Vermisst - 20 Völker auf Dadant und Zander. Raum Regensburg/Straubing

  • Bienediebstahl ist in mehrer Hinsicht dramatisch, aber Vorverdächtigungen sind es ebenfalls. Ich werde Beiträge mit solchen Inhalten konsequent löschen.

    Morgen Werner,


    aber sei nicht zu schnell mit dem Löschen. Das ist ein emotionales Thema. Irgendwo muß die Sorge ja hin. Hier kann man es immerhin einfangen. Der Kopf ist rund, damit sich das Denken ändert. Einfach löschen macht diese Energie/Gedankengänge ja nicht weg, und solange es nicht justiziabel ist oder unkommentiert stehen bleibt, muß man das als Gesellschaft aushalten, finden ich.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo Ralf,


    der Ton macht die Musik. Gerade in geschriebener Form, wo nur die Buchstaben sind, ist es oft schwierig die Zwischentöne zu hören. Geschrieben ist es schnell, abgeschickt auch...


    Ich versuche zu kanalisieren, möglichst ohne Zensur.


    Gruß

    Werner

  • Mal am Rande gefragt, weil heute in unserer Tageszeitung auch ein Bienendiebstahl zwecks Bitte um Zeugenaussagen von der aufnehmenden Polizeidienststelle vermeldet wurde:


    Wieviele Diebstähle oder Vandalismusfälle, die im Forum bekanntgemacht wurden, sind auch aufgeklärt und hier als aufgeklärt "abgeschlossen" worden? Ist nur mal rein informativ, weil es ja offensichtlich zwei Fraktionen gibt. Die eine erträgt es mit Fassung, wenn es passiert ist, die andere erstattet Anzeige in der Hoffnung, dass die Tat aufgeklärt wird.

    Meist wird ja nur die Tat vermeldet, aber selbst mit Anzeige erfährt man hier meist nie, ob oder was zuletzt unterm Strich rausgekommen ist. Wäre evtl. mal sinnvoll, dass das auch kundgetan wird, wenn Täter tatsächlich identifiziert und verurteilt worden sind. Keine Namen oder ggf. Strafen, sondern einfach "Täter aus der "Szene" (oder "szenefremd"), Fall aufgeklärt und verurteilt" - nur neutrale Resultate.


    Kurz: Die Rückmeldungen fehlen, daher gibt es wohl auch kaum Motivation, etwas in die Wege zu leiten. Spekuliert wird dagegen immer gleichbleibend intensiv. Oder sehe ich das falsch?


    Gruß Andreas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AndreasH ()

  • Ich möchte AndreasH voll unterstützen - wir als potenzielle Opfer können ja wenig machen, aber vielleicht schaffen wir es, sowas wie eine mitlaufende Statistik in so einem Faden aufzubauen aus Daten der Forumianer?

    Eine einfache Tabelle mit den Daten wie sie AndreasH genannt hat?

    Da kann jeder seine Daten selber eintragen und die Tabelle weiterführen.


    Vielleicht sogar ein Bild einer Übersichtskarte mit markierten Vorfällen?

    Vielleicht kann hartmut sogar so was wie eine Karte aktueller Fälle führen, die ihm mitgeteilt werden grobe Ortsangabe, um einen Punkt auf der Karte setzen zu können reicht ja.


    Vielleicht zeigt sich ja eine Schwerpunktbildung oder sonst ein Muster ab?

    Jedenfalls kann man den Wald nur sehen, wenn man etwas zurück tritt und nicht nur einen Baum nach dem anderen ansieht, sondern auch mal viele Bäume auf einmal.

    Der Aufwand wäre minimal, alles freiwillig, die Daten unkritisch. Es liegt also nur an denen, die mitmachen wollen und würden.


    z.B. so:

    Ort Datum Vorfall
    Anzeige
    Täter ermittelt
    Täter ein Imker
    Bemerkung
    R 02.05.2017 20 Dadantvölker gestohlen ja
    nein unbekannt was noch so interessieren könnte
    RO 27.04.2017 18 Völker vandalisiert
    ja
    nein unbekannt
  • Aber egal, ich wollte keine politische Unterhaltung starten.

    Gut dass du das erkennst. Bitte behalte das bei und prüfe deine Posts auf missverständliche Inhalte. Das war vorher schon ganz hart an der Grenze die wir hier dulden!!

    Aber ja, Verbrecher braucht keiner, nirgends!


    Gruß

    Reiner

  • Die Aufklärungsquote geht tatsächlich gegen 0 wenn keine Fotos vorliegen.

    Selbst mit Fotos ist es schwierig.

    Hier in der gegend verschwinden regelmäßig kleinmengen - 1-2 Völker alle paar Monate, auch während der Trachtzeit. Plus einmal im Frühjahr eine etwas größere Aktion (letztes Jahr waren es um die 25 die im Frühjahr abhanden kamen)

    Im Anhang mal das Brandzeichen. Immer mittig knapp unter dem Griff. Sollte es herausgeschliffen worden sein müsste dort eine ziemliche Delle sein.

    Brandzeichen Volksnummern 60-120

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Golem ()

  • top, gespeichert und hoffentlich tauchen die irgendwo auf.

    Ich fotografiere immer mal wieder alle meine Stände einfach so, auch von hinten, so entstehen wie von selbst Fotos von all' meinen Kisten und das von allen Seiten. Da lassen sich im Falle des Falles fast alle Kisten mit etwas Mühe individuell wiedererkennen - dem indivuellen Holzwerkstoff und diverser individueller Schrammen und Farbtupfer sei Dank!


    Aber Brandzeichen werde ich mir wohl auch zulegen, auch für die Rähmchen.

  • Sicher alles hilfreich. Man kann viel tun. Das ist natürlich keine Garantie für erfolgreiche Ermittlungen. Aber es kann dazu beitragen.


    Dieses Deliktsfeld ist leider ziemlich blöd. Meistens ohne Zeugen. Oft wird der Dieb die Beute für sich behalten. Eine Durchsuchung aller Stände und Beuten wird wohl keiner ernstlich fordern. Wenn der Dieb die Beute nicht für sich behält sondern anbietet, dann steigt damit sein Risiko entdeckt zu werden. Aber natürlich auch nicht gigantisch. Denn der Käufer ist ja auch nicht immer ehrlich. Manchmal ist es ihm egal, Hauptsache er hat seine Verluste ausgeglichen. Oder er ist naiv und kommt nicht auf die Idee, dass das Zeug geklaut sein könnte.


    Ich hoffe, dass ich von diesen Langfingern verschont bleibe und werde trotzdem auch aufrüsten :evil:

  • Also so eine "Diebstahlskarte" fände ich auch mal interessant und zudem recht unverfänglich. Während wir im Verein schon debattieren wie wir eine rein intern geführte Stand-Karte führen und füllen können wäre so eine Karte doch mal ganz aussagekräftig...vor allem, wenn aus dem "Kavaliersdelikt" (so behandelt es die Polizei ja offenbar) dann zu einem Massenphänomen wird. War überrascht, wie dieser Rinderklau in der Presse Fuore machte...vielleicht ist das bei uns ganz ähnlich aber es fehlen die Zahlen?


    M.