Scalvinikäfige

  • Werbung

    Hallo in die Runde,


    bei einer Schulung wurde mir einmal der Jenter Varroa Stopp gezeigt und empfohlen. Dieser kombiniert Käfigen/Brutstopp mit dem Einsatz einer Fangwabe.

    Hat hier schon mal jemand diesen Käfig probiert?

    Meine Überlegung war, diesen kurz vor Beginn der Kastanientracht ( MItte Juni) einzusetzen, dann hätten sie zur Tracht weniger Brut zu pflegen und ich könnte durch die Fangwabe den kritischen Zeitpunkt für den Varroabefall etwas herauszögern. Dadurch hätte ich die Möglichkeit die späte Waldtracht, so sie denn kommt, länger auszunutzen.


    Viele Grüße

    Meike

  • Habe dieses Jahr bei 4 TBH und zwei 11/2 DNM WV die Königin gekäfigt auf etwas größere selbst gebaute Käfige, etwa DIN A5. Den Rest der Völker wie jedes Jahr das normale Bannwabenverfahren 3x9 Tage dann Ox Behandlung.

    Hatte nur bei einem TBH, da hatte ich wohl eine WZ übersehen bei der Nachschau nach 9 Tagen des Absperrens, einen Verlust der Königin im Käfig. Sie war einfach nicht mehr da. Dafür war eine neue da.:)

    Passte aber, da noch nichts verdeckelt war.:thumbup:

    Werde wohl die Käfigung bei allen machen nächstes Jahr.


    Gruß Jörg

  • Der Jenter VarroaStopp ist erst seit kurzem lieferbar, viel Erfahrung damit kann es noch nicht geben.
    Der Tausch des Mittelwand-Stücks könnte unlustig werden. Durch die geringe bestiftbare Fläche im Vergleich zum Scalvini-Käfig wird die Königin längere Legepausen bekommen.

  • Eine weitere Erfahrung mit dem Scalvini-Käfig

    Bei einem Volk verhielt sich die Königin nach der Freilassung aus dem Scalvini Käfig Ende Juli unruhig, bei der nächsten Durchsicht nach einer Woche sah ich reichlich Brut aber nicht mehr die Königin.
    Die Brut lief aus, das Volk blieb ruhig, erfreute sich an der Balsamine. Neue Brut gab es keine, bei mehreren Durchsichten fand ich weder Weiselzellen noch eine Königin.

    Das Volk blieb ruhig, friedlich, trug Pollen ein, benahm sich gar nicht weisellos, wurde auch nicht buckelbrütig.

    Heute löste ich das Volk auf, dabei wunderte mich dass auf den Waben hinter dem Schied mehr Bienen waren als auf den Waben vorm Schied.
    Des Rätsels Lösung steckte auf der letzten Wabe - so ein Scalvini Käfig verhindert ziemlich zuverlässig jeden Begattungsflug seiner Bewohnerinnen.
    Die Bienen hatten im Scalvini Käfig mehrere Weiselzellen gebaut, aus denen zwei Prinzessinnen schlüpften:



    Auf der Suche nach einer Königin hatte ich fast überall geschaut. Schade um das Volk. Aber interessant dass das Volk nicht buckelbrütig wurde. Selbst eine unbegattete Königin scheint genug Pheromon zu verteilen.

  • Bei den Bienen lernt man doch nie aus...

    :u_idea_bulb02:


    Darum nehme ich den Scalvini am Ende der Käfigung der Königin nach 24 Tagen raus...


    Gleichzeitig nehme ich alle alten Waben raus und mache totale Bauerneuerung. Und es wird entmilbt!

    :wink:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von luffi () aus folgendem Grund: Ergänzung der Entmilbung...

  • ich bin ja noch recht neu in der Imkerei Wozu der Käfig ? Brutfreiheit wird damit doch nicht erreicht und wenn die Bienen unzufrieden mit der Leistung sind was man ihnen nicht übel nehmen kann murksen sie die eigentlich guten kös ab. Kann man die entsprechenden Königinnen nicht viel besser für einen Brutzyklus in Mini Plus umlogieren ? Behandeln und die Königin dann zurücksetzen ? Sollte man eine Zelle übersehen ist es ja dann auch nicht schlimm so hat man halt hinterher ein mini mehr. Oder hab ich nur etwas nicht verstanden ?

  • ich bin ja noch recht neu in der Imkerei Wozu der Käfig ? Brutfreiheit wird damit doch nicht erreicht und wenn die Bienen unzufrieden mit der Leistung sind was man ihnen nicht übel nehmen kann murksen sie die eigentlich guten kös ab. Kann man die entsprechenden Königinnen nicht viel besser für einen Brutzyklus in Mini Plus umlogieren ? Behandeln und die Königin dann zurücksetzen ? Sollte man eine Zelle übersehen ist es ja dann auch nicht schlimm so hat man halt hinterher ein mini mehr. Oder hab ich nur etwas nicht verstanden ?

    Warum sollte man sie nicht brutfrei bekommen.

    Die Königin ist im Käfig, bis die Brut ausgelaufen ist.

    Wenn du die Königin rausnimmst in den Mini + musst du dann alle NZ brechen und das Volk ist weissellos.

    Das ist nicht die Lösung. Erst recht nicht bei vielen Völkern.

    Die Königin stiftet im Käfig weiter. Wenn Sie abgemurkst wird, war was nicht in Ordnung, kommt selten vor.

    Ausserdem kann man damit prima umweiseln.

  • Moin Chris,

    die Idee hinter dem Käfig ist doch gerade, dass das Volk brutfrei wird!

    Die Kö ist im Käfig und darf dort auch ein wenig stiften (die Brut wird nicht verdeckelt und zählt nicht).

    Während der 24 Tage, die Luffi auch propagiert, läuft die restlich Brut aus.

    Die Kö wird frei gelassen und fängt wieder an zu stiften.

    1x behandeln (z.B. Oxalsäure sprühen) oder Fangwabe oder Kombi aus beiden.

    Nach ein paar Tagen (6?) noch mal eine zweite Behandlung (bzw. Fangwabe raus), und gut ist.

    Damit sollte man die Milben zu >95% erwischt haben (wenn alles glatt läuft)

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Welche Völker?

    In der Theorie ging es darum, ob man die Königinnen nicht in Mini+ parkt, und wenn das Hauptvolk brutfrei entmilbt wurde, wieder zurücksetzt. Danach habe ich weisellose Minis. Was passiert damit? Sehr späte Geigelei? Wofür, es gibt den Scalvinikäfig. Natürlich kann man am Ende, statt die Königin frei zu lassen, gleich eine Neue einweiseln. Aber das war nicht die Fragestellung.

  • Kleingartendrohn :

    Im diesem thread hattest Du über den Einsatz von Scalvini bei all deinen Völkern in diesem Jahr gesprochen.

    Ich habe dazu noch 2 Fragen, dazu passt die eine aber besser hierhin, daher stelle ich sie hier:

    1.Wieviele Deiner Königinnen haben das unbeschadet überstanden, bzw wieviele wurden umgeweiselt / oder wolltest Du eh umweiseln?

    2. In welchem Monat hast Du mit der Käfigung begonnen?

    Vielen Dank.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....