Ausfall Schleudermotor

  • Hallo,


    da es heuer sehr viel Honig gab und die Schleuder bei mir in den letzten 2-3 Monaten fast in jeder Woche intensiv gelaufen ist, habe ich mir zwischendurch schon mal gedacht, was ist eigentlich, wenn der Motor der Schleuder ausgerechnet jetzt ausfällt? Dann hätte ich ein echtes Problem - weil Ausleihen oder Ersatzteil bestellen mitten in der Saison, wo alle schleudern und ggf. viele was bestellen, das dürfte nicht einfach sein.


    Ist bei euch schon mal der Schleudermotor kaputt gegangen?

    War der Motor dann plötzlich kaputt, oder ging er "nur" schleichend kaputt, so dass ihr noch eine Weile weiterschleudern konntet, ehe ein Ersatzmotor verfügbar war?

    Wie robust sind diese Art Motoren, d.h. wie wahrscheinlich ist ein Ausfall überhaupt?

    Habt ihr einen Reservemotors samt Traverse angeschafft, um im Falle eines GAUs wenigstens sofort weiterarbeiten zu können?


    Gruß

    hornet

  • Moin,

    mein Motor hat schon im Frühjahr etwas gequietscht was dann während der Rapsernte deutlich zunahm. Aber was willst Du machen solange das Teil dreht wird geschleudert!

    Gegen Mitte der Ernte hat es dann einmal extrem geknallt und der Motor war hin.

    Dummerweise hatte ich an dem Tag gerade ca. 100Hr Raps von den Völkern genommen!

    In der Situation war ich nur absolut dankbar das ich meine Schleuder (36Waben-Radial von Graze) von einer deutschen Firma gekauft hatte. Hab dann sofort (war ein Samstag) bei Graze angerufen, nach kurzer Absprache haben wir dann vereinbart das ich den Motor per Express zu Graze schicke.

    Am Montagmorgen kurzes Telefonat mit dem Techniker von Graze, Motor braucht ein Ersatzteil das die natürlich gerade nicht da hatten, mir wurde aber ein Ersatzmotor mit Anrechnung meines kaputten Motors zu einem sehr fairen Preis angeboten.

    Gesagt getan Motor wurde per Express zu mir gesannt und einen Tag später lief die Schleuder wieder!!!

    Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie das bei einem ausländischen Händler ausgesehen hätte. Nix gegen Hersteller im Ausland aber die Reparaturen stell ich mir da deutlich aufwendiger und vor allem Zeitaufwändiger vor da der Versand deutlich länger dauert und es wohlmöglich noch Sprachprobleme geben kann.

    Nochmal ein DICKES DANKE an Firma Graze!

    Ihr habt mir echt den Hintern gerettet!

  • So nen schnöder Elektromotor ist ja eigentlich kein Raketentriebwerk, das sollte doch ein klassisch ausgebildeter und handwerklich geschickter Elektriker hinbekommen. Zumindest den elektrischen Teil, also Wicklungen, Anschlüse etc.


    Oder ?


    optimistisch fragende Grüsse, Robert


    PS an den anderen Robert: Was war denn genau kaputt gegangen ?

  • Wenn mein Schleudermotor irgendwann einmal ausfällt, hoffe ich darauf, dass der Service bei der Imkerzentrale immer noch so gut ist wie bisher und ich schnell ein Ersatzteil bekomme. Wobei ich denke, dass man auch bei den namhaften ausländischen Herstellern halbwegs kurzfristig Ersatzteile bekommt oder beim deutschen Hersteller auch mal Pech haben kann.


    Alternativ müsste ich bei einem meiner Kollegen oder in der Imkerschule Landsberg schleudern. Ich habe mir zwar deswegen eine Schleuder gekauft, weil es mich genervt hat, immer irgendwo anders zu schleudern. Aber wenn es mit dem Ersatzteil zu lange dauert, dann müsste ich eben zur Not wieder fahren. Ein Ersatzteil vorzuhalten lohnt sich für mich deshalb nicht, weil ich zur Not Alternativen hätte - das gilt vermutlich für die meisten Imker, die nicht mehr als 150 Honigräume auf einmal schleudern müssten.


    Ich denke, dass ein Schleudermotor wie jeder andere Elektromotor entweder langsam sein Leben lässt wie in #2 von Robert Freimann beschrieben, sodass man eigentlich vorher ein Ersatzteil besorgen könnte oder ohne Vorankündigung eventuell mit einer kleinen Rauchwolke sein Leben aushaucht oder sich irgendwo frisst.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Servus,

    Breche mal mein Schweigen als "Stiller Mitleser".


    Die Schleudermotoren sind alles umgebaute / modifizierte Normmotoren. In der Nahe gibt es bestimmt den ein oder anderen Motorenhändler, der kann dir einen neuen Motor mit der alten Regelung umbauen.


    Noch preiswerter und schneller geht es bei einer Ankerwickellei. Die überholen in der Regel auch die Lichtmaschienen und Anlasser von Autos.


    Als begnadeter Hobbybastler würde ich die Finger davon lassen. Drahtdicke, Isolierung, Widerstand und Anzahl der Wicklungen müssen genau stimmen.


    Gruß Kedschy

  • sollte man vielleicht auch eine zweite Schleuder haben?

    Ja genau. Ich hab auch extra noch einen zweiten Lieferwagen (unbenutzt) in der zweiten Garage stehen, weil ja der Gebrauchswagen auch mal ausfallen kann...


    Es gibt mit Sicherheit Alternativen zum alles doppelt haben. Vielleicht nicht immer der Idealzustand, aber brauchbar und zeitlich begrenzt in jedem Fall einfacher und viel preisgünstiger als die doppelte Materialwirtschaft.

    Wenn jemand etwas vorgekaut serviert haben möchte, muss auch immer jemand da sein, der es ausspuckt oder -k...

  • Hallo,


    habe in meinem Leben auch schon Mal den einen oder anderen Elektromotor gesehen.


    hornet  

    Bei den zumeist verbauten Motoren an Honigschleudern handelt es sich seltens um die qualtativ Besten,

    insb. bei neueren direkt angetriebenen Geräten mit Frequenzumformer ist hier die Mechanik schnell an Ihrer Grenze. Solche Schäden machen sich dann oft akustisch bemerkbar, z.B. durch ein klacken der Lager, bei mind. einem Ausfall tippe ich auf eine falsche Einbaulage des Motors.

    Die Schaltungen der Motoren sind meist auch recht simpel gestrickt und ohne großen weiteren Schutz, so das elektrische Schäden, oft Wicklungs- oder Erdschluß sich von jetzt auf gleich bemerkbar machen.


    Robert Freimann

    Ja, da ist man dann doch zufrieden wenn es so gut klappt. Dieser Service wie bei Graze muß natürlich mit bezahlt werden. Man ist dann aber doch ab und an mal froh, im Fall eines Falles, den Service so positiv nutzen zu können.


    Robiwahn

    Nein, praktisch kein "Elektriker" kann Dir von seiner Ausbildung her ordnungsgemäß einen Motor wickeln (schon garnicht von Hand), heutezutage sind das fast schon Exoten in Deutschland, sie nennen sich:

    Elektroniker/-in für Maschinen u. Antriebstechnik (aktuell)
    Elektromaschinenbauer/-in (alt)


    bienenfred

    Schön wenn die "Sollbruchstelle" nicht der Motor oder der Korb ist,

    sondern ein "günstigeres" Teil.

    Da kann an der Kupplung aber bestimmt auch noch etwas machen.


    Kedschy

    Naja, eine Anker (Motoren-)wicklerei mußt Du heute als OttoNormalVerbraucher erst einmal finden,

    gerade bei den Standard Kleinmotoren ....

    ... da ist der Instandsetzung-Preis oft höher als der Neupreis.

    Bei in Schleudern gelegendlich Verwendung finden günstig "Blech"Motoren ist, insb. bei einem mechanischen Ausfall ein Neukauf Aufgrund der fehlenden Nacharbeitbarkeit sowieso notwendig.



    Gruß

    der Bienen

    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Mir schwebt da gerade eine Notfall-Eigenbau-Lösung vor, in die ein Fahrrad eingebunden ist. Da könnte man dann ggf. auch die eigene Brut in die Pflicht...duck und weg


    Grüße von brumli, erste eigene Ernte erst 2018 erwartend ;)

  • N'abend


    Bienenknecht Ja, sowas hatte ich leider schon erwartet, auch wenn mein Geschreibsel da oben mehr Hoffnung ausdrückt ;-). Hatte noch irgendwelche Reiseberichte von motorisierten Weltreisenden im Hinterkopf, denen am A.... der Welt der Anlasser von so Spezies repariert wurde.


    allen Anker- und Wellenbruchfreie Grüsse, Robert

  • PS an den anderen Robert: Was war denn genau kaputt gegangen ?

    Guten Morgen,

    bei mir hat sich der Magnet vom Gehäuse gelöst (mal den Techniker von Graze laienhaft zitiert), ist in 20Jahren 2mal bei Graze vorgekommen und lag wohl an einem Löschwasserschaden bei unserem Brand.

    Tja ne 2. Schleuder wär schon nett, kostet aber auch ne Stange Geld und ich bräuchte dann ja auch ne 2. Entdeckelungsmaschiene, nen 2. Laubläser, nen 2. Wachsschmelzer und ganz wichtig nen 2. Rücken, so für den Notfall.

    Einen sonnigen Tag...