Aktiv umweiseln im April möglich?

  • Wie Olivia sagt, wäre es besser gewesen dem hoffnungslos weisellosen Gesamtvolk eine offene Brutwabe, z.B. im Bogenschnitt, zu geben. Stärkere Völker machen bessere Königinnen, und du hättest nur eine Brutwabe "verbraucht". Vor dem Schlupf der Weiselzellen hättest du dann das Volk in Ableger aufteilen können und je eine, von der Wabe ausgeschnittene WZ, dazugeben können.

  • Hätte, wäre, wenn....


    Wenn ich es richtig verstanden habe, hast Du die Brutwaben des schwachen Volkes mind. 9 Tage nach Entweiseln und ggf. Weiselzellen brechen auf drei (!) Kästen aufgeteilt und jeweils eine Brutwabe mit Brut in allen Stadien der restlichen 3 Völker dazugehängt. Geschätzt sind das pro Ableger dann 2 bis 3 BW im Dadantformat, was für eine Nachzucht ausreicht. Wie gesagt - nicht der Brüller, aber geht.


    Wenn ausreichend Futter und Pollen in den Kästen ist, sollten sich in 3 Wochen Jungköniginnen finden, die nach weiteren 2 Wochen begattet sein müssten (wetterabhängig), will heißen, in den nächsten 4 bis 5 Wochen einfach machen lassen.


    Und was die Honigmenge (der anderen Völker) angeht, nicht verrückt machen - ohne Investition keinen Gewinn!


    Beste Grüße


    Rainer