Königin stiftet nicht mehr

  • Werbung

    Guten Abend zusammen,


    An einem meiner Völker habe ich heute wieder eine Kuriosität entdeckt die ich mir nicht erklären kann. Am vergangenen Donnerstag habe ich das Volk durchgesehen und dabei die Königin gezeichnet. Das Volk war von Anfang an etwas schwach hat sich aber mittlerweile am Raps sehr gut entwickelt.


    Heute habe ich das Volk erneut durchgesehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass fast keine Stifte mehr im Volk vorhanden sind. Lediglich einige wenige Zellen sind bestiftet manche davon mit zwei Eiern. Dieser Zustand hat mich sehr beunruhigt und ich habe sehr lange gebraucht bis ich die Königin gefunden habe. Das Opalit Plättchen war mittlerweile wieder abgefallen und dementsprechend schwer war die Suche nach der Königin. Die Königin ist nach wie vor im Volk vorhanden und war vom äußeren Anschein her auch ganz normal aktiv.


    Die fehlenden Stifte einerseits und die doppelt bestifteten Zeilen andererseits haben natürlich einen Hintergrund den ich mir nicht erklären kann. Hat jemand von euch eine Idee was in diesem Volkmomentan vorgeht? In Schwarmstimmung ist das Volk nicht.


    Mein Lösungsvorschlag wäre folgender:

    Königin entnehmen

    Nach 10 Tagen alle Weiselzellen brechen und eine Wabe mit Stiften eines sehr guten Volkes zuhängen

    Königin nachschaffen lassen


    Was haltet ihr davon?


    Viele Grüße


    Michael

    Wir sind Unser 3 Mal Elve und nennen uns die Wölwe und geben auf jedweden Acht der Lange finger macht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Keilerdackel ()

  • Bist Du Dir sicher, dass es noch die gleiche Königin ist, d.h. nicht eine stille Umweiselung stattgefunden hat?

    Das würde alles erklären (auch die mehrfach bestifteten Zellen).


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Nix. Lass ihnen noch etwas Zeit. Das hört sich sehr nach einer erfolgreichen stillen Umweiselung an. Wenn in zwei/drei Wochen noch kein brauchbares Brutnest zu sehen ist, kannst Du deine Aktion immer noch durchführen. Allerdings bricht man nach 9 Tagen die Nachschaffungszellen.

  • Ich bin mir ganz sicher das es sich um die "alte" Königin handelt. Die Kleberreste waren noch auf dem Rücken zu erkennen. Kann es sein das ich sie beim Zeichnen verletzt habe?

    Wir sind Unser 3 Mal Elve und nennen uns die Wölwe und geben auf jedweden Acht der Lange finger macht.

  • Solange Du Dir sicher bist, dass sie nicht schwärmen wollen, würde ich auch noch 1 Woche warten und beobachten. Auch wenn es schwer fällt.


    Gruß, iJörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Diese Königin habe ich jetzt schon das dritte Mal gezeichnet. Beim vorletzten Mal hab ich nach einigen Minuten Trockenzeit die Königin wieder zugesetzt. Sie ist auf den Oberträgern sitzen geblieben und die Bienen haben wie wild versucht das Plätchen ab zu bekommen, was ihnen dann auch gelungen ist. Das beste war, eine der Bienen ist dann mit dem Plättchen weggeflogen.


    Jetzt ist das Opalitplättchen schon wieder weg. Dieses Volk ist irgendwie besonders. Es ist aggressiv, es nimmt keine neue Königin an. Im letzten September wurden zwei Königinnen abgestochen. Nur das Aufsetzen eines Ablegers hat funktioniert.


    Ich habe letzte Woche drei weitere Königinnen gezeichnet, ohne Probleme.


    Zurück zur ursprünglichen Frage: angenommen es ist noch die alte Königin. Eine stille Umweiselung hätte ich bemerkt. Ich schaue die Völker alle 7 Tage genau durch. Warum stiftet die Königin nicht mehr? Ist es nicht doch möglich das ich sie beim Zeichnen verletzt habe?

    Wir sind Unser 3 Mal Elve und nennen uns die Wölwe und geben auf jedweden Acht der Lange finger macht.

  • Mal eine Frage:
    Mit was klebst Du die Plättchen fest?
    Vielleicht ist es ja der Geruch des Klebers, der die Bienen so ruppig reagieren lässt, und vielleicht haben die Bienen die Königin ja beim erneuten Entfernen des Plättchens verletzt.
    Ich selber verwende Sekundenkleber, der ist in keiner Zeit trocken und geruchlos.

    Hans

    Die Glücklichen sind neugierig. (F. W. Nietzsche)

  • Ich benutze den Kleber aus dem Imkereibedar in den kleinen Glasampullen.

    Wir sind Unser 3 Mal Elve und nennen uns die Wölwe und geben auf jedweden Acht der Lange finger macht.

  • Versuch's mal mit Sekundenkleber, und wenn Du Dich da nicht ran traust, mit Ponal Express.
    Beides geht sehr gut und wird auch gut vertragen.
    Drohnen zum Probieren hat's ja gerade genug ;)


    Hans

    Die Glücklichen sind neugierig. (F. W. Nietzsche)