Hallo Forum und einige Fragen zu Beuten(herstellern)

  • Die Waben dürften so lang und schmal sein, weil sie nah am Stamm mehr vor Wind und Wetter geschützt sind. In einer Kiste entfällt dieses Problem.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Das Bild ist schon beeindruckend. Kann jemand was dazu sagen, warum die nicht Wind und regengeschützt gebaut haben?

    Selbst als Autor des Bildes und nach nunmehr 7 Jahren (das Bild stammt aus 2013) kann ich nur ziemlich sicher vermuten, dass sie es bestimmt nicht freiwillig getan haben, sondern aus der Not heraus. In unseren aufgeräumten Wirtschaftswäldern fehlt es seit Jahrzehnten an geeignenten großen Nisthöhlen. Die Bäume heutzutage sind einfach zu jung und zu dünn, weil sie lange vor ihrer besten Zeit wieder gefällt werden. Die wenigen Höhlen, die es gibt, sind meistens schon von anderen Tieren besetzt.


    Der Schwarm setzt sich also irgendwo hin und sendet seine Späherbienen aus, eine Höhle zu suchen. Wenn diese keine Höhle finden, auf die sich alle einigen, bleibt der Schwarm einfach hängen. Und hängen. Und es werden Vorräte herbeigetragen und die Zeit verrinnt. Dann fangen die ersten an, an Ort und Stelle zu bauen. Erst kleine Ansätze, dann kleine Wabenstücke und irgendwann ist plötzlich ein Stift drin....tja und bekanntlich verlassen die Bienen ihre Brut nie....und schon wird da weiter gebaut, wo ursprünglich nur kurz gewartet werden sollte, bis woanders eine geeignete Höhle gefunden und endgültig bezogen werden kann.


    Im Sommer geht das noch gut, aber im Winter wäre dieses Volk sicher zu Grunde gegangen. So Fälle mit ungeschützten Wildbauten sind aber gar nicht so selten, wie ich das damals noch geglaubt habe, der allgemeine Höhlenmangel, aber auch die "Bienen wesensgemäß einfach hinstellen und machen lassen"-Mode machen's möglich.

    Ja, spinn' i oder bien i?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hornet () aus folgendem Grund: Jahreszahl berichtigt