Beutenaufstellung über Eck möglich?

  • Ich habe hier eine "dumme" Anfängerfrage: Kann ich die Beuten im rechten Winkel zueinander, also über Eck aufstellen, so dass sich die Wege der Bienen kreuzen? Oder nehmen das die Bienen übel und stören einander?
    Gruß
    Rolfpaul

  • Warum das? Ich vermute, daß eine solche Aufstellung nicht gut wäre. Besser ist es, die Einflugschneisen zu entkoppeln, so gut wie es eben geht. Bruder Adam hat das in seiner 4er-Aufstellung gezeigt und fachlich begründet.

  • Hallo Rolf,


    Wie weit stehen die Fluglöcher auseinander? Mehr als 1,5m?


    Ich denke auch das sowas Stress für die Bienen bedeutet. Und Salsero hatte hier mal von Attacken der Fluglochwachen berichtet, wenn er Begattungsableger in der Nähe der großen Völker aufgestellt hat.


    Gruß Jörg

  • Hallo Rolfpaul,


    ich habe zwei Paletten nebeneinander im 45°Winkel stehen. Die vier Völker entwickeln sich genauso wie meine fünf Völker am anderen Stand, die in einer Reihen stehen. Verflug wird es genauso geben, wie bei denen in einer Reihe.


    Es ist aber eine gewaltige Flugschneiße, wenn die von Juni-August alle gleichzeitig aus und ein fliegen. Bei mir geht gleich daneben mein Gartenweg vorbei den sie in 3m Entfernung in Kopfhöhe überfliegen. Den Weg benutzen wir dann nicht!
    Eine andere Aufstellung ist wegen der Enge, nur 10m breit und den Nachbarn nicht möglich!


    Ein rechter Winkel ist halt noch enger und somit wird die Einflugschneiße noch voller sein! Ob das dann noch gut ist? 45° würde ich sagen geht!


    Susanna

    Ein freundliches Wort ist wie Honig: angenehm im Geschmack und gesund für den Körper (Sprüche 16,24)

  • Moinsen,
    ich habe die Beuten oft im 90 Grad Winkel auf jeweils einem Zweibockständer stehen. Die bilden dann eine Art L. Geht gut, hab noch keine Probleme gehabt.


    Gruß

    Frank

  • Hallo Rolfpaul,


    das sollte eigentlich kein Problem sein. Ich habe an einem Standort insgesamt 4 Völker stehen. Wobei jeweils zwei nebeneinder stehen. Die anderen beiden stehen mit etwas Abstand (ca. 1m) im 90° Winkel zu den anderen. Ich kann so an den Völkern arbeiten, ohne ihre Flugbahn zu kreuzen.


    Probier es einfach an deinem Standort aus. Die Bienen sollten damit kein Problem haben.


    Grüße aus Wuppertal...

  • Geht. Geht sogar sehr gut. Der Verflug ist nicht höher, als bei Reihenvölkern, eher geringer; da bin ich mir sehr sicher.

    Ich kenne einen quadratischen Bienenstand mit jeweils 4 Völkern auf einer Seite, Flugrichtung nach innen.

    Mehrere Begattungskästen stehen munter verteilt in der Nähe der Beuten, auch teilweise mit Flugrichtung nach innen. Gute Begattungserfolge. Vielleicht nicht zuchtgeeignet, aber vermehrungsgeeignet.

    Durch eine bewachsene Pergola über den Beuten wird die Flugrichtung noch weit über die Köpfe der Wanderer gehoben.

    Als fester Standort super.

    Zu eng sollte das innere Quadrat, die innere Einflugschneise, allerdings nicht gewählt werden. Dann lieber auf den Ecken etwas Platz lassen.

  • Bei der Aufstellung im 4er-Block müssen die Fluglöcher nach innen zeigen, falls die Varroatabletts nur von hinten eingeschoben werden können. Ich musste das praktizieren und habe keine Probleme bemerkt.

    Gruß Ralph

  • Hallo


    eigentlich ist ja alles gesagt, aber ich kann das auch bestätigen, das die 90° funktionieren, nur sollten die Beuten nicht Kontakt haben. Ein Abstand von 0,5-1,0m im Winkel ist ausreichend, das es gut funktioniert.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)