Auflösen, Zuchtstoff geben oder noch eine Königin riskieren?

  • Es ist manchmal einfach nicht zu fassen!

    Da erzüchtet man die schönsten Königinnen, aber die Bienen machen sie einfach wieder platt!

    Heute wieder mal eine böse Überraschung:

    Letztes Wochenende hatte ich in einem 3`er Ablegerkasten, in dem 3 alte Königinnen durch Krabbelzellen ersetzt wurden, eine wunderschöne Königin in einem Abteil und in den beiden anderen leider nur Nachschaffungszellen. Die habe ich gebrochen und die Waben in 20m Entfernung komplett abgefegt, also aufgelöst. Die Trennschiede hab ich gezogen und die abgefegten Waben zurück gehängt.

    Eigentlich hätte ich erwartet, das die eine schöne neue Königin von ihrem Völkchen gut geschützt wird, und die dazu fliegenden Bienen das Volk verstärken.

    Bei Pia hatte ich auch mal gelesen, das sie in Mehrfach-Ablegerkästen einfach nur das Schied zieht, wenn eine Einheit nichts geworden ist...


    Jedenfalls schau ich heute mal rein und sehe nur neue Weiselzellen, keine Königin!


    Was soll das?

    Wissen die Bienen so eine tolle neue Königin nicht zu schätzen?

    Warum bringen sie die um?


    Jetzt gab es drei Optionen (nachdem ich die neuen Weiselzellen gebrochen habe) :

    1. ganz auflösen (aus Rache, ich war echt sauer...)

    2. nochmal einen Zuchtrahmen anbieten und später nur eine Zelle drin lassen? (ein bisschen spät dafür, Anfang August...)

    3. oder eine von meinen letzten 5 verbliebenen tollen Nachzuchtköniginnen nach 3 Stunden rumheulen im Zusetzkäfig anbieten?


    Was hättet ihr gemacht?

  • sicher, dass die Schiede richtig dicht sind? Es soll vorkommen, dass die wohl die Nachbarköniginnen "riechen" und abdampfen ...


    Hab schon von Fensterisolierband und ähnlichen Dingen gehört, die man auf den Schied klebt, um ihn "dicht" zu bekommen.


    War es vielleicht ne andere Genetik oder hast du sie ausversehen gequetscht?


    Wenn sie im "Wir ziehen neu Modus" sind, würde ich eher schauen, dass man ein paar Tage lang alles bricht und sie die Königin dann annehmen müssen. Also später ne Königin zu setzen.


    Bei mir wurden die Drohnen schon höflichst aus den Beuten gebeten. Weiss net, ob nachziehen noch so richtig erfolgreich wäre.

  • Könntest Du das bitte etwas weiter ausführen. Nicht mehrere Königinnen in einem Kasten? Wegen dem Geruch?

    Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsere nicht achten. (vom guten alten Goethe)

  • Ich hatte mit einer 3-Kammer-Teilung der Segeberger gearbeitet. In allen Fällen war nach einer gewissen Zeit die mittlere Kammer weisellos. Deshalb verwende ich jetzt nur noch Ablegerkästen mit nur einer Kammer (Franken-Ablegerbeute) oder bilde die Ableger in einer richtigen Beute.

    Die Franken-Ablegerbeute gibt es mit allen gängigen Wabenmaßen. Auf den Platz von 2 Segebergern passen 3 Franken-Ablegerbeuten. Es gibt Bedampfungshauben, Aufsatzzargen und Futtertröge für diese Ablegerkästen, sodass immer eine strikte Trennung zwischen den Ablegern gegeben ist.

    Gruß Ralph

  • Tja,

    aktuell insbesondere (nicht mehr so ab September, Oktober) und bei Zugebe/Mischung von Fremdbienen zu einer existierenden Königin ist immer eine Gefährdung der Königin gegeben.


    Shit happens


    Ich würde die hoffnungslos weisellos neu beweiseln oder eine junge zulaufen lassen.

    Dann hatten sie auch Zeit, sich als Einheit zusammenzuraufen.


    Gruß


    Marion


    P.S.: ich hab hier grad ganz andere Geshcihtenlaufen mit KS nach BeeBoosteinsatz.

    Voll die Killermaschinen, sind weisellos, ziehen Zellen auf ner Probe aber killen alles, was kommt.

    Guck ich mir nicht mehr lange an.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Uwe,


    interesant!!

    (nachdem man sich irgendwann wieder abgeregt hat...)

    Ich mache, wenn die Story hier durch ist, dazu mal noch einen Faden auf - unglaublich sind die, die haben einen Pheromon-Knall oder so was


    Und genau: Zuchstoff haben sie bekommen

    Zulaufen lassen oder in irgendwas anteilig mit rein hab ich mich gar nicht mehr getraut. Man kriegt dabei das Heulen


    Gruß


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Meine Schiede im 3`er Ablegerkasten sind tatsächlich mit einem Schaumgummistreifen und Panzertape so verlängert worden, daß sie absolut Bienendicht sind. Die klemmen richtig fest beim reinschieben, und noch mehr beim rausholen.

    Ich hab da nochmal eine neue Königin im Zusetzkäfig reingehängt mit reichlich Verschluß- Zuckerteig, der sehr fest ist (selbst angerührt). Außerdem eine Futtertasche reingehängt. Nach 24 Stunden hab ich mal nachgesehen.

    Das Volk war jetzt sehr ruhig, aber die königin immernoch im Käfig, aber fast freigefressen.

    Bin ziemlich optimistisch, daß diese neue Königin angenommen wird.

    Na, mal sehen...

  • Bienendicht ja, geruchsdicht nein...

    und der Boden?


    Ich hab grad auch nochmal ein 3:1 stehen


    Bin sehr gespannt, wie lange das diesmal gut geht. Die müssen schnell da raus, denk ich mal, wenn ich alle behalten will.


    In dem Falle bin ich jetzt auch mal ausdrücklich für Selbstbau oder ich gab was in Auftrag.

    Werde berichten.


    Gruß


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Es ist einfach nicht zu fassen! Dieses Volk, was ja eigentlich eine Zusammenfassung von ehemals 3 Völkern ist, scheint in sich zu uneinig zu sein. Die haben doch tatsächlich auch die neue Königin umgebracht, obwohl sie über 24 Stunden im Zusetzkäfig war bis sie freigefressen wurde, und obwohl da keine Möglichkeit mehr für Nachschaffung war.

    Nach dem ich alle Waben zwei mal durchgesucht hatte, habe ich sie dann letzten Endes unten auf dem Gitterboden, eingekneullt von nur noch ca. 5 besonders beharrlichen Bienen gefunden.


    Ich hab nun also doch einen Zuchtrahmen belarvt. Fertige Königinnen kommen mir da nicht mehr rein! Sehe da sonst außer Auflösen keine andere Möglichkeit mehr.

    Allerdings werde ich die Sache wenigstens ein kleines bisschen Beschleunigen können, indem sie dann schon in 6 Tagen eine Krabbelzelle bekommen, aus einer anderen Serie von vor 5 Tagen, die seit heute in der Brubox hängt.


    "Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden."

    (Zitat aus "die unendliche Geschichte"... taucht da immer wieder mal auf)