Problem mit Absperrgitter bei der Segeberger Beute

  • Hallo Imkerfreunde,


    als Anfänger habe ich folgendes Problem. Wenn ich auf meine 1,5 DNM Beute ein Metallabsperrgitter lege und einen 0,5 DNM Honigraum aufsetze, dann heben sich die Rähmchen, d.h. der Platz reicht nicht mehr aus. Nach einem Abstandshalter oder ähnlichem habe ich bei den Imkerfachgeschäften vergeblich gesucht. Was kann ich tun?


    Gruß

    Rolfpaul

  • Gute Frage Rolfpaul, das gleiche Problem habe ich auch, nur mir ist auch noch keine Lösung eingefallen. Meiner Meinung nach sind die Zargen zu sehr geschrumpft, passiert auch bei den Ganzzargen. Ich habe auch schon probiert die Halbzargen ohne ASG aufzusetzten, aber dann wird im Unterbereich der Waben oft Drohnenbrut angesetzt und über dem Brutnest direkt auch Brut. Versuche eine Wabe wegzulassen und das Prinzip der Breitwaben zu probieren, habe ich noch nicht gemacht. Ich wäre auch dankbar für einen guten Rat.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Aus der Ferne würde ich vermuten, dass du die falschen Rähmchen hast. In dem Maß sollen allerdings auch Fehlproduktionen am Markt sein, wie ich gerade hörte.

    Halbrähmchen sind glaub ich 105 mm hoch.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Die "Segeberger Beute" hat einen Falz, in den das ASG genau passt. Es liegt normalerweise auf dem Rand und auf den Oberträgern der unteren Brutwaben auf. Ein HR - egal welches Format (0,5 DNM, Flachzarge 2/3 DNM oder DNM) hat mit den richtigen Rähmchen (liegt's vielleicht daran ?) noch ein wenig Platz zwischen HR-Rähmchen und ASG. Könnte es sein, dass Du den HR mit Rähmchen für den etwas höheren DNM 2/3 Honigraum ausgestattet hast (läuft auch unter der Bezeichnung Euroflachzarge) ?


    Maße: DNM - 223 mm hoch

    DNM 2/3 - 159 mm hoch

    DNM 0,5 - 110 mm hoch


    Messen hilft...


    Rainer

  • Hallo Rainer,


    das Maß meiner Rähmchen stimmt. Die 2/3 Rähmchen würden ganz weit vorstehen. Nein, es handelt sich beim Hochdrücken nur um mm. Die Rähmchen sind 110 mm hoch.

    Messen kann ich...


    Rolfpaul

  • Messen kann ich...


    Rolfpaul

    Sorry, wollte ich nicht in Zweifel ziehen. Was hast Du für ein ASG - mit Rahmen oder nur Metall oder Kunststoff ?

    Wenn das ein ASG ohne Rahmen ist, könnte es nur noch daran liegen, dass die Honigrähmchen an den Unterträgern mit Wachsbrücken belegt sind und diese dann darauf "stehen", statt im HR zu hängen... - müsste man entfernen.


    Wenn das alles sauber ist und die Rahmen beim Aufsetzen über ASG dennoch um wenige mm hochstehen, würde ich einen Holzrahmen bauen, der aber dann auch nur ca. 1 cm hoch ist. Den zwischen BR und HR platzieren, so dass der Abstand dann 8 mm über dem ASG liegt. Ist der Abstand zu hoch, bauen sie Wachsbrücken und dann hängt alles zusammen - auch nicht schön...


    Irgendwie alles Fummelei - dann stimmt m.E. aber die Höhe des Honigraums nicht (und wenn es nur mm sind).


    Ich habe auch keine bessere Idee


    Rainer

  • Hallo an Alle,

    ich habe gerade bei meinen DNM Flachzargen nachgemessen, zwischen Unterkante Rähmchen und Absperrgitter sind nur 4 mm Platz.

    Evtl. besteht ein Problem mit den Auflageschienen. Ich hatte ein solches Problem, als ich eine "Segeberger Abstandschiene" einsetzen wollte, hierbei sind die Rähmchen in die Vertiefungen gerutscht und hingen somit ca. 5 mm tiefer. Jetzt nutze ich wieder die Standard Rähmchenschienen.


    Das Absperrgitter muss 435x435 mm lang sein, dann ist auch die Dicke egal.


    Wichtig ist, dass die Rähmchenoberkanten mit der Beutenoberkante abschließen. Sollte es nicht daran liegen, das Rähmchenmaß passt ja auch, dann kann es nur noch an der Schrumpfung/Fehlproduktion der Zarge liegen (wie Drobi bereits geschrieben hat #2).


    Mit freundlichen Grüßen Andreas

  • Ja die Auflageschienen haben natürlich eine definierte Höhe. Stimmt diese nicht (Oberkante Rähohen = OK Zarge), kann dies das Problem sein. Hatte ich bisher noch nicht...


    Rainer

  • Hast


    du die Zargen verschiedener Hersteller gemixt?


    Ich hatte Zargen eines Herstellers, die 5mm flacher waren als die der anderen.


    doc

  • Hallo

    Habe auch das Prpblem.

    Wird mit Bienen richtig ecklig, quetscherei.

    Ich habe mir eine Brille gebastelt. Etwa 3mm.

    Die auf die Aussenkanten der Zarge liegt.

    Wen es der Platz zwischen Rähmchen vom ersten Honigraum und Rähmchen zweiter Honigraum erlaubt, köntest Du die Auflageschienen etwas anheben

    ( Vpllflächige Unterlage von ein paar mm unter die Auflageschiene)

    Muss dann aber immer Honigraum eins bleiben.

    Bei einer Brille droht nur das vergessen.


    Gruß Jakob