Vermisst - 20 Völker auf Dadant und Zander. Raum Regensburg/Straubing

  • Danke, guter Link!


    Wer macht den Zeugen wenn man statt im Verein im DBIB ist?


    EDIT: Evtl. läßt sich der Teil der Diskusion ja abtrennen in einen eigenen Fred "Verhalten nach Diebstahl"...?

  • Danke, guter Link!


    Wer macht den Zeugen wenn man statt im Verein im DBIB ist?

    Laut Blogbeitrag (der in Zusammenarbeit mit der Versicherung entstanden ist) ist der Vereinsvorsitzende für den Versicherungsfall der Gutachter. Gibt es aus der Sicht DBIB einen Gutachter? Sonst einfach mal die Versicherung fragen. Eigentlich zählt nur deren Antwort.

    3 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Nochmal zu den GPS-Trackern:


    Im link von hornet, #31, erwähnt der Geschädigte etwa bei Minute 4:40, dass die Diebe z.T. mit starken Störsendern arbeiten.:(

    Das trifft wohl eher beim Diebstal im größeren Maßstab zu.

    Mit den Trackern und der Benachrichtigung kenne ich mich nicht so aus – wird man auch bei Störung/Zerstörung des Systems benachrichtigt?

    Dennoch, hier ein passender Link zu einem kurzen Video aus der Mediathek, es handelt sich um den 1. Beitrag der Serie "quer" vom Bayerischen Rundfunk von Ende April. Man fragt sich da schon, aber seht selbst:

    http://cdn-storage.br.de/MUJIu…1-a009-e99ba5c6f499_C.mp4

    Liebe Grüße, Marieke

  • Benachrichtigung nur bei einer Alarmanlage mit Internetanschluß, bei der die Leitung von der Alarmzentrale überwacht wird. Dauerhafte Internetverbindung=Stromfresser + Kosten der Datenverbindung.

    Weiterer Schwachpunkt von vielen Systemen: sind die Antennen abgeschirmt ist weder Empfang von GPS noch Funk möglich.

    Das gleiche gilt für ortsabhängige Verdeckung von Satelliten oder Funkloch oder stromlos.

    Gruß Fred

  • Ich halte eine Alarmierung nicht für das wesentliche.

    Wichtig ist aus meiner Sicht die Möglichkeit der Ortung nach dem Diebstahl. Mit den o.g. Geräten kann man z.B. zu jeder Zeit auf dem Bildschirm

    des Computers oder Handys sehen wo sich das Volk/ der Kasten gerade befindet und die Genauigkeit von ca. 10 m sind durchaus ausreichend.

  • Ok, der GPS Tracker wird ja über einen Akku gespeißt, welcher erst richtig Strom zieht, wenn er aktiviert wird, also bei Bewegung/ Erschütterungen. Dann sendet das GSM Modul die Sms. Vorher ist er ja meist im Standby, also geringer Stromverbrauch. GSM haut ja meist immer hin in Deutschland ( also es werden die aktuellen GPS Daten übermittelt), beim Internettracking im Livemodus braucht man sicher mindestens Edge oder gar 3G, dass ist leider nicht flächendeckend. Die Satellitenverbindung sollte auch fast flächendeckend hinhauen, zumindest mein Navi im Auto und die Dashcam finden in Deutschland immer genug Satelliten. Klar sollte der Tracker nicht unter einem dicken Blechdach liegen ( Abschirmung), bei Styropor sollte es problemlos klappen. Also eine Ortung sollte möglich sein, wenn die Beute mitmal woanders steht und man sie sucht. Auch können die " blau/weißen " , bei einem möglichen Diebstahl, sicher noch genauer den Tracker anpeilen wenn er gesucht wird. Ich denke das könnte helfen bei einem Diebstahl

  • Mir wäre die Alarmierung sogar auch wichtig. Ich bin in zwei Minuten bei meinen Völkern (wenn ich daheim bin natürlich). So schnell bekommen sie nichts ins Auto geladen wie ich da sein könnte. Selbst wenn ich vorher nochmal auf einer Webcam nachsehe, was sich da tut.

  • In Italien (Piemonte) konnten von ca. 60 Fällen drei oder vier Dank Gps-Ortung gelöst werden-in Anbetracht der Tatsache, daß nur die wenigsten Gps-Sender verbaut haben, finde ich das recht ordentlich.

  • Ist natürlich eine Stange Geld, wenn man damit jede Beute ausstatten will...

    Klar, aber die Teile aus der Bucht mit ihrer Accu - Zeit sind auch nicht soooo viel günstiger.

    Kein Böses Wort, keine solche Tat könnten mich so hart treffen wie der ungläubige Blick meiner Hunde!

  • Was kostet denn so ein Tracker von Beewatch ?

    Hartmut, so um die 99Teuro, wenn ich nicht irre. Frag da bei einem Händler nach, bei mehreren gibts sicher Rabatt.

    Kein Böses Wort, keine solche Tat könnten mich so hart treffen wie der ungläubige Blick meiner Hunde!

  • Queen_Bee jupp, da hab ich etwas verwechselt. Aber dennoch ist die Acculaufzeit beachtenswert und ebenso die Größe (des verstechkens wegen)

    Kein Böses Wort, keine solche Tat könnten mich so hart treffen wie der ungläubige Blick meiner Hunde!