Frühjahrsdurchschau, Königin tot

  • Hallo zusammen,


    habe bei diesen wunderbaren Temperaturen am Wochenende bei meinen Völkern primär eine etwas genauere Futterkontrolle durchgeführt.

    Soweit so gut, überall mehr als ausreichend Futter, sogar haufenweise Waben mit Nektar angetragen, die Waben haben richtig geregnet.

    Bis auf ein Volk hatten auch alle reichlich Eier, Larven und verdeckelte Brut.

    Bei dem Ausreißer waren nichtmal Eier zu sehen. Ich erinnerte mich, dass dieses Volk iom Spätsommer noch umgeweiselt hatte. Die Königin war sehr schlecht.

    Ich vermute, dass entweder keine Königin vorhanden ist oder sie ist defekt?! Oder kann es sogar sein, dass sie letzten Spätsommer keinen Hochzeitsflug mehr machen konnte?

    Was macht man mit einem solchen Volk im Frühjahr wenn entweder keine Königin vorhanden oder eine defekte oder nicht begattete?

    Lohnt es jüngste Brut einzuhängen? Es sind noch reichlich Winterbienen im Stock.

    Oder vor einem Volk abschütteln und einlaufen lassen?


    Besten Dank


    Wolle

    Hohenheimer Einfachbeute, Zandermaß, 10 Waben pro Zarge. Zwei Bruträume. Zweiräumige Überwinterung.

  • Bei dem Ausreißer waren nichtmal Eier zu sehen. Ich erinnerte mich, dass dieses Volk iom Spätsommer noch umgeweiselt hatte. Die Königin war sehr schlecht.

    Na, da hast du dir doch schon die Antwort gegeben!

    Trotzdem nachschauen, ob noch eine Kö. vorhanden, wenn nicht, dann vereinigen. Wenn ja, Kö. vorher abdrücken.

    Jüngste Brut zuhängen? Hast du denn schon Drohnen zum Begatten??

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hast Du denn nach der Umweiselung keine Kontrolle mehr gemacht, ob die Königin in Eilage ist?

    Um junge Brut einzuhängen, ist es jetzt noch zu früh - keine Drohnen zur Begattung.


    Wenn das Volk noch nicht drohnenbrütig ist, kann man es über ASG einem anderem aufsetzen oder die Bienen vor die anderen Beute abfegen.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • hallo Wolfgang/Holmi,


    nein ich habe damals nach dem Umweiseln nicht mehr nachgeschaut -mea culpa- aber zu dem Zeitpunkt wäre es eigentlich eh egal gewesen, da ohnehin schon sehr spät.

    Wir haben schon einige Drohnen. Ich habe meinen eigenen Augen nicht getraut als ich diese am Wochenende vereinzelt in den Bienenstöcken sah. Das Volk ist definitiv nicht drohnenbrütig.


    Grüße

    Hohenheimer Einfachbeute, Zandermaß, 10 Waben pro Zarge. Zwei Bruträume. Zweiräumige Überwinterung.

  • Hallo Saarwolle


    wie du schreibst ist das Volk zahlenmäßig nicht zu klein, ich würde mich mal umhören ob jemand noch eine Königin über hat. Möglicherweise mal bei Seip nachfragen. Wenn du eine hast, dann das Volk ganz genau nach einer Königin durchsuchen und dann die Königin einen Tag im Ausfresskäfig lassen und sehen wie sich die Bienen verhalten. Sind sie freundlich zur Königin Futterteig rein und ausfressen lassen. Hast du die alte unfruchtbare Königin übersehen, wird die neue Königin abgestochen. Vereinigen bleibt dir immer noch.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)