Kunstschwarm + Naturwabenbau

  • Hallo,


    eine kurze Frage.


    Ich bekomme Ende April meinen ersten Ableger vom Verein. Ich würde gerne ein zweites Volk als Kunstschwarm mit begattete Königin dazukaufen. Ich würde gerne alles im Naturwabenbau betreiben (Dadant Mod.). Daher meine Frage als Anfänger. Kann ich den Kunstschwarm direkt in meine Beute mit Anfangssteifen einschlagen, dann auffüttern und sie einfach bauen lassen ? Funktioniert das? Ich dachte mir, im Prinzip, wenn ein Schwarm abgeht und ein neues Zuhause findet, hat's ja auch erstmal "Rohbau". Kann ich dann ganz normal die Königin nach einem Tag dazuhängen ? Bei 1,5 kg Bienen, wieviel sollte ich da im Mai auffüttern ?


    Vielen Dank schon mal!


    Aufgeregte Grüße


    Oliver

  • Tachchen


    BEim Kunstschwarm ist die Kö doch dabei, oder ? Also auch gleich mit in die Kiste mit der Dame. Wenn die angefangen haben zu bauen, kommt sofort die Königin und stiftet. Ich hatte in der KS-Kiste ne kleine Zunge mit ca. 5cm Länge und 3cm Breite, da waren schon Stifte drin. Also rein die Kiste, KS+Kö zusammen, kontinuierlich 1:1 füttern und sie bauen dir das schön bis zum Herbst aus.


    Grüsse, Robert

  • Zum Thema Naturbau gab es mal eine sehr anschauliche Zusammenfassung; finde ich leider nicht mehr im IF.


    Die DD-Kiste ist ja recht groß, insofern würde ich sie auf 3 Waben mit Anfangsstreifen einschlagen, schieden und dünn füttern. Wenn sie diese 3 Waben zu ca. 75 % ausgebaut haben, die nächste Wabe mit Anfangsstreifen an die äußere Wabe vor dem Schied dranhängen und immer weiter dünn füttern. Es dürfte mit Drohnenbau durchsetzt sein, aber das kann man lassen; denn die Bienen brauchen ja auch Drohnen. Ab der 5. Wabe würde ich per MW den Bau vorgeben und als 6. oder 7. Wabe -je nach Volksentwicklung - den Drohnenrahmen bauen lassen.


    Es bleiben auf den Waben tw. Bereiche, die nicht fertig ausgebaut sind, was aber auch nicht stört. Beim Einlagern des Winterfutters arbeiten sie dann das auch noch aus.


    Versuche es - viel Erfolg!


    Rainer

  • Wichtig ist das Füttern.

    Ohne Füttern werden sie nicht bauen, also wie Rainer & Robert erklärt haben KS mit Kö in die Kiste und immer schön dünn füttern.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Zum Thema Naturbau gab es mal eine sehr anschauliche Zusammenfassung; finde ich leider nicht mehr im IF.


    Die DD-Kiste ist ja recht groß, insofern würde ich sie

    Das funktioniert nicht. Stattdessen: Kiste voll machen mit Rähmchen/Anfangsstreifen, dann nach einer Woche kontrollieren, Bau an den Rand und schieden. Restliche Rähmchen raus.

  • Hallo Oliver,


    ja, geht ganz prima!

    -> Zarge komplett mit Anfangsstreifenrähmchen bestücken und nach 14 Tagen auf die besetzten Rähmchen mit dem Schied einengen. Auf gar keinen Fall irgendwie mit einer halbvollen Kiste starten!

    -> Wenn du die Nerven hast, dann kannst du sie einlaufen lassen (vor Flugloch schütten). Ansonsten kann es etwas fummelig sein die Bienen in die Kiste zu bekommen ohne zu quetschen. Ein hoher Boden oder ein leere Halbzarge unter dem Brutraum machen sich auch ganz gut.

    -> Kunstschwärme hungern schnell, deshalb sofort füttern. Vorzugsweise mit dünnem Zuckerwasser (1:1) in einer Futterzarge oder Futtertasche (mit Aufstiegshilfen, Stroh, Ästchen o.ä.).

