Welche Art Beute ist das?

  • Einbrutwaben-Ableger sind eine Notlösung von Geizimkern, mit 2-3BW geht es den Bienen besser.

    Gruß Fred

    Volle Zustimmung!!!! Nie anders. Wenn die Spendervölker überfordert sind, dann lieber noch eine oder zwei Wochen später den / die Ableger bilden.

    In diesem Jahr habe ich aus kompletten Zargen (15 L Volumen)Ableger gebildet. Sie sitzen jetzt auf 45 L Zargenvolumen (die Volumenangabe weil meine Beuten ein kleineres Maß haben) und haben etwa 20kg Honig als Winterfutter eingetragen. Die Spendervölker haben schon 1 Woche nach der Wegnahme der Zarge ihre neue Zarge ausgebaut.

    Im Winter 2016 / 17 war das ein voller Erfolg.

    Gruß

    Harald