Dadant : Wann engt ihr das Brutnest ein?

  • Wiewohl, kann es sein, dass, seit sich Bruder Adam aus der Imkerei zurückzog, etwas weiterentwickelte?

    also ich muss erst mal daran kommen, was Bruder Adam vorgelebt hat, danach kann ich mich erst weiterentwickeln. Um daran zu kommen, brauche ich noch mindestens 50 Jahre......

    Bis bald

    Marcus

    Warum schreibt dann jemand Bücher über seine Betriebsweise ?

    Ich habe immer geglaubt um sein Wissen weiterzugeben, damit andere darauf aufbauen können, und die Lernphase derart abgekürzt wird.

    Wiewohl, Meister fiel noch keiner vom Himmel und de Saison ist zum lernen kurz.

    Wäre es so, würden wir alle noch immer Honig aus Baumhöhen schneiden.

    Also ist es nur gut und recht Betriebsweisen zu erlernen, sich weiterzubilden und gelerntes weiter zu entwickeln.

    Was halt seine Zeit braucht und vorher erlernt werden möchte.

    Frage fünf Imker, bekomme sieben Antworten und bilde Dir die achte Meinung.

    Das sind Imker Foren...

    Keiner hat Unrecht, nur den Weg, den muss man selber finden.

    In der eigenen Lage, Höhe, Umgebung, mit der eigenen Genetik.

    Und können, oder Unvermögen.

    :thumbup:

  • Sobald Brut da ist, wandert da eh nix mehr.

    "Nix" ist zu hart formuliert. Das Brutnest wandert durchaus noch in Richtung Futter. Mit Brut aber langsamer als ohne. Die Bienen brüten nicht vom Futter weg. Nicht solange es noch kalt ist.


    Und Beemax: Es ging um Kalt- und Warmbau. Dein Vergleich hinkt ein wenig, da bei deinen Ausführungen noch mehrere andere Dinge mitwirken.