (das sind oft die schlimmsten) Ratschläge zu geben.


    Kannst Du eine Futterknappheit ausschliessen? Kannst Du Fehler im Umgang mit den Bienen (Bienenquetschen, «ruckartige» Vorgehensweise mit «Schlägen» an und in der Beute, fehlender Rauch etc.) ausschliessen? Kannst Du eine Belastung durch eine Krankheit ausschliessen?


    Ich frage, weil ich dieses Jahr für eine kurze Zeit bei einem Volk eine erhöhte Aggressivität beobachtet habe, habe dann aber festgestellt, dass in jener Zeit gerade eine Umweiselung im Gange war. Die neue Königin hat dann ein tolles Brutnest angelegt und die Bienen waren wieder spürbar friedlicher. Folglich könnte die aktuell laufende Umweiselung oder etwas vom Obengenannten die Aggressivität erklären. Ich würde mir sicher sein wollen, dass es wirklich nur an der Königin liegt, bevor ich diese ersetzen würde.


    Mit besten Grüssen

    Tobias

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Hallo Tobias,


    Ich kann alles ausschließen.

    Keine Futterknappheit, gehe mit den Bienen sehr behutsam um wie mit allen anderen Völker auch.

    Rauch nicht zuviel und nicht zu wenig.


    Gruß

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN DU MITTEN DRIN AUFHÖRST!!!

  • Hallo Micha,


    unschöne Geschichte!

    Hast du nicht vielleicht noch ein schwächliches Volk oder eins, was du noch deutlich verstärken möchtest? Dann stell es einfach auf die Platz von dem Ex-Stecher und fege die dann ab.

    Die Frage ist jetzt nur, ob die junge König in (noch) gut flugfähig ist und ob der Schwächling eine gut funktionierende Fluglochwache hat.

    Daher würde ich die beiden Völker verstellen und das Abfegen erst nach ein paar Tagen machen. Dann sind die Ex-Stecher-Flugbienen langsam in den Ableger eingewandert (kleines Flugloch!), und dann kannst du die Stecher auch direkt vor das Flugloch des Ablegers fegen.


    Viel Erfolg!


    Gruß Jörg

  • Hallo Jörg,


    danke auch dir für die Mithilfe.

    Ich habe kein Volk welches ich verstärken könnte.

    Ich würde auch gerne die Königin sicher entfernen (abdrücken) nicht das die irgendwie irgendwo in ein anderes Volk kommt. Mach mir da ordentlich sorgen, denn das Stecher Volk hat mir dieses Jahr soviel Probleme bereitet und Arbeit gemacht. Ich möchte gerne auf 100% sicher gehen dass nichts schief geht, sprich die Königin irgendwo hin fliegt falls sie das noch kann.


    Danke

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN DU MITTEN DRIN AUFHÖRST!!!

  • ist auch immer so eine Sache, solch junge Damen in ein "griffiges" Volk einzuweiseln. Die erste hatte sie ja angenommen wie ich das lese. Ich spekuliere mal, dass Du nicht lange genug abgewartet hast. So wie Rainer schreibt, Stecher sind vom alten Volk. Erst wenn eigene Brut/Bienen vorhanden sind und die junge eine echte Chefin ist normalisiert das.





    gr. stefan

  • Hallo Micha,


    ich persönlich weisele Königinnen aus Sicherheitsgründen immer im Kunstschwarm ein.

    (jetzt im August - mit ausgebauten Rähmchen). Falls Du Hilfe brauchst - einfach mal eine Nachricht senden.

    VG Ruth

  • Diese Königin habe ich dann entfernt, mit dem Züchter Kontakt aufgenommen. Der Züchter sendete mir dann eine neue Königin zu.

    Ich hab die Königin eingeweiselt. Hat alles geklappt.

    Die Königin hat dann auch gleich ihre erste Stifte gelegt.

    Kaum war das getan, wurde die Königin abgestochen, oder was auch immer. Die Bienen ziehen eine neue Königin und das Volk ist wieder Aggressiv!

    Diese Sequenz ist mir noch nicht klar:


    Wie viel Zeit war zwischen "Königin habe ich dann entfernt" und "hab die Königin eingeweiselt"?

    War das Volk dazwischen hoffnungslos weisellos - oder wurde umgeweiselt im Sinne "alte raus - nach 2 Stunden neue im Ausfresskäfig rein"?


    Was meinst Du mit "wurde die Königin abgestochen, oder was auch immer"? War sie einfach nicht mehr da und an ihrer Stelle Nachschaffungszellen?


    Für mich klingt das so, als hätte das Volk noch die Möglichkeit gehabt, aus Stiften der alten Kö nachzuziehen, was es dann auch natürlich tut und die neue beseitigt.

    Beschreibe die zeitliche Sequenz doch bitte noch genau.


    Gruß, iJörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Ich würde auch gerne die Königin sicher entfernen (abdrücken) nicht das die irgendwie irgendwo in ein anderes Volk kommt.

    Du hast geschrieben, dass die abgestochen wurde. Mir scheint, dass du dir da nicht sicher bist. Außerdem: Wenn du jetzt das Volk verstellst, wird die nicht in ein anderes Volk fliegen, die bleibt drin.

    Oder meinst du eine neue Jungkönigin? Wann soll die denn schlüpfen?

    Gruß Ralph

  • Bei mir war gestern ein ganzer Stand in (Ver)Stimmung, eine vom Wind schlagende Tür vom Bienenhaus, einmal durch Flugbereich wechseln, reichte den Bienen, um den Imker vom Hof zu jagen- 10m weiter ist der Acker mit Winterraps bestellt worden- die übliche Glyphosat-Verstimmung. Ansonsten sind nur zwei eingefangene Schwärme etwas zu wachsam- da weiß Imker erst nach 4 Wochen, was er bekommen hat.


    Gruß Fred

  • Immenreiner hatte den richtigen Rat für dich - abwarten.

    Besonders jetzt sind viele Völker darauf bedacht ihre Wintervorräte zu verteidigen.

    Stell dir vor du wärest als Trapper in der Wildnis, die Speisekammer ist vor dem Winter proppenvoll und dann nähert sich ein Typ.

    Ich habe momentan auch ein oder zwei sehr, sehr wachsame Völker.