Sichtnetz Schleier bricht.

  • Würde ich viele Völker haben, würd ichs wohl machen wie Golem schreibt.


    Bei meinen paar reicht mir idR die Imkerbluse mit Schleier. Es geht ohne - ich hab da aber keine Lust drauf, wenns dann einer dieser Tage ist wo eine Biene meint, doch mir ins Gesicht fliegen zu müssen.

  • Schleier, Jacke, Hose, Handschuhe, Stahlkappenschuhe.

    ... wobei ich Arbeitsschuhe für am wichtigsten halte, egal ob im Garten, Gelände, auf der Leiter oder in der Garage!

    Der Schleier ergibt sich von selbst, wenn man nicht schon beim "nur mal gucken" geküsst werden will.

  • Ich benutze die Jacke und Anzug von Der Original Honigmann und fühle mich sicher!

    Umziehen, schwitzen, sehen, mit dieser Qualität kein Problem.

    Da ich auch noch ein Leben neben der Imkerei lebe, stört es mich sehr wenn ich Kundenkontakt mit einem geschwollenen Gesicht wahrnehmen muss.

    Bienen werden weniger von einem Schleier als von einem nervösen Imker aufgeregt!

    Viel Spaß an unserem schönen Hobby!:wink:

  • Gerade vorher ein wunderschönes Beispiel wieso man mit Anzug arbeiten soll..

    Jemand war hier und hat einen Ableger gekauft.

    Beim Waben umhängen hat die Dame wohl eine Biene gedrückt und wurde in den Finger gestochen.

    Sie erschrickt, Wabe fällt runter und auf einmal fliegen viele ziemlich wütdende Bienen durch die Gegend.

    Gab dann noch einige Zusatzstiche und die Königin lag auf dem Boden.

    Mit Handschuhen wäre das nicht passiert.

  • Mir sind mit Handschuhen schon mehr Waben runtergefallen als ohne. Mit Handschuhen funktioniert der Tastsinn nun elnmal schlechter.


    Selbst wenn eine Wabe runterfällt, dann gibt das noch lange keine Stiche.

  • Das ist vor allem ein schönes Beispiel dafür, das richtige Werkzeug zu nehmen, nämlich eine Wabenzange. Damit passiert so etwas 1. gar nicht erst und 2. hat man sogar noch eine Hand frei für den Smoker oder um Bienen zur Seite zu schieben oder mit dem Stockmeißel Wachs von der Rähmchen - Unterseite zu kratzen oder mit dem Abfangclip die Königin rauszufischen ... ist jedenfalls unglaublich praktisch und universell einsetzbar, so eine zweite Hand. :daumen:

  • das richtige Werkzeug zu nehmen, nämlich eine Wabenzange. Damit passiert so etwas 1. gar nicht erst

    Dachte ich auch, bis sich bei der Schwarmzellensuche das Rähmchen in der Zange drehte. Nichts passiert außer Bienenwolke und Honiggeschmier 8|. Aber gerade zum Entfernen der Randwaben mag ich die Zange.

  • Moin zusammen,


    ihr macht mir Spaß!

    Ich mache bei schönem Wetter alles im TShirt und kurzer Hose und Völker die das nicht zulassen fliegen aus dem Rennen! Auch wenn mir mal eine Wabe runterfällt, was vielleicht 2x in der Saison passiert, ist das kein Problem!

    Wenn ich noch mal einen Klugscheißerspruch rauflegen wöllte würde ich schreiben: Ändert doch bitte die Ursache (Stichigkeit eurer Bienen und eure Arbeitsweise) und dockert nicht an den Symptomen herum!


    duck un wech...

  • es gibt eine Regel- egal wo gestochen wurde, keine Reaktion, weder auf der Leiter, noch mit der Wabe in der Hand.

    Ist doch ganz einfach-Wabe senkrecht halten, vergisst man bei idR gedrahteten Rähmchen- letztes Jahr aus der Not einen Schwarm auf Randstreifen gesetzt- beim Vorzeigen der verschiedenen Brutstadien ist die Wabe abgebrochen und mir auf die Füsse gefallen- barfuss auf dem Balkon einer noblen Wohnung- Arbeitsschuhe standen im Hausflur. In Erwartung des Schmerzes schon mal ausgeatmet- nix.

    Ich versuche, nach einem Stich oder wenn es zum nächsten Volk geht, die Hände zu waschen- nur Wasser, manchmal Schuß Apfelessig, um den Geruch zu neutralisieren. Bei Lederhandschuhen unpraktisch.

    Zange habe ich im ersten Jahr oft verwendet- passt nur nicht in die Zollstocktasche wie Stockmeissel und Besen.

  • Ich habe meinen bei Amazon gekauft und nach einem Jahr reißt der Schleier ebenfalls ein. "Buzz Work Wear". Hab jetzt einfach erstmal Klebeband an die Stelle geklebt. Wird 2017 so noch halten (müssen :) ). Hat allerdings auch nur 26 Euro gekostet.

    Am besten das Klebeband direkt überm Auge à la Jack Sparrow ;). Ich habe das gleiche Problem. Wegen meiner Allergie trage ich einen Overall. Dafür gibt es leider keine Ersatzschirme. Habe mir im Internet Fliegengitter auf der Rolle gekauft. Das sieht genauso aus und fühlt sich auch genauso an wie das Gitter vom Schutzschirm. Ich werde das kaputte Gitter nun aus dem Schirm herauslösen und ein Stück Fliegengitter einnähen. Ich denke, dass dürfte gut funktionieren.

    LG Bienengeist

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bienengeist ()