Bienenfluchten wirken nicht richtig

  • Natürlich, nur deswegen...


    Sarkasmus aus:

    In verdeckelten Zellen befindet sich kein Neueintrag. Der Rest bleibt drin.

    Die im HR befindlichen Bienen kriechen nicht sofort nach unten ( wenn überhaup)t und haben 18 Stunden Zeit das Wenige vom Vormittag, was da eventuell noch stört zu trocknen.

    Ich habe schlichtweg morgens keine Zeit, sondern erst am sehr frühen Nachmittag. Ich hatte noch NIE gärigen Honig in 11 Jahren, Wassergehalt hat IMMER gestimmt.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Anni ()

  • Nur sechs Stunden Bienenflucht ist IMHO schon knapp bemessen. ~24 h ist besser.
    die Nicot-Fütterer als Bienenflucht ist so eine 50:50 Sache. Werde ich heuer nochmal eingehend testen. Ich vermute, dass zuwenig "Königinnenduft" nach oben dringt um die Bienen nach unten zu bewegen.

  • die Nicot-Fütterer als Bienenflucht ist so eine 50:50 Sache. Werde ich heuer nochmal eingehend testen. Ich vermute, dass zuwenig "Königinnenduft" nach oben dringt um die Bienen nach unten zu bewegen.

    Für mich sah das eher danach aus daß die Bienen den Mittelsteg nutzen um wieder in die Honigräume zu kommen. In einem Volk hat es gut funktioniert, bei vier anderen nicht.

  • Was heißt denn für Euch "funktioniert"?

    Wenn wirklich garkeine Bienen mehr auf den Waben sind, oder dürfen noch 5 auf jeder Wabe (und später im Schleuderraum) sitzen?

  • Gar keine Bienen erwarte ich nicht. Bei fünf pro Wabe auf allen Waben wäre ich noch nicht zufrieden. Heute früh sah ich eine fast normale Besetzung in den Honigräumen, das sehe ich als "nicht funktioniert" an.

  • Also ich habe heuer um 7 Uhr die Flucht eingelegt und um 19 Uhr alle Honigwaben abgeräumt. Mit über Nacht war mir die Luft zu kalt. Bei 2 Honigräume und drunter eine Leerwabe waren bis auf vielleicht 200/300 hundert Bienen alles leer. Dann die Beuten im Haus in einen kleinen Raum, Bautrockner dazu und über Nacht gelagert. Durch den Bautrockner war der Raum super warm und ich konnte in der früh gemütlich loslegen zum schleudern und musste nicht erst die Beuten holen. Ich habe sternenförmige und rautenförmige Fluchten eingelegt. Könnte keinen Unterschied erkennen.

  • Mal aus Interesse: Ich wollte Samstag morgen schleudern. Mache ich etwas falsch, wenn ich die Bienenfluchten schon Donnerstag Abend einlege oder sollte ich lieber bis Freitag Abend warten?

    Derzeit neun Völker in DNM 1,0 Holzbeuten.

  • Mal aus Interesse: Ich wollte Samstag morgen schleudern. Mache ich etwas falsch, wenn ich die Bienenfluchten schon Donnerstag Abend einlege oder sollte ich lieber bis Freitag Abend warten?

    Wann ist denn morgens bei dir?

    Ich lasse die Fluchten nur so 5-6h drin.

    Mit Sonnenaufgang kommen die Fluchten rein, Schleuderraum vorbereiten, mit der Familie Frühstücken und dann geht' los.

    Ein Tag und zwei Nächte wäre mir zu lang. Da wird der Honig ja ganz kalt.

    Wenn die Fluchten früh morgens kommen, können die Mädels auch noch den Nektar vom Vortag über Nacht trocknen.


    Grüße

  • Mache ich etwas falsch, wenn ich die Bienenfluchten schon Donnerstag Abend einlege oder sollte ich lieber bis Freitag Abend warten?

    Nein, machst keinen Fehler. Ich würde jedoch eher Freitagmorgen mal frühr aufstehen und vor Ausflug die BF einlegen. Ich hatte die früher aufgrund von Entfernung auch schon von Do Abend bis Sa Morgen drin. Die HR sind dann gut geleert aber der Wassergehalt....