Ausgeräubert wegen Nelkenöl???

  • Hallo!

    Ich bin seit heute neu im Forum und imkere jetzt seit 2 Jahren.

    Anstelle des Smokers verwende ich ein Nelkentuch.

    Heute wollten wir schleudern und mein Imkerpate meinte, dass eins meiner Völker ausgeräubert worden ist, weil ich ein Nelkentuch statt des Smokers benutze und deshalb der Stockgeruch weg wäre.

    Ich kenne mehrere Imker die auch das Nelkentuch benutzen und kann mir auch nicht so richtig vorstellen dass das eine was mit dem anderen zu tun hat.

    Von daher dachte ich mir ich melde mich mal an und lese was andere dazu zu sagen haben :)

    Über Antworten und Erfahrungen wäre ich sehr erfreut.

    LG Ulli

  • Herzlich willkommen Ulli,


    wenn dein Nelkenöltuch nicht im Volk vergessen hast, ist es bestimmt nicht der Grund für das Ausräubern gewesen ;) Ich verwende auch seit Jahren solch ein Tuch und habe keinerlei Tendenzen zur Räuberei festgestellt. Den sog. Stockgeruch gibt es zwar, ihm wird aber deutlich zuviel, ja geradezu mystische Bedeutung zugemessen. Das trifft nicht zu. Für das Räubern ist ein anderes Ungleichwicht im Volk die Ursache. Das zu ergründen fällt im nachhinein nicht immer leicht.


    Gruß

    Reiner


    PS: Vielleicht stellst du dich noch ein wenig vor, dann gibt's erfahrungsgemäß noch mehr bessere Antworten als sonst schon

    Die Bevorzugung lokaler Produkte ist weder Nationalismus, noch Faschismus, noch Protektionismus, sondern ist nur ein Symptom von Intelligenz und Umweltverträglichkeit.

  • Danke für die schnelle Antwort!


    So also meine Schwester und ich Imkern jetzt im zweiten Jahr. Unsere Bienen stehen auf einem Feld in waldnähe.

    Wir haben jetzt insgesamt 4 Völker und es ist das erste mal dass uns ein volk ausgeräubert wurde.


    Der Sache gehen wir jetzt auf den Grund da das volk nach der letzten Durchsicht ( 9.7. ) eigentlich nen guten Eindruck Gemacht hat. Mal schauen ☺️

  • Hallo,


    das ist mit Verlaub ziemlich ausgemachter Blödsinn. Selbstgestrickter.


    Die Verteidigungsbereitschaft eines Volkes beruht nicht auf seinem Stockgeruch. Die Mystifizierung wurde ja von Reiner bereits angesprochen.

    Das Nelkenöltuch wirkt kurzfristig aufgelegt.

    Eine fitte, legende, reife Königin sorgt für Zusammenhalt, Verteidigung, Bautrieb etc. etc. bzw.deren Pheromon.und das ist auch mit aufgelegtem Nelkenöl noch immer da.


    Oft hat Räuberei andere Gründe, einfach nur ein Ungleichgewicht der Volksstärke am Stand,Weisellosigkeit, Drohnenbrütigkeit, Krankheiten, etc.

    Eselei des Imkers ganz oft vorne weg: Füttern am helligten Tag, stark duftendes Futter, herumgekleckert damit usw.


    Viel Glück und wenig Katastrophen bei der Ursachensuche


    Gruß


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Bitte, was ist ein Nelkenöltuch und wie und wann wird es benutzt???

    ...die Suche jedenfalls ergibt keine Ergebnisse.

    Danke für Aufklärung.

    Klaus

    Es war schon schöner auf der Welt, als ich noch den Überblick hatte. Sofie Pfister-Odermatt

  • Ich habe mir ein Baumwolltuch zurecht geschnitten, in Größe einer Zarge. Darauf Nelkenöl getropft und dann kann man bei kurzen Nachschauen das Tuch auf die geöffnete Zarge legen und die Bienen verschwinden in die Wabengassen. Stückweise zurückschlagen und die Hände vorher mit einreiben erspart Stress und bei kurzen Sachen den Smoker.

