• Hallo zusammen!


    Kennt jemand die Slowenische Firma Imkerei Roemergrund?


    Die bieten auf der Seite Apihelfer.eu Beutenheber an..


    Wäre schön wenn mit denen jemand Erfahrung hat!


    Gruß Volker

  • Hallo Volker,

    bitte stell mal einen Link dazu ein. - Danke.

    MbG

    Wolfgang

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Danke für das Video. Zeitersparnis gibt es damit nicht und mit einer voll besetzten Beute klappt das garantiert nicht so einfach. Bevor ich mir ein solches Teil zulege, würde ich eher auf Halbzargen umsteigen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Zeitersparnis gibt es damit nicht und mit einer voll besetzten Beute klappt das garantiert nicht so einfach.

    Doch. Klappt genau so wie im Video zu sehen.

    Ich hab einen Kaptarlift, und der scheint ja auch hier das Vorbild zu sein. Sieht jedenfalls ziemlich gleich aus.

    Und Zeitersparnis ist nicht immer das Hauptmotiv für Technisierung (bestes Beispiel: Holzspalter)...

  • Grüß Gott miteinander!


    Ich habe mir einen Apihelfer gekauft. Leider funktioniert das Ding nicht. Die Beuten rutschen durch.

    Mehrmals habe ich das den Verkäufer mitgeteilt. Ich bekam nur ausweichende Antworten bzw. die Empfehlung mir neue Bremsbacken zu kaufen. Der Preis für die Bremsbacken war um die 50€. Eine Garantie das das Gerät dann funktioniert bekam ich nicht. Seitdem ist Funkstille. Das Gerät kann ich nicht zurückschicken weil ich einen Tag nach der Lieferung ins Krankenhaus musste. Da hatte ich andere Sorgen.

    Also Finger weg von diesen Gerät.


    Gruß

    Lupo

  • Hallo Lupo,


    vielen Dank für deine Rückinfo. Dann weiß ich ja bescheid, dass man das Teil nicht kaufen muss. Leider hast du nun unser Lehrgeld zahlen müssen...


    Gruß

    Frank

  • Und insgesamt taugen die Dinger nur, wenns Gelände einigermassen eben ist. Und ab 3-4 Honigräumen wird es interessant, aber das schaffen die nicht zu halten. Geschweige denn 5 oder 6. Kommt auch gut, wenn man die Schwarmkontrolle macht, und der Heber kippt mit den HR um. Meiner steht in der Garage und ist arbeitslos. Hocker neben die Beute, wegen der Bückerei und zum Transport modifizierte Schubkarre. Geht schneller und man muss sich nicht ärgern über das unhandliche Gerödel.


    Gruss

    Ulrich

  • Meiner steht in der Garage und ist arbeitslos. Hocker neben die Beute, wegen der Bückerei und zum Transport modifizierte Schubkarre. Geht schneller und man muss sich nicht ärgern über das unhandliche Gerödel.

    Dieses Jahr hatte ich erstmals mit dem Gedanken gespielt; denn eine kontinuierliche Tracht von Weide bis jetzt Linde kann anstrengend werden. Ich habe tw. 5 HR (DN und FZ) pro Volk bei der Schwarmkontrolle bewegt. Nix für einen "Bürorücken" - der Chiro musste ran. Nun ist ja der Honig im Eimer und der Rücken bewegt sich so langsam wieder.

    Danke Ulrich, für den Hinweis. Da komme ich nicht in Versuchung - erstmals mit Trittleiter gearbeitet ;).


    Beste Grüße


    Rainer

  • Und insgesamt taugen die Dinger nur, wenns Gelände einigermassen eben ist. Und ab 3-4 Honigräumen wird es interessant, aber das schaffen die nicht zu halten. Geschweige denn 5 oder 6. Kommt auch gut, wenn man die Schwarmkontrolle macht, und der Heber kippt mit den HR um. Meiner steht in der Garage und ist arbeitslos. Hocker neben die Beute, wegen der Bückerei und zum Transport modifizierte Schubkarre. Geht schneller und man muss sich nicht ärgern über das unhandliche Gerödel.


    Gruss

    Ulrich

    Was hast du welchen Lift?