Inverser Bienendiebstahl - mal was anderes! Oder: Hat da wer seine Bienen samt Segebergern im Wald vergessen?

  • Werbung

    Vereinsmeierei ist ein deutsches Hobby, der Rest der Welt kommt sehr gut ohne klar.

    Wenn ich so die Schwarzimker mit ansehe, wäre es für ihre Umgebung besser, sie wären im Imkerverein ihres Misstrauens.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Was zum Kuckuck sind denn Schwarzimker?

    Mit Vereinsmeierei hat die Meldung beim Veterinär nichts zu tun. Schwarzimker tun etwas, wie Schwarzfahrer oder Schwarzmarkthändler, ohne die notwendige Legitimation. Ich dachte das wäre ein allgemein gebräuchlicher Begriff!?!

  • Was zum Kuckuck sind denn Schwarzimker?

    Meinst Du damit etwa die nicht-im-Imkerverein-ihres-Vertrauens-vertretenen Imker?

    Wenn das so ist, machst du gerade per Federstrich ca 85% aller weltweit tätigen Imkern zu "Schwarzimkern"

    Vereinsmeierei ist ein deutsches Hobby, der Rest der Welt kommt sehr gut ohne klar.

    Ein Schwarz Imker ist der, der seine Bienen bei Seuchenkasse nicht Gemeldet hat. Man muss nicht in einen verein sein(aber empfehlendswert). aber man MUSS!!!! seine Bienen bei Tierseuchenkasse melden. das ist laut Gesetz eine Pflicht

  • aber man MUSS!!!! seine Bienen bei Tierseuchenkasse melden. das ist laut Gesetz eine Pflicht

    Ok, welches Gesetz? In Schleswig-Holstein gibt es keine Tierseuchenkasse für Bienen, ähnlich wohl in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, und im Saarland. Tierseuchenkasse ist Ländersache, Bienenseuchenverordnung dagegen Nationalebene, deswegen ist für mich der Maßstab zur Schwarzimkerei die Meldung beim Amtsveterinär.

  • Es soll Leute geben, welche die Information eines Vereines nicht benötigen. Aber doch in gerne in Anspruch nehmen. Sei es BSV oder verbilligte Varroamittel oder ständig per Telefon um Rat fragen.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Klar Remsi,

    und es gibt auch Nörgler....

    Was hat der BSV mit einem Verein zu tun? Der BSV ist vom VetAmt ernannt.

    Schwarzimker sind tatsächlich die, die sich und ihre Stände nicht beim Veterinär gemeldet haben.

    Und da soll es ja auch einige innerhalb der Vereine geben, sagt man sich so.

    Grüße an alle


    Michael




    -Das größte Geheimnis ist, ein Genie zu sein, aber niemand außer einem selbst weiß es-

    (Mark Twain) Donald Duck

  • Schwarzimker sind tatsächlich die, die sich und ihre Stände nicht beim Veterinär gemeldet haben.

    Vor einer Stunde fragtest du noch: "Was zum Kuckuck sind denn Schwarzimker?" Und nun diese Antwort:thumbup:. Hast du den Begriff vorher wirklich nicht verwendet?

  • Vereinsmeierei ist ein deutsches Hobby, der Rest der Welt kommt sehr gut ohne klar.

    Auch im Indianerland (frei nach Steinbrück) gibt es Vereine wie Sand am Meer. ;) Ich persönlich finde Vereine grundsätzlich eine gute Sache und habe selbst sehr gute Erfahrungen im Imkerverein gemacht. Man kann natürlich auch vereinsgeschädigt sein, weil man schlechte Erfahrungen gemacht hat, aber deswegen kann man doch nicht gleich die Vereinsidee per se verwerfen?

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Geht's hier jetzt wieder um Vereine und deren Sinn? Dafür gab's doch nen anderen Faden.


    Hier steht irgendwo im Wald ein Volk. Ohne Kennzeichnung, wem es gehört und offenbar auch ohne Einwilligung des Grundstückseigentümers.

    Ich finde das geht nicht und das Vorgehen von Forst bzw. Vet ist völlig in Ordnung.

  • Hallo Baarimker,

    es sei ein kurzes Wort an Michael erlaubt. In BW werden die BSV von den Vereinen vorgeschlagen und dann vom Veterinäramt ernannt. Wenn das Veterinäramt die Sache im Griff hat, dann ist die Gefahr des Leipziger Modells. Ich könnte dir viele beuten zeigen, welche leer stehen von sogenannten "wilden Imkern":). So bei uns genannt.


    Ich bräuchte keinen Verein aber ab und zu der mich.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ok. Danke!

    Ich habe nämlich einen Gammelstand in meinem Flugkreis gefunden und würde den Burschen gern mal "ansprechen". Dann werde ich wohl den Umweg über das VetAmt nehmen.


    Gruß Jörg

    Was ist denn ein Gammelstand? Beuten nicht lackiert, nicht in Reih und Glied und ein Rostfleck auf dem Blechdeckel? Oder machst Du fremde Völker auf, entnimmst Bienenproben und zählst die Varroen?

    Eine Denunziation bei den Behörden wäre allenfalls angebracht wenn der Halter unbekannt ist und wegen AFB am Stand schnelles Handeln erforderlich ist.

  • Eine Denunziation bei den Behörden wäre allenfalls angebracht wenn der Halter unbekannt ist und wegen AFB am Stand schnelles Handeln erforderlich ist.

    Wieso rückt eine Anzeige beim Amtsveterinär immer gleich in den Bereich der Denunziation? Weggeflogene Deckel, abgestorbene Wintervölker, eingezogene Schwärme, etc. sind was anderes als unordentliche Standaufstellung und blätternder Lack. Anzeige ist für mich nicht immer Denunziation! Man kann doch mal handeln bevor man die AFB-Pest am Stand hat.

  • Ach Leute,

    ich glaube, ihr habt meine Provokation nicht verstanden. Oder ich war zu provokant.

    Sollen doch die Vereine meiern, wann und wo sie wollen, ja, gerne auch in der Schweiz.

    Wollte nur zum Ausdruck bringen, daß die vereinsfreien Imker oft die sind, die ihre Zeit nicht auf Vorstandssitzungen und wöchentlichen Imkertreffs verbringen möchten, sondern bei ihren Völkern. Oder bei Weiterbildungen, oder sie geben Kurse....

    @Remsi: Daß dich die Vereine brauchen, ist ja klar. Du bist ja auch wichtig.

    Grüße an alle


    Michael




    -Das größte Geheimnis ist, ein Genie zu sein, aber niemand außer einem selbst weiß es-

    (Mark Twain) Donald Duck