    Tuch in ein verschlossenes Glas und fertig zum nächsten Einsatz.

    Man muss aber selbst den Geruch mögen.

  • Zitat

    Ich habe mir ein Baumwolltuch zurecht geschnitten, in Größe einer Zarge. Darauf Nelkenöl getropft und dann kann man bei kurzen Nachschauen das Tuch auf die geöffnete Zarge legen und die Bienen verschwinden in die Wabengassen. Stückweise zurückschlagen und die Hände vorher mit einreiben erspart Stress und bei kurzen Sachen den Smoker.


    Nicht vergessen. Der Geruch geht in den Honig über und ist dann nachweisbar.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Zitat

    Ich habe mir ein Baumwolltuch zurecht geschnitten, in Größe einer Zarge. Darauf Nelkenöl getropft und dann kann man bei kurzen Nachschauen das Tuch auf die geöffnete Zarge legen und die Bienen verschwinden in die Wabengassen. Stückweise zurückschlagen und die Hände vorher mit einreiben erspart Stress und bei kurzen Sachen den Smoker.


    Nicht vergessen. Der Geruch geht in den Honig über und ist dann nachweisbar.


    Remstalimker

    Ja nee is klar 😂

    Die Bevorzugung lokaler Produkte ist weder Nationalismus, noch Faschismus, noch Protektionismus, sondern ist nur ein Symptom von Intelligenz und Umweltverträglichkeit.

  • Hast mal schnell die Suchmaschine angeworfen, was? Glaubst du das was Melanie da zum Nelkenöl schreibt wirklich? Wenn ich ein Tuch das einmal im Jahr mit 15 Tropfen Nelkenöl beträufelt wurde für ein paar Minuten jährlich auf den Brutrau lege, wird es sicher nicht im Honig nachweisbar sein! Wenn, dann noch eher im Wachs, da sich Öle janbekannterwise im Fettähnlichen Wachs lösen, aber nicht in einer übersättigten Zuckerlösung wie Honig.

    Vielleicht gibt es so Genies, die Wasser das mit Nelkenöl versetzt ist versprühen. Selbst dann würde ich eine Kontaminierung als sehr unwahrscheinlich ansehen. Bei der üblichen Anwendung mit einem Tuch passiert sicher nix. Beweis: mein Honig.


    Gruß

    Reiner

    Die Bevorzugung lokaler Produkte ist weder Nationalismus, noch Faschismus, noch Protektionismus, sondern ist nur ein Symptom von Intelligenz und Umweltverträglichkeit.

  • Hallo Reiner,

    ich will hier nicht Sabiene zitieren, welche hier behauptet hat, dass es bei ihr nachgewiesen wurde obwohl sie es nie benutzt hat. Aber von Wallner steht es in einer Reihe mit Fabyspray und dem Karbollappen. https://bienenkunde.uni-hohenh…_Wallner_Rueckstaende.pdf


    Muss mal sehen, ob nach Nelkenöl überhaupt gesucht wird. Wird noch einige Tage dauern. Schande über mich, ich habe doch tatsächlich den EU-Zuschuss angenommen, welcher zur Schließung des Themas >Waldtracht 2017< führte. In meinem Wachs wurde nicht nach Nelkenöl gesucht.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ich halte Rückstände von Nelkenöl im Honig bei der Anwendung eines Nelkenöltuches für ausgeschlossen. Bei anderer Anwendung vielleicht, aber je länger ich überlege auch nicht.

    Es gibt aber immer wieder erfindungsreiche Imker, die Sachen anstellen die eigentlich mit etwas Hirneinsatz ausgeschlossen sein sollten. Was dabei rauskommt ist nicht vorhersehbar.


    Das hat aber alles nichts mit dem Thema hier zu tun.


    Gruß

    Reiner

    Die Bevorzugung lokaler Produkte ist weder Nationalismus, noch Faschismus, noch Protektionismus, sondern ist nur ein Symptom von Intelligenz und Umweltverträglichkeit.