Queenkiller selbstgemacht? - Annahmeschwierigkeiten durch Anwendung von BeeBoost in Kombination mit Brutfreiheit

  • Interessant zu lesen


    Es war jeweils so schwupp mitten aus dem Legen heraus ins andere Volk oder?


    Die schlägt dann doch an Attraktivität jedes Drohnenmütterchen und bekommt den notwendigen Schutzwall hin.

    Zur Zeit kann man mit Legenden Königinnen ja fast "jonglieren"

    Bei dem guten Wetter hatte ich eine Schwarmkönigin, mir zu frech (ich sag nur: Hose!) und fraglichen Ursprungs von der Wabe gefischt und mit einer freundlicherende, orageren mir bekannter Abstammung aus dem Schaukasten ersetzt. Die noch festgehaltene Schwarmwille hab ich dann in den Kasten gesetzt. Ein paar Bienen kann sie dort noch produzieren, bevor der aufgelöst/ zugegangen wird.

    Sie lief vom OT runter über die Wabe, als wäre nix gewesen und sie dort schon immer zu Hause. Auch bei den Bienen kein bisschen ungewöhnliches Verhalten.

    Beide ohne Käfig

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Nö den hab ich den Königinen ins Kästel gelegt.^^

    Jetzt mal im Ernst, die erste hab ich ja erst mal auf den Oberträger gesetzt. So wie die da lang gelaufen ist, einzelne wollten auf sie los da isst einfach stehen geblieben und alles war gut. Kann man so schlecht in Worte fassen ( ich zumidest). Ab da war ich mir fast sicher das es klappt.


    MfG Frank

  • Solche überzähligen Königinnen lasse ich einfach durchs Flugloch einlaufen. Quasi als Weiselprobe. Lebt sie am nächsten Tag noch, weisel ich um.


    Gruss

    Ulrich