Wildbau unterhalb der Rähmchen - bestiftet mit Drohnen

  • Guten Morgen zusammen,


    habe vor einigen Tagen recht starken Wildbau unterhalb der Rähmchen (Dadant mod) festgestellt (Drohnengröße). Diese sind inzwischen auch verdeckelt.


    Würde diesen gerne entfernen, da es stark das Verschieben der Rähmchen behindert. Wohin pack ich den am besten, so dass die Drohnen noch immer schlüpfen dürfen, der Wildbau aber nicht von neuem bestiftet wird?! Hinter das Schied auf das Bodengitter legen?

  • Das würde ich gar nicht erst versuchen. Sie pappen die Wabenstücke sofort wieder irgendwo an. Meines Erachtens hast Du nur die Wahl zwischen dem Entfernen der verdeckelten Drohnenbrut und dem Entfernen der späteren Stifte. Die Wabenfläche ist ja vergleichsweise klein. Das darf Dich nicht reuen.


    Hinter das Schied würde ich übrigens sowieso keine Brut geben, sonst kannst Du das Schied auch gleich wieder entfernen. Dort würde nämlich weitergebrütet.

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Guten Morgen zusammen,


    habe vor einigen Tagen recht starken Wildbau unterhalb der Rähmchen (Dadant mod) festgestellt (Drohnengröße). Diese sind inzwischen auch verdeckelt.


    Würde diesen gerne entfernen, da es stark das Verschieben der Rähmchen behindert. Wohin pack ich den am besten, so dass die Drohnen noch immer schlüpfen dürfen, der Wildbau aber nicht von neuem bestiftet wird?! Hinter das Schied auf das Bodengitter legen?

    Hallo Jungimker.

    Warum willst du jetzt noch die Drohnen schlüpfen lassen ?

    Abschneiden und entsorgen ist angesagt, du entfernst dadurch auch zig Varoamilben..


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Soll ja auch Imker geben, die extra hohe Böden ohne Bausperre benutzen und sich den Drohnenrahmen sparen. Die wollen den Drohnenbau am Unterträger sogar haben, um so die Drohnenbrut bei Durchsichten leicht entfernen zu können, zur planmäßigen Varroa- Reduzierung.


    Freue dich, schneide es ab, schmelze es ein, nutze die gute Gelegenheit einfach aus!

  • Um diese Zeit ist Drohnenbau nicht mehr notwendig. Warum also schlüpfen lassen. So nebenbei, wenn du bei Dadantvölkern unter den Bruträhmchen Wildbau hast, hast Du zuwenige Honigräume drauf ;-)


    Gruß

    Reiner