Wachs über ebay gekauft - seriös?

  • Ich bitte mal um Eure Meinung in folgendem Fall:


    Am 04.11.16 ersteigerte ich auf ebay "20kg duftendes Bienenwachs aus eigener Produktion. Das Wachs wurde mehrfach gereinigt (sehr aufwendig) und enthält nun nahezu keine Verunreinigungen mehr. Bienenwachs, so wie es aus dem Schmelzer kommt. Farbe: gelblich, mit natürlichen Farbschwankungen." für 161€ plus Versand.


    Nachdem ich meinen kompletten Freundeskreis mit aus diesem Wachs gegossenen Kerzen versorgt habe, hatte ich noch genügend Wachs zur Verfügung und kam auf die (blöde) Idee, mit selbst eine Mittelwandpresse zu bauen (hat geklappt) und selbst Mittelwände zu gießen. Da ich erst letztes Jahr unter die Imker gegenagen bin, habe ich noch kein Wachs von meinen Lütties übrig. Allerdings habe ich das Wachs bei 90 Minuten auf 156°C erhitzt, um evtl. AFB-Sporen abzutöten.



    Nun schaue ich nochmal auf Ebay, und sehe, dass der selbe Mensch immer noch Bienenwachs anbietet. Inzwischen schon weit über 200kg verkauft hat.


    Was haltet Ihr davon? Für mich sieht es inzwischen nicht mehr seriös aus. Ich habe dieses Wachs als Mittelwände für 0,5 DNM HR eingelötet für die kommende Saison, noch nicht genutzt und überlege, ob ich die wieder auslöte und weiter Kerzen draus mache.


    Hier der Link zum aktuellen Angebot:


    http://www.ebay.de/itm/Bienenw…t-fur-Kerzen/232241396251


    Beste Grüße, JB

  • Wenn der Mensch schon länger sammelt oder den Bestand vom Opa übernommen hat, kann er auch diese Menge echtes Wachs zusammenbekommen haben. Dann wäre das 100% echtes Wachs, wo aber vielleicht Rückstände von diversen Behandlungsmitteln und Agrarchemikalien drin sein könnten.


    Es könnte auch bereits gestrecktes Wachs für Kerzen sein. Dann darf es ja auch ein bisschen Kerzenwachs enthalten....


    Du wirst es dem Wachs nicht ansehen und die richtige Analyse kostet mehr als du für den Rest anteilig bezahlt hast. Ein verlorenes Volk ist auch teurer... - also ich würde es nicht für meine Bienen verwenden.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)