Königin verschwunden

  • Werbung

    Du bist nicht allein damit. Guck mal hier.

    Ich möchte auch so eine Imkersgattin: zum Hinterherputzen, Entdeckeln, Einlöten und Abendessen kochen. Ach ja, vermarkten darf sie gerne auch.

  • Ich hatte das vergangenes Jahr, ich habe eine nicht ausreichende Begattung vermutet. In der fraglichen Zeit nach dem Schlupf war das Wetter nicht so besonders....

    Ich weiß nicht, ob es die Bienen nicht besser wissen und eine Königin, die keinen ausreichenden Vorrat hat, nicht erkennen müssten.

  • Ein Volk von mir weiselt um. Die Jungkönigin ist bereits geschlüpft, die Altkönigin ist auch noch da. Da es jetzt schon Drohnen in den Völkern gibt und die Temperaturen ab Freitag steigen sollen, lasse ich es laufen. Ich werde die neue Königin aber noch in diesem Jahr sicherheitshalber auswechseln.

    Gruß Ralph

  • Ein ähnliches Problem habe ich auch. Ich hatte im Herbst festgestellt das eine meiner guten Königinnen nur noch einen Flügel hatte, da kam mir schon der Gedanke einer Umweiselung, aber sie war auch noch spät im Jahr da. Gestern bei ungünstigem Wetter hatte ich mal kurz reingeschaut und siehe da es war eine neue Königin da, aber im Oberbereich der Waben relativ viel Drohnenbrut, vielleicht auch mein Fehler es war noch kein Baurahmen drin. Arbeiterbrut auch vorhanden, nach der alten Königin konnte ich leider nicht suchen, wegen des Wetters. Morgen werde ich mal sehen ob sie noch da ist.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Was mich derzeit etwas ratlos macht ist ein extrem hoher Verlust an Königinnen in diesem Frühjahr.


    dass ich bei der gestrigen Kontrolle zwei weitere Völker weisellos vorgefunden habe, die nur noch auslaufende Brut hatten. Bei beiden Völkern habe ich vor zwei Wochen massig Zellen gebrochen, leider aber wegen der bescheidenen Witterung die Völker damals nicht weitergehend untersucht.

    Ersters kann ich zum Glück bei mir nicht bestätigen.

    Aber bei deiner Beschreibung fallen mir zwei Gründe ein:


    1) du hast beim Zellenbrechen nicht bemerkt, dass die Königin vorher längst geschwärmt war.

    2) Du hast sie bei dem Eingriff unbemerkt verletzt/gequetscht/neben der Beute verloren.


    Insbesondere letzteres geht unheimlich schnell, ruck-zuck fallen dicke Königinnen einfach so auch mal von der Wabe und wenn sie dann nicht über der Beute ist, war's das. Hatte ich letztes Jahr vermehrt beobachtet.


    Mehrfach ist es mir auch schon passiert, dass eine Königin einfach so auf meinem Körper herumspaziert ist, weil ich die Wabe irgendwie kurz mit dem Unterträger am Bauch hatte.

    Manchmal braucht es auch einen Schleier, und dann sieht man naturgemäß schlecht und geht mit dem Kopf bis dicht an die Wabe und schwups krabbelt eine Königin unbemerkt auf den Schleier rüber.

    Wer das Tier danach nicht sofort sieht - weg is sie.


    Gruß hornet