Buckfastbienen unerwünscht

  • Werbung

    Wenn ich diese Verallgemeinerung der Rassen in Bezug stechfreudig oder nicht höre, dann wird mir immer ganz heiß.

    Ich hatte Buckfast von einer Belegstelle, da waren zwei Königinnen dabei die bauten Völker auf, die waren richtige Mörderbienen und macht mir richtig Angst. Generell sind die über die 2 m hohe Tyuenhecke in den Garten und hätten uns dort tot gestochen. Da damals mein Sohn erst vier oder fünf Jahre alt war mussten diese Völker sofort weg.

    Ich hatte aber auch schon Buckfast zu dieser Zeit die waren so friedlich, da waren ständig mein Sohn und die Tochter an den Beuten hoben den Deckel runter und betrachteten die Bienen.

    Ich hatte aber auch schon genügend Carnica die absolut friedlich waren und gegenteiliges.


    Mein Pächter fuhr heute mit zwei Güllefahrzeugen ständig vor meine Beuten hin und her brachte Gülle aus.

    Musste dringend an zwei Völker, die waren aufgrund der Geruchsbelästigung so etwas vom böse das war Wahnsinn.

    Mit Badehose zu imkern, das geht nicht immer gut, das lasse ich mir von keinem erzählen, genauso gut kann ich auch in der Badehose Motorrad fahren - das kann auch gut gehen aber auch schiefgehen.


    Man sollte deshalb immer betonen: Ich habe an meinem Stand sehr friedlichiche Bienen und das aufgrund meiner Betriebsweise, da ich immer von der besten nachziehen und die Stecher ausmerze, idealerweise sollte man daher keine Rasse in den Vordergrund stellen.

  • Mir gehts überhaubt nicht um Variationen unserer Melifera!

    ICH mag alle Bienen.

    Allerdings, den (immer noch!) herrschaftlichen Anspruch auf den gesamten Bordstein, begründet mit vorgefertigter Meinung bei eigener Ahnungslo... ,

    ärgert nicht nur mich

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

  • Ich weiß nicht, was Du da alles so reininterpretierst. Das war eine recht gut beobachtete ( zwar verallgemeinerte) Zustandsbeschreibung von BofH. Nix mit Anspruch oder so. Ich lese den Text offensichtlich vollkommen anders, als Du.

    Ich finde einfach keinen Grund, den Schreiber so anzuranzen. Tschuldigung, für die Formulierung.

    Wenn du jemand so angehen möchtest, dann doch eher die Verursacher dieses beschriebenen Zustands, nicht den Berichterstatter.

    Es stimmt immer wieder: "Dechiffriert wird beim Empfänger." (nicht beim Sender)

  • Allerdings, den (immer noch!) herrschaftlichen Anspruch auf den gesamten Bordstein, begründet mit vorgefertigter Meinung bei eigener Ahnungslo... ,

    ärgert nicht nur mich

    also ich habe bewust geschrieben, wie ich die Sache sehe und nicht, wie es immer sein muss, aber egal. Als Neuling - wobei ich schon lange lese - muss ich, wenn ich bei derart heiklen Themen meine Meinung kundtue damit rechnen, derart angegangen zu werden. Aber egal. Unter

    http://www.buckfastimker.de/zucht/praxis-koeniginnenzucht/ wird beschrieben, wie bei uns die Königinnenvermehrung bzw. Zuchtstoffabgabe läuft, als Mitglied bekommt man 30 Zuchtlarfen umsonst, für einen Kleinimker ist das mehr als der Jahresbedarf. Bei 40 Euro Jahresbeitrag bestimmt günstiger als mancher Imkerverein (Carnicalastig).

    Bei uns läuft da also nichts an der Bordsteinkante ab. Ahnungslosigkeit.... bei unseren grossen Imkerkollegen gibts das nicht vor dem Haus :-) Wir sind selten Stadtimker.

    Übrigens hat mich die neue Forensoftware dazu animiert, mal selber hier was zu schreiben! Nebenbei, der Neuauftritt ist klasse! Auch hab ich mein Profil erweitert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von BofH ()

  • Neulich hatte ich hier geschrieben, dass es im Nordwesten wohl lockerer, besser gesagt "zeitgemäßer" gesehen wird. Im Bezirk scheint das so zu sein, aber im Verein scheint es wohl doch einige "Schläfer" zu geben... Ich bin selten sprachlos, aber beim monatlichen Treff kam einer der älteren Imker mit Schlagworten wie "Carnica-Lufthoheit" und "reinrassigen Zuchtlinien" rüber.

    Da war ich ausnahmsweise ernsthaft sprachlos und entsetzt, aber es war zum Glück nur einer von den Versprengten, die sich überhaupt regelmäßig sehen lassen...


    Aber erstmal abwarten, was ihm da konkret durch die oberen Windungen schleicht. Dieses Jahr wird wohl doch spannender als erwartet.

    Meine "Terminator-Bienen"* werden ihm sicher nicht ins Konzept passen, aber ich warte ab und werden noch mehr beobachten müssen, als nur meine Bienen und wie sie durch das Jahr fliegen... Dafür bin ich mittlerweile m Vorstand, er aber schon lang nicht mehr 8)


    *ist mir heute spontan eingefallen, weil sie sich weder vom Smoker, noch von Nelkenöl wirklich beeindrucken lassen...


    Gruß Andreas

  • Oh, oh, ... da weiß ich wieder, warum ich vereinslos bin und besser bleibe. Da geht mir die Containance flöten.:roll:


    Klassiker à la "mit leerem Hirn spricht man nicht"

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Bei uns werden auch immer die vermeintlichen Buckfast-Berufsimker besprochen, die bei uns in die Robinie wandern und Schuld an den gelben Ringen sind....

    Größe allein ist nicht entscheidend. Eine Biene sammelt an einem Tag mehr Honig als ein Elefant in seinem ganzen Leben.;)

  • "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von heidjer ()