    ->Ich denke 1,5kg Bienen besetzen und bauen im Mai vielleicht erst einmal 5...7W. So würde ich sie ruhig eingeengt lassen bis diese zu 90% ausgebaut sind und dann wabenweise erweitern. Alternativ, wenn es gut läuft, kannst du Ende Juni einen HR aufsetzen. Das hat den Vorteil dass bei Tracht das Brutnest nicht verhonigt.

    -> Auf jeden Fall solltest du zu Anfang eine Milbenbehandlung im brutfreien Zustand machen!


    Gruß Jörg

  • Wichtig ist, den Kunstschwarm in eine Kiste einzuschlagen, die komplett mit Rähmchen (und Anfangsstreifen) voll ist.


    Wenn du dem Kunstschwarm statt 12 (oder 10) Rähmchen nur ein paar Rähmchen (z.B. 3 Stück) gibst, dann bauen die zu 110% neben den Rähmchen Wildbau statt sich an den Anfangsstreifen zu orientieren.


    Daher: die Kiste immer mit Rähmchen voll machen und nach ca 1 Woche die überzähligen Rähmchen entfernen und das Schied setzen.

    Ab dann kann man auch flüssig füttern.

    Ich gebe beim Einschlagen noch etwas Fütterteig in die Beute. Flüssig füttere ich erst nach ca 1 Woche.


    Stefan

  • Vielen Dank für die Tips!


    Eine Futterzarge hab ich. Soll ich dann gleich einmal voll machen? Passen glaube ich ca. 15 l rein.


    Die Königin wird separat in einem kleinen Box geliefert. Ich könnte sie also gleich mit reinhängen, damit die Bienen sie frei fressen?


    Laut Lieferant sind die KS bereits gegen Varroa behandelt und ein Gesundheitszeugnis wird mitgeschickt.


    Grüße


    Oliver

  • Eine Futterzarge hab ich. Soll ich dann gleich einmal voll machen? Passen glaube ich ca. 15 l rein.

    Meiner Erfahrung nach bauen die Bienen am Besten, wenn man dünn (1:1 oder etwas dünner) füttert.

    Das dünne Futter ist aber nicht lange haltbar.

    Von daher solltest du immer nur so ein bis zwei Liter füttern und dafür dann alle zwei Tage oder so, je nach Abnahme. Außerdem muss die Königin auch Platz zum stiften haben. Also nicht überfüttern.

    Mach einfach, beobachte und passe an.

    Und bitte keinen Kunstschwarm aus Italien kaufen. Am besten gar keinen Import.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kuden-Imker ()

  • ...

    -> Auf jeden Fall solltest du zu Anfang eine Milbenbehandlung im brutfreien Zustand machen!

    ...

    Je nach Bezugsquelle, ist das oft schon geschehen. Doppelt hilft sicher nicht doppelt.

    Und was würdest du auf die unprüfbaren Angaben eines Verkäufers geben?

    Warum ist eine Varoabehandlung unprüfbar?

    Meistens bekommt der Verkäufer für seine (prüfbaren/unprüfbaren) Angaben Geld. Wenn ich meine Auto zur Durchsicht bringe sind diese unprüfbaren Angaben (Leistungen) sogar sauber auf der Rechnung aufgelistet. Genau so würde ich es auch von der Varoabehandlung erwarten.


    Gegenüber anderen misstrauisch zu sein, ist sicher nichts falsches. Aber wenn man den Verkäufer für einen Betrüger hält, sollte man sich gleich eine andere Bezugquelle suchen.

    4 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Die Königin wird separat in einem kleinen Box geliefert. Ich könnte sie also gleich mit reinhängen, damit die Bienen sie frei fressen?

    Genau so habe ich es bei zwei KS gemacht, es hat sehr gut funktioniert. Je nach "Box" muss zum freifressen der Königen noch etwas entfernt oder zur Seite geklappt werden.

    4 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive