Honigschleuder 3 waben Tischschleuder mit Abfüller?

  • Hallo Wiesenimker,


    schau mal diese Schleudern an:


    https://www.imkerzentrale.de/d…-freilauf-und-bremse.html


    Abholung nach Bestellung auch im Laden in DD möglich. Arbeite seit 4 Jahren mit der 60 cm, 4 Wabenschleuder mit Handantrieb und bin sehr zufrieden. Das Ding wird mich wohl überleben. Man sollte die Beine der Schleuder für ruhigeres Arbeiten aber nochmal auf einem Brett o.ä. verschrauben.


    Irgendeinen integrierten Abfüller braucht es nicht. Eimer mit Doppelsieb unter den Hahn und fertig.


    Eine Schleuder würde ich nicht auf dem Tisch betreiben. Ich habs versucht und hatte meine liebe Not das Ding am runterhüpfen zu hindern. Völlig unpraktisch.

  • Habe neulich mit einer Schulklasse eine 2-Waben Schleuder in Betrieb genommen. Nun ja, Begeisterung sieht anders aus. Aber für kurze "Schulungen" reicht sie aus.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Nun ja, Begeisterung sieht anders aus. Aber für kurze "Schulungen" reicht sie aus.

    Eben, zu Demonstrationszwecken ist so etwas o.k.; für einen kontinuierlichen Einsatz eher nicht. Wenn man jetzt 20 Honigzargen schleudert, muss das Karussell laufen, ohne wild zu hüpfen.


    Meine Meinung


    Rainer

  • Ich habe mehrere Jahre mit einer 3-Wabenschleuder gearbeitet und war absolut zufrieden. Die Probleme mit der Unwucht gibt es, sie sind aber beherrschbar, wenn man die Wabengewichte einigermaßen berücksichtigt. Auch bei einer 4-wabenschleuder muss man aufpassen, dass sie nicht wandert.

    Auf den Tisch wuerde ich sie auf keinen Fall stellen.

  • Moin,


    Ich habe ca. 30 Jahre meine Imkerei mit bis zu 10 Völkern (durchschnittlich 5-7 Völkern) aus Platzmangel mit einer 3 Waben Tischschleuder mit Handbetrieb betrieben!

    Es geht also.

    Als Tisch hatte ich einen selbstgebauten, extrem stabilen kleinen Tisch, auf dem diese Schleuder festgeschraubt wurde. Höhe des Tisches: ca 30 cm.


    Es ist nicht ideal, aber es geht.

    Auslauf der Schleuder dann über der Tischkante, direkt in die Siebe und in Lagerbehälter.


    Habe des Öfteren auf dem Tisch gestanden und habe die Schleuder festgehalten, gerade bei kristallisiertem Rapshonig.


    Seit ein paar Jahren bin ich auf eine 4 Waben Selbstwendeschleuder, vollelektronisch umgestiegen.

    Ok, das ist ein ganz anderes und entspannteres Ernten.

    Der Platzbedarf ist minimal größer...

    Preislich natürlich eine ganz andere Nummer


    Mein persönliches Fazit: es geht... aber eben mit Einschränkungen


    Gruß

    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo Imkers,

    was würdet ihr mir empfehlen ?

    Ich imkere in Dadant , drei Völker, und will mir jetzt eine Schleuder kaufen.

    Die Hand-Schleudern von Nisala find ich ganz passend, auch preislich, überlege nun

    ob ich besser den 4er -Universalkorb nehmen soll oder besser den 3er Dadant-Einsatz,

    in den ich dann sechs Halbzargen stecken könnte.

    Was ist besser ?

    Danke

    Jens

  • Hallo zusammen,

    Ich habe mir die 9/3 Waben Radialschleuder mit Motor vom Bienenweber geleistet.

    Geht klasse und bin zufrieden. Hüpfen tut sie nur wenn die Waben stark unterschiedlich schwer sind. In den Zellen bleibt nur minimal was zurück. Ich habe den radial mit dem Tangentialbetrieb verglichen und das Schleuderergebniss war das gleiche.

    Im Tangentialbetrieb passen da auch Brutraumwaben rein.

    Mit sonnigen grüssen

    Michael

  • zeichne dir mal den Grundriß der Körbe für beide Varianten auf, auf welchem Radius die Wabe dreht und damit die Fliehkräfte wirken!

    Hab ich gemacht, die Dadant-Körbe sind minimum ca. 15 cm von der Achse weg, die 4-Waben-Körbe

    ca. 18 cm.

    Die Frage ist nur, macht das praktisch so im Alltag so viel aus ?

    Natürlich ist ein großer Radius durch nichts zu ersetzen (ausser durch mehr Radius )

    Dafür könnte ich dann sechs Rähmchen rein packen statt vier und ein bisschen länger kurbeln?

  • Hallo Weiss-nix,

    Du hast exakt die richtige Schlussfolgerung getroffen. Ich habe meine 3-wabenhandschleuder gegen eine 4-waben Motorschleuder von Missala mit Dadant -Koerben getauscht. Mit 2 Flachzargen pro Korb hat man einen ausgesprochen ruhigen Lauf, weil Gewichtsunterschiede bei 6 Waben leicht ausgeglichen werden können.6 Halbzargen DN gehen auch, muessen aber anders eingesetzt werden, damit sie sicher liegen.

    Versuche aber unbedingt, dir die Mootorversion zu gönnen, damit du die geringere Umlaufgeschwindigkeit durch längere Laufzyklen ausgleichen kannst.

  • . Mit 2 Flachzargen pro Korb hat man einen ausgesprochen ruhigen Lauf

    Hast du mal ein Bild von deiner Schleuder ?

    Muss ja ein fettes Teil sein.....

    Ich wollte eigentlich die Rähmchen aus der Zarge herausnehmen, und nur diese schleudern ;-)


    Nein, imErnst, danke für deinen post, hat mir geholfen.

    Motor wird evtl. später nachgerüstet, wenn die Kinder kaputt sind.

  • Bild hochladen hat nicht funktioniert mit dem Vermerk "zu wenig Speicher". Ein Bild findest du aber in der Nisalareklame. Ich habe die Beine noch mit arettierbaren Rollen versehen, damit ich das Teil bequem von der Garage im die Küche schieben kann. Es bewegt sich auch bei Hoechstdrehzahl nichts.

    Ich hatte uebrigens von Halbzargen DN gesprochen. Mit deinen Dadant-Halbraehmchen geht es noch besser.