Rähmchen Bestückung/Erweiterung bei neuem Ableger (Zander)

  • Zum Füttern haben die Kollegen ja schon alles gesagt. Ich bevorzuge die Variante mit dem schrittweisen Zuhängen. Zum Füttern kannst du noch schauen, ob du es so einrichten kannst, dass du jeden Tag eine Portion reinfüllen kannst, ohne dass du jedesmal die Abdeckung über der Brut entfernen musst. Bei Verwendung von Folie bleibt diese ja darüber und man klappt sie nur über der Futtertasche auf. Ich nehme auch gerne die Deckel mit dem Einsatz für die Bienenfluchten, wo man dann nur die eine Öffnung aufmachen muss, solange die Futtertasche darunter liegt.

    Ich denke, dass es die Bienen schon genug stört, wenn man alle paar Tage ganz aufmachen muss, um ein weiteres Rähmchen einzuhängen. Da muss es nicht noch zwischendrin immer beim Füttern sein.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Zum Füttern haben die Kollegen ja schon alles gesagt. Ich bevorzuge die Variante mit dem schrittweisen Zuhängen. Zum Füttern kannst du noch schauen, ob du es so einrichten kannst, dass du jeden Tag eine Portion reinfüllen kannst, ohne dass du jedesmal die Abdeckung über der Brut entfernen musst. Bei Verwendung von Folie bleibt diese ja darüber und man klappt sie nur über der Futtertasche auf. Ich nehme auch gerne die Deckel mit dem Einsatz für die Bienenfluchten, wo man dann nur die eine Öffnung aufmachen muss, solange die Futtertasche darunter liegt.

    Ich denke, dass es die Bienen schon genug stört, wenn man alle paar Tage ganz aufmachen muss, um ein weiteres Rähmchen einzuhängen. Da muss es nicht noch zwischendrin immer beim Füttern sein.

    Hallo Amape.

    Du begrenzt also dauern den Bautrieb und die Legeleistung der Königin durch dieses schrittweise erweitern. Das ist nicht gut. Auch werden die Waben nicht unvollständig ausgebaut sondern bei der Winterauffütterung wird das Brutnest nach unten gedrückt und die Waben bis an die Unterkannte der Rämchen ausgebaut !


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,

    ich hatte zwar bisher nicht den Verdacht, dass ich die Legeleistung und den Bautrieb besonders begrenzen würde, sondern eher dass ich die Leistung auf eine kleinere Fläche bündle. Es wirkte auf mich bisher eher so wo wie mit dem Schied, wo ich ja auch die Brut dann nur kompakter bekomme statt auf viele Rähmchen verteilt.

    So packen sie mir beim Anfüttern mit der ersten Portion dann auch zunächst die Waben ums Brutnest herum voll, aber ich achte darauf, dass genug Platz für Brut bleibt. Mit langsamen weiter füttern oder Trachten wie Spingkraut erweitern sie dann auf den neuen Waben den Vorrat. Hat zumindest bisher gut so geklappt.

    Als ich alle Waben auf einmal reingetan habe, haben sie bei jeder davon oben einen Teil ausgebaut. Ich hatte dann im Frühjahr einige überzählige teilausgebaute Waben mit Futterresten drauf. Zum Aufheben war das nix und beim Einengen mit Schied hat es (mich) aber auch gestört.


    Amape

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Hi,


    also ich habe am Freitag gefüttert und um ein Rähmchen erweitert und gestern Abend mal geschaut. Die 1,5kg Futter waren natürlich komplett weg bei beiden Ablegern. Die Richtung Brut eigende Seite des 6. (neuen) Rähmchens war bei beiden Völkern um ca. Hälfte ausgebaut. Also kein Quantensprung aber immerhin Aktivität. Habe bisher noch kein weiteres Rähmchen reingehangen (wie gesagt die Rückseite war noch komplett unangetastet) und werde heute Abend mal nach dem Futter und dem weiteren Baufortschritt schauen... Oder würdet ihr jetzt direkt das nächste Rähmchen reinhängen? Habe gestern Abend auch direkt wieder 1,5kg Futter reingestellt.

  • Hört sich doch alles gut an. Quantensprünge bei Ablegern sind eher nicht zu erwarten... - da ist ja auch noch Brutgeschäft und Pollen sammeln und und und.

    Ich würde jetzt kontinuierlich weiterfüttern; dann bauen sie auch weiter. Und wenn die MW auch auf der äußeren Seite im Ausbau und mit Futter angetragen ist, kommt die nächste MW rein und so fort...


    Die machen das schon


    Rainer