Sind Auflageschienen sinnvoll?

  • Also ich hab keine Auflageschienen... Mit einem Zander Brutraum wird immer die fluglochferne Wabe (Futter) entnommen und dann der Ganze Block mit dem Stockmeisel vom Flugloch Richtung entstandene Lücke gedrückt. Lediglich im zeitigen Frühjahr oder Herbst kann es sein, dass es zu gut klebt und erst mal nur 2-3 Waben geschoben werden können. Reicht aber zu der Zeit meist auch voll aus um zu sehen was man sehen muss.


    Meine Bienen sollen auch propolisieren, sind ja Bienen und Propolis ist eingefragtes Bienenprodukt, zudem verkitten die Bienen auch ganz natürlich ihren Wohnraum. Warum soll ich ihr dies verwehren?

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Also ich habe mit ganzen Zargen Zander ohne Schienen angefangen und bin inzwischen bei 2/3 Zander mit Schiene angelangt. Das ist für mich definitiv ideal. Ich möchte die Schienen nicht missen. Leichtes Lösen der Waben, leichtes verschieben und beim Zurückhängen werden die Bienen sehr, sehr selten gequetscht. Unter der Schiene können sie weiterlaufen, das ist ja die größte Auflagefläche. Propolis- und Wachsverbau ist definitiv mehr bei aufliegenden Ohren ohne Schiene. Etwas Aufwändiger sind die Beuten mit Schienen beim Reinigen. Das Auskratzen geht nicht ganz so flott. Aber zum Abflammen kommt man auch in die Ecken.
    LG Katrin