Wachs entfernen

  • Hallo,


    ich habe neulich etwas mit Wachs experimentiert, wobei mir ein Töpfchen mit flüssigem Wachs auf ein paar Pflastersteine meiner Terrasse gekippt ist. Das gröbste konnte ich mit einem Spachtel wieder entfernen. Den Rest wollte ich mit einem Heißluftfön erhitzen und mit einem Tuch aufsaugen. Das war allerdings nicht so von Erfolg gekrönt wie man sich vorstellen kann.:rolleyes:


    Nun sind die betroffenen Pflastersteine super gegen Nässe imprägniert. ;( Leider sieht es jetzt bei trockener Witterung so aus als hätte ich Fettflecke auf der Terrasse.

    Hat jemand eine Idee wie ich den Wachsfilm wieder loswerde?


    Viele Grüße, Ralf

  • Mache einen vorsichtigen Versuch mit ACETON. Das kriegt man hier im Sonderpostenmarkt, das ist aber feuergefährlich(!) oder versuche mal das Wachs mit einer Lötlampe zu verbrennen.

    Es war schon schöner auf der Welt, als ich noch den Überblick hatte. Sofie Pfister-Odermatt

  • Nicht verbrennen! Die möglichen Rußflecken kriegst Du erst recht nicht wieder raus und die sehen besonders auf hellen Steinen noch besch...eidener aus.


    Gruß Marion

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • Moin

    Steine raus und rein in den Waschkessel mit ordentlich Spühlie drinnen und auskochen unter Zuhilfenahme der Wurzelbürste.


    Mit Wachs hab ichs noch nicht versucht, Jedoch mit Motoröl.


    mfG NIco

  • Beim nächsten Mal einfach warten. Durch Feuchtigkeit und gut aushärten ist's dann I.d.R. gut mit dem Kärcher zu machen. Einmal eingearbeitet mit Heißluft😉 würde ich Natronlauge versuchen, solltest aber vorher testen, ob Deine Pflastersteine das vertragen.

  • Steine raus

    Da wär ich aber gaaanz vorsichtig:


    Das kommt nämlich sehr darauf an, was für ein Pflaster es ist:

    Bei einem Grantipflaster mit Kiesfugen ist das natürlich kein Problem.

    Da hat auch ein Laie Chancen die wieder vernünfig rein zubekommen.


    Bei einem Verbundpflaster sollte man dringend die Finger davon lassen!

    Das halbwegs vernünftig hinzubekommen ist nahezu unmöglich.

  • Blöde Frage an die erfahrenen Wachs-Pritschler: Wäre der Fleck in einem Jahr noch da? Oder würde der Wachsrest nicht unter Einfluss von Witterung und diversen hungrigen Minitierchen sowieso in absehbarer Zeit verschwinden?

    Auf der Suche nach der Bee-Life-Balance.

    Nächstes Imkerforumstreffen am 3-5.2.2023 im Jagdhof Kleinheiligkreuz bei Fulda. :daumen:

  • Vielleicht funktioniert auch sowas

    Hab es selber noch nicht getestet, könnte aber durch die Kälte gut funktionieren.

    Viele Grüße aus der Westlausitz


    "Was tausend Wichte sagen, bekommt Gewicht" - Johann Nepomuk Nestroy