März 2017: Leute, achtet aufs Futter

  • Werbung

    entweder komplett mit Sirup oder mit Zuckerwasser ein, weil der Tenor hier im Forum war, dass man nicht mischen sollte. Wenn ich es richtig im Kopf habe, bekommen die Bienen von dem Mischmasch Durchfall?? Kann das jemand bestätigen?

    Hallo,


    der Tenor geht eher dahin, dass es ggf auskristallisieren kann. Das soll es übrigens auch in Mischung mit bestimmten Trachten. Senf oder Springkraut z.B.

    Ich habe hier Massen an Springkraut undbenötige deswegen nur ca 5 bis 7 kg Sirup pro Volk. Dieses Jahr war ich zu knauserig mit dem Einkauf und habe auch einmal noch Zucker aufgelöst und dazu gegeben, auch früher gab es das schon einmal.

    Kristallisation ist mir persönlich noch nicht aufgefallen bisher.

    Durchfälle löst das einzeln für sich genommen nicht aus und in Kombination genausowenig.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Moin Kollegen,

    keiner macht sich gerne zum Deppen und gibt eine Dummheit zu.

    Aber wenn jetzt dadurch auch nur ein Volk gerettet wird, weil sein Besitzer einmal genauer reinlugt, haben wir ja schon was gewonnen.

  • Ok, danke Marion für's richtig stellen:thumbup:

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Also mengenmäßig waren die üblichen 14 kg Einfütterung wieder mal gut - bis heute hat das Stockwaagenvolk, das gesund und munter den Winter überstanden hat, knapp 9 Kilo gezehrt und liegt jetzt so bei 70 g Abnahme pro Tag. Selbst wenn sie das noch steigern, wird es wieder langen. Selbst die Brandenburger Völker haben noch reichlich.


    Futter ist echt nicht das Problem...die vollgeschissenen Waben zu entsorgen ist das wahre Problem:-?...das schiebe ich nun schon 2 Wochen vor mir her und sie werden von selber irgendwie nicht weniger und tropfen mir die Garage voll :roll:.


    Ekelig, das...


    M.

  • Hallo,

    ich habe am Wochenende zum ersten Mal in die Völker geschaut. Ein Volk hat noch 50% aller Waben voll Futter. Und auf 4 Waben (6 Seiten) Brut.

    Das andere Zweizarger-Volk hat noch etwa 8kg Futter (verteilt auf Randwaben oben und unten, und oben noch etwa 1/3 der Wabenhöhe einen Honigkranz. Aber auf 7 Waben in beiden Zargen Brut.

    Ich mache mir keine Sorgen. Demnächst soll es richtig warm werden. Da "explotieren" die Weiden!

    Gruß

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Ich füttere entweder komplett mit Sirup oder mit Zuckerwasser ein, weil der Tenor hier im Forum war, dass man nicht mischen sollte. Wenn ich es richtig im Kopf habe, bekommen die Bienen von dem Mischmasch Durchfall?? Kann das jemand bestätigen?

    Wieso das denn? Ich nehme zum Einfüttern als erstes Futtersirup (ca. 3 Kg/Volk), weil der geruchlos ist und so erst mal Räuberei vermieden werden kann. Als Hauptgang gibt es dann reichlich Zuckersirup, bis keiner mehr will. Dessert können sie sich nebenbei selbst besorgen...

  • Ja, hatte Marion schon richtig gestellt, da hab ich wohl was falsches aufgeschnappt.

    Ich nehm Zucker mittlerweile eigentlich nicht mehr so gern, weil das Zeug anfängt zu gammeln, wenn man es zu lange stehen läßt.

    Zudem läßt sich ein Styro-Futtertrog mit entsprechenden dunklen Flecken schlecht reinigen, die dunklen Flecken bleiben erhalten, fressen sich richtig ins Styropor rein.

    Das ist mir mit Futtersirup bisher nicht passiert, wenn noch was drinnen geblieben ist: auswaschen, abbürsten, fertig.

    Allerdings hab ich früher auch teilweise erst deutlich später eingefüttert, da ging das auch gerne mal Richtung September oder gar Oktober. Dass die Bienen das Futter dann nur ungern abnehmen, ist auch verständlich..

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Guten Morgen,

    irgendwoher kam eine Email aus dem Forum mit einer Anfrage aber ich kann die leider nicht direkt beantworten noch genau nachvollziehen, wer sie geschickt hat - gefragt waren Bilder der so vollgesch... Waben der durchfallkranken Völker.


    Beantworte das mal so öffentlich: Leider kann man das kaum im Bild wiedergeben. Die schmierige Haptik, die grünlichen Schimmelecken und der üble Geruch sowie die dunkel-feucht glänzenden, verdreckten Bienen... all das lässt sich nicht so eindrucksvoll im Bild bannen.


    Ich habe unter http://www.hymenoptera.de/imkerei/galerien ein paar Bilder dazu. Inzwischen zeigt sich aber schon eine gewisse Besserung: gut 10 Tage nach dem Eingriff haben die Bienen nun wieder ein verdeckeltes Brutnest. Wird also langsam...


    Trotzdem tut einem sowas hier noch sehr weh - Brutnest links und rechts unten blüht der Schimmel!


    IMGP1613.JPG?itok=YArnn3S5


    M.

  • Und dazwischen, sind das Kristallisationskrümel?

    Meist kommen ja schimmelnde Waben durch ein dem Volk nicht angepaßten Brutraum. Bei mir waren dieses Jahr auch die Randwaben teilweise mit Schimmel bedeckt, die sind gleich rausgeflogen. Ich muss aber dazu sagen, dass ich letztes Jahr die Völker auf 9-10 Waben DN1,5 eingefüttert habe, da reicht es im Winter nicht, dass die Bienen die 9. oder 10. Randwabe soweit beheizen, dass der Schimmel nicht zuschlagen kann. Da ich neben den je 1-2 rausgenommenen Randwaben jeweils noch immer mindestens 3 Waben Futter, die hinters Schied gewandert sind, im Volk belassen konnte, muss ich mir überlegen, ob ich nicht im nächsten Winter auf max. 9 Waben einfüttern sollte.

    Ist das eine Wabe die du rausgeschmissen hast? Oder hast du die wegen der Brut drin gelassen?

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Hallo Andreas


    die gleichen Gedanken nur 9 Waben einzufüttern habe ich mir auch schon gemacht. Man könnte auch 10 Waben einfüttern und die 10.Wabe als Reserve, für das Frühjahr, wieder raus nehmen. 9 Waben für den Wintersitz sind auch meiner Meinung nach ausreichend. Vor allem sitzen die Bienen enger und die Brut wird konzentrierter angelegt, bzw weniger Brut, aber wärmer und das liebt die Varroa nicht.


    Die Wabe wird sie wohl wegen der Brut drin gelassen haben.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Das Bild stammt wie gesagt aus einem kranken Volk - da passte natürlich der Raum nicht mehr weil die Traube zu sehr geschrumpft war. Das kranke Volk konnte auch nicht so sauber halten wie die gesunden das geschafft haben - da habe ich nicht mal verschimmelte Randwaben gehabt!


    Die Wabe bleibt auch erstmal drin. Ich werde aber die sonnigen Tage nutzen und solche üblen Ecken rausschneiden. Die Wabe fliegt bei erster Gelegenheit eh raus aber momentan bin ich über jedes Quentchen Brut froh in diesem Volk.


    Übrigens sassen die heuer alle auf nur so 7-8 Waben den Winter über.


    M.

  • Hallo,

    es ist zwar die Aufforderung aufs Futter zu achten, doch es geht ja doch immer weiter weg vom Thema. In meiner Zeit vor den "ersten Bienen" habe ich öfter von den Sorgen mit Schimmelwaben gehört. Es wurden auch solche Überlegungen zur Lösung des Problems wie weiter oben angestellt. Doch wie sie es gelöst habe weiß ich nicht.

    Ich habe meine Lösung im Selbstbau gefunden. Duch die Gedanken der anderen und betroffenen Imker habe ich kleinere Querschnitte gebaut. Mein Innen-Maß ist 300 x 300 x 190mm. Sicher für einen "Honigimker":)zu klein! Doch habe ich in 3 Jahren noch keinen Schimmel in einer Beute gesehen.

    Z.Z. habe ich auf 7 Waben (5 d.v. beidseitig) Brut und noch reichlich Futter drin. Ein Schwarm 2016 und ein Ableger aus 2015 haben 20 und 18 kg Honig gebracht.

    Gruß

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Mein Innen-Maß ist 300 x 300 x 190mm

    Das entspricht also in etwa Warre mit 30x30x21cm Innenmaß.

    http://www.warre-bienenhaltung…rrebeute_Bauanleitung.pdf

    Brauchst du die Zargen nur 2cm verlängern, dann bekommst du auch fertige Rähmchen zu kaufen,

    Oder natürlich nur Oberträger und Stabilbau betreiben, das würde vermutich auch mit 19cm funktionieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kruppi ()