Verschiedene Fragen zu meinen Völkern

  • Da hat es dann jede Königin schwer, gegen diese Futtermenge anzukämpfen. Wo werde ich nur meine Eier los.


    Gruß

    Ulrich

  • Sieht für mich nach frisch eingetragenem Honig aus.

    Das passt nicht zusammen mit Personalmangel.

    Zudem ist Räuberei bei Volltracht auch eher selten.

    Weiselprobe und etwas mehr Raum für die Königin, falls vorhanden.

    Ist wirklich nicht einfach, sowas aus der Ferne zu bewerten.

  • Wenn sie die Drohnen abstechen, sind sie nicht weisellos. Die gezeigten Honigwaben passen nicht zur gezeigten Volkstärke. Das einzige was nicht zu einer gelungen Trollerei paßt sind die weißen Socken in Birkenstocks.


    :)


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo zusammen,


    zunächst mal sorry, wenn ich hier Mist erzählt habe. Das war kein böser Wille, sondern meiner Unwissenheit geschuldet. Da habe ich wohl auch meinem Imkerpaten Unrecht getan.


    Ich bin die Völker dazu heute mit meinem Imkerpaten durchgegangen und kann folgenden Sachstand geben:

    1.) Was ich als das 11-Wabenvolk bezeichnet habe, war das 5-Wabenvolk und umgekehrt. Somit entsprechen die Bevölkerungszahlen den entsprechenden Stärken nach Anzahl der Waben.

    2.) Wir konnten im 11-Wabenvolk 3 Brutwaben identifizieren.

    3.) Die Königin im 5-Wabenvolk haben wir gesehen.

    4.) Der stärkere Ableger hat schon ordentlich Honig eingetragen, 2 Waben haben wir vom Brutraum in den Honigraum „umgehangen“. Mein Imkerpate meint, in ca. 2 Wochen könnte ich schleudern.

    5.) Den Honigraum vom 5-Wabenvolk haben wir abgenommen.


    Mein Imkerpate hat mir geraten, das Absperrgitter aus dem Volk zu entnehmen und das Volk mit ca. 1cm dicken Scheiben Apifonda zu füttern. Denkt ihr, das ist sinnvoll?


    Nochmal Entschuldigung, dass ich hier Unruhe ins Forum gebracht habe.

  • Also ich werde daraus immer noch nicht schlau.


    Ich füttere Ableger. Auf die Idee, Ableger im Jahr der Bildung zu schleudern, bin ich noch nie gekommen.


    Schon gar nicht in diesem Jahr, wo alles Mögliche an Tracht erfroren ist.


    Wie/wann hat der denn die Ableger gebildet, dass sie schon im Jahr der Bildung zu Wirtschaftsvölkern mutieren?


    Du sollst schleudern? Wurden die Ableger denn nicht behandelt?

  • Mir geht es genauso wie joew. Wo sollst du das Absperrgitter raus nehmen? Und wenn du mit Apifonda zufüttern sollst, was willst du denn da für Honig ernten? Lass die Ableger doch erstmal stark werden und im nächsten Jahr kannst du Honig ernten.

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen.

  • Ich habe fast mein ganzes Leben Fußball gespielt... und war richtig gut. Also in der Kreisklasse... hätte aber locker... also ganz locker... ganz oben mitspielen können. Naja... wurde nix. Bin dann halt Trainer geworden.


    Ich weiß nach 65 Beiträgen noch immer nicht genau ob das Comedy, ein großes Missverständnis oder gefühlte Bundesliga ist... ehrlich!


    Dein Pate und sein Einsatz in allen Ehren, aber vielleicht hast Du die Chance noch die Nase bei ein paar anderen Imkern in die Kisten zu halten um zu vergleichen und Deine eigenen, aber auch die Ambitionen Deines Paten einschätzen zu lernen. Ich vermute es ist weder Abzocke noch erfolgsorientierter Fußball. :)

  • Moin,

    die Ableger sind doch von diesem Jahr oder ? Dann wurden sich doch sicher mit MS behandelt und gefüttert. Da würde ich an deiner Stelle dieses Jahr garnix ernten und bei dieser Bienenmasse die Honigräume wieder runter nehmen. Du hast sonnst das ganze Futter im Honig und evtl noch Rückstände von der MS.

    Also ich (auch Anfänger) würde überschüssige Futterwaben entnehmen und durch Mittelwände oder ausgebaute Waben ersetzen. Evtl noch eine Reizfütterung mit 1:1 Zuckerwasser damit sie schnell die Waben ausbauen. Vorrausgesetzt natürlich es ist eine Königin im Volk.

    Deine Königin braucht jetzt Platz zum stiften, damit das Volk groß genug für den Winter wird.


    Am kommenden Donnerstag fahre ich über Fritzlar. Könnte mir das dann mal genauer anschauen.


    Viele Grüße

    Joschua

  • *wie oft wurden die 'Völker' denn nun schon geöffnet?

    Lasst die doch mal einfach etwas in Ruhe ....

    Wenn bei der letzten Durchsicht Brut dawar Finger weglassen.

    Den Paten kann man auch fragen was er in Richtung Varroa gemacht hat.


    *kopfschüttel bei sovielen 'Experten' ......

  • Bei dem 5-Wabenableger habe ich heute mit Apifonda nachgefüttert. Das habe ich oberhalb der Rähmchen verteilt. Schätzen würde ich, dass es ca. 0,5 bis 1Kg waren.


    Ich habe ja auch einen 11-Wabenableger. Das ist ja im Prinzip ein ganzes Volk. Da sieht die Honiglage auch nicht sooo schlecht aus.

  • Mir geht es genauso wie joew. Wo sollst du das Absperrgitter raus nehmen? Und wenn du mit Apifonda zufüttern sollst, was willst du denn da für Honig ernten? Lass die Ableger doch erstmal stark werden und im nächsten Jahr kannst du Honig ernten.

    Das Absperrgitter soll aus dem 5-Wabenvolk genommen werden, weil das ja jetzt nur noch eine Zarge hat. Auf die Rähmchen habe ich dann Apifonda zugefüttert, damit sich der Ableger besser entwickeln kann. Wenn ich dieses Jahr keinen Honig ernte, kann ich auch damit leben.

  • Das für das Angebot. Das nehme ich gerne an. Telefonnummer und Adresse habe ich dir per PN geschickt.