• An meiner "Boniturlinde" (ca. 285 m ü NN, relativ offene Lage, aber weder auf einer Kuppe, noch im "Kälteloch") war dieses Jahr nicht eine Blüte zu sehen...

    Denke mal vom Frost dahingerafft...

    Aber für die Linde fehlt(e die letzten Jahre) hier um die Zeit eh das Wasser...

  • Bei uns war die Linde auch ein Totalausfall. Letztes Jahr hatte ich 18 kg Lindenhonig pro Volk.

    Seit gestern blüht bei uns auch schon wieder das Drüsige Springkraut.

    Auf der Stockwaage sieht es nach über 14 Tagen Rückgang endlich wieder +-0 aus, d.h ich hoffe das in den nächsten warmen und sonnigen Tagen noch etwas eingetragen wird.


    Gruß Frank

    Der Aphorismus ist wie die Biene: mit Beute beladen und mit einem Stachel versehen. (Carmen Sylva)

  • Hier in Westsachsen war das Wetter doch nicht so schlecht für die Linde, unten nass, oben warm.

    Viel kann ich hier nie ernten, 3 Völker brachten bisher auch nur 40 kg. (Ernte geht noch weiter...)

    Aber: Der Lindengeschmack ist dafür intensiv wie in den letzten Jahren nicht!

  • Auch bei uns ist die Linde im Honig kaum zu schmecken und zu riechen, also war es so gut wie ein Totalausfall. Der Haupteintrag besteht hauptsächlich aus der Kornblume. Kleiner Trachten wie Reseda und ähnliches sind möglich, da es ab und zu solche Blühflächen gibt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • In Berlin ist die Lindentracht ja nun schon seit ca. 3 Wochen vorbei und ich habe am Wochenende die zwei stärksten Wirtschaftsvölker komplett abgeschleudert, weil die halb vollen Waben nicht mehr voller werden wollten. Damit der Honig nicht zu feucht wird hatte ich am Samstag in den ersten Honigraum leere Waben sortiert und in den zweiten die viertel bis halb verdeckelten Waben. Über Nacht haben sich die Bienen das Feuchteste ans Brutnest geholt und ich konnte Sonntag sehr früh einigermaßen trockenen Honig (18%) ernten.

    Danach hab ich erst mal 2,5 Liter Zuckersirup drauf gestellt.

    Heute fahr ich extra vor der Arbeit mal hin, weil es morgen fast den ganzen Tag Regnen soll um den Futtertrog nachzufüllen, aber die haben den noch gar nicht angerührt!

    Jetzt haben wir endlich schönes Wetter und irgendwas blüht wohl gerade... vielleicht sammeln meine kleineren Völker jetzt doch noch biss`l was, vielleicht Blatthonig?

  • Echt gar nichts? Dolle war es bei meinen 2 oben genannten Völkern aber auch nicht, hab jetzt gewogen 1x 10,5 Kg und das andere 13,0 Kg.

    Also wenn das nicht "Mau" ist...

    Und die Frühjahrsernte war ja auch schon ein Reinfall, außer ein bisschen Kastanienhonig.

    Allerdings wurden alle Völker im Frührahr viel geschröpft, um meine starken Winterverluste möglichst schnell auszugleichen. Jetzt hab ich wieder genug Bienen, die Völkerzahl ca. vervierfacht, aber leider nur wenig Honig. Naja, immerhin war ein ehemaliger Sammelbrutableger jetzt auch schon mit etwas Honig (so ca. 9 Kg) gestern bei der Ernte mit dabei.

    Und dann darf man auch nicht vergessen, wie schön sich die Jungvölker ohne zufüttern in der Trachtzeit entwickelt haben.

  • Kruppi , das geht mir auch nicht anders. Brauche nächstes Jahr so einige Völker und habe meine schon mehrfach geschröpft und teilweise geteilt. Das geht natürlich zu Lasten des Ertrages....

    Das nächste Jahr wird besser:)

    Kein Böses Wort, keine solche Tat könnten mich so hart treffen wie der ungläubige Blick meiner Hunde!

  • Kruppi haben deinen kleinen Völker noch ordentlich was zu getragen? Momentan fliegen die bei mir wie die wilden, als gäbe es irgendwo was ordentlich zu holen.

    Am Feld hat der Bauer den Blühstreifen stehen lassen. Dort sind Kornblume, Senf und andere noch am blühen.

    Der Großteil der Bienen fliegt aber Richtung Bahndamm. Vermutlich stehen dort noch Hecken aus Schneebeeren.

  • Fliegen tun sie bei mir z.Z. auch wie verrückt, aber vom Gewicht her passiert da nicht mehr so richtig was. Das Risiko einer späten Ernte gehe ich dieses Jahr lieber nicht mehr ein.

    Nächstes Jahr? Das nächste Bienenjahr hat jetzt schon angefangen... und das kann nur besser werden :)