Was ist das für ein Teil?

  • Ich sehe schon den nächsten Skandal und die Schlagzeilen in der Bild ... "Ursache des Bienensterben gefunden. Imker Organisieren illegale Königinnen Kämpfe. Ganze Völker müssen hilflos dem Gemetzel beiwohnen! Ausmass der Psychologischen Schädigung der Honigbiene noch nicht geklärt. Jedes zweite Volk verkümmert nach diesem Barbarischen Ereignis!"


    :D

  • Das ist ein Königin-Abfangkäfig.

    Oder auch Zusetzkäfig.


    Wenn man die alte Kö nicht finden kann, lässt man die neue in eine der Kammern einlaufen.

    dicht, fest verschließen. Ins Volk.

    Warten.... eine Nacht lang.

    Die alte wird sich dann in dem geöffneten 2. Käfig einfinden.


    Gruß Doro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Doro E ()

  • Servus beinand,


    denk, das ist ein Nachläufer vom Wohlgemuthkäfig oder ein Ableger vom Taunuszusatzkäfig.


    Jedenfalls sollen die Jungbienen die Pheromone verbreiten, um eine gute Stimmung im Volk beim Zusetzen zu schaffen.

    Griass Simmerl

  • Hallo Imkerfreunde, also aus der DDR-Produktion scheint das nicht zu sein und lieber Hartmut aus dem Katalog ist es auch nicht. Ich habe ein vergleichbares Versand-und Zusatzkästchen aus einem Katalog von 1910 der Firma Nitsche aus Sebnitz gefunden. Da kommt in eine Kammer der Futterteig und in die andere die Bienen mit der Königin. Ich vermute stark, das es ein Eigenbau ist, auf alle Fälle sollte es ein Versand-und Zusatzkästchen sein, mit einer Kammer für Futterteig.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Danke Doro, da hast du das richtige gefunden, das ist ein Königinabfangkäfig. Das es so ein Teil gibt habe ich noch nicht gewusst, das müsste man mal ausprobieren, ob das so funktioniert, aber scheinbar doch. Man lernt nie aus. :liebe002: :daumen:

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)


  • Und die Alte kriecht tasächlich immer in den Käfig? Könnte sie denn nicht versuchen durch das obere oder untere Gitter zu stechen?


    OK, beim oberen würde man sie ja noch sehen können. Aber beim unteren?

  • Wahrscheinlich landet sie auf der Suche nach einem Weg ranzukommen wirklich im anderen Loch und kann sich nicht mehr losreißen, wie ein Fisch in der Reuse, der eigentlich nur ordentlich gegen den Strom und durch das kleine Loch in der Mitte auch wieder abhauen könnte...

    Für eine Umweiselung im Stabilbau z.B. bei einer Warre-Beute ist das schon sehr interessant.

    Für den Fall, das die Lock-Königin verletzt wird kann man ja eine andere alte Königin einsetzen, die schon in einem anderen Volk ausgetauscht wurde, und dann erst die neue junge einsetzen.

    Sehr interessantes Teil! :thumbup: