Naturbau im Honigraum

  • Hallo Harald,
    38mm würden bei mir, 12er Dadant, im Honigraum auch 12 Rahmen bedeuten mit Abstandsnägel von 9mm. Warum geht da die Königin nicht hoch. Der Abstand ist ja so nicht grösser als im Brutraum?

    Doch, der Abstand ist bei mir im BR 32mm, Dann sind es 6mm. Warum die Königin da nicht rein geht weiß ich nicht. Das habe ich von einem sehr erfahrenen Imker so übernommen. Er hat 36mm im BR und 40mm im HR. Da sind sogar nur 4mm Unterschied. Aber es liegt nicht am Unterschied der Abstände sondern an der Zellentiefe. Bei Brutflächenmangel soll es vorkommen, dass die Arbeiterinnen die Zellen abschroten und so für das Bestiften vorbereiten.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Eine Frage: Wenn ich den Honigraum früh aufsetze mit Anfangsstreifen (ja ich weiss, in der Mitte 3-4 MW's Zwecks besseren Annahme resp. Aufstiegs) kann ich mit verdünntem Honig füttern, damit der Honigraum schon ausgebaut ist wenn die Tracht beginnt?

  • Ich verwende für die Segeberger Halbzargen Gleitschienen aus Holz. In die nagele ich unterhalb der Gleitebene Plastik-Abstandsröllchen für ein Raster mit 10 Rähmchen (statt 11 wie vorgesehen)
    .
    Die eingesetzten Rähmchen schiebe ich gegen diese Röllchen. Praktisch erprobt habe ich das Ganze aber noch nicht, das erfolgt in diesem Jahr. Die Rähmchen werden mit Anfangsstreifen ausgestattet und haben die Standardbreite von 25mm. Durch den vergrößerten Abstand sollen die Bienen etwas aus den Rähmchen heraus bauen (für die Messer-Entdeckelung). Hoffentlich machen sie das auch.
    Gruß Ralph

    Ja, das mache ich auch ähnlich bei meinen DN 0,5-Honigräumen. Habe mir quasi mit Klötzchen/Heisskleber selber Kämme gebaut da es ja sowas leider noch nicht von der Stange gibt. Geht prima dann zum Entdeckeln mit dem Messer und trotz Naturbau im Drohnenbauformat sowie etwas dickeren Waben hatte ich noch nie Probleme mit der Honigfeuchte.


    M.

  • Ich stelle die Frage noch einmal: Wenn ich den HR mit Anfangsstreifen aufsetze, könnte ich dann mit Honigwasser füttern damit die Bienen beginnen die Waben schon vor Trachtbeginn auszubauen?

    Halte ich für Quatsch.

    Die werden mit Kusshand das "Honigwasser"/Futter nehmen und unten im Brutnest einlagern, aber ob sie besser den HR ausbauen? Ne, glaub ich nicht. Futter sollte eh noch hinterm Schied vorhanden sein, wenn du das Brutnest schon eingeengt hast.

    Ist ja nicht so, dass die Bienen nichts zutun haben und deswegen schon mal den HR ausbauen können.

    Die müssen jetzt im Frühjahr den BR fit machen, die neue Brut pflegen, genug Nektar und vor allem Pollen und Wasser ranschaffen, damit das Volk wächst. Bis zur Durchlenzung Ende April/Anfang Mai müssen die Bienen einen Kraftakt vollbringen und das komplette Volk durchtauschen. Da ist denen ein unausgebauter HR ziemlich schnuppe

    Du imkerst doch in Dadant, wenn ich richtig gelesen habe, dann hast du oder wirst in kürze das Brutnest mit einem Schied einengen. Setze früh genug, also schon zur Weidenblüte, einen HR auf, am besten zu diesem frühen Zeitpunkt im Jahr ausgebaute Waben, alternativ MW, damit sie den ersten Nektar überm Brutnest schon einlagern können (erschaffen eines virtuellen Brutnestes), dann hast du es hinterher leichter, dass die Bienen den HR annehmen und auch Waben mit Anfangsstreifen schnell ausbauen.

    Futter zu dieser Jahreszeit nur ins Volk bringen, wenn es wirklich not tut, alles andere kann sogar kontraproduktiv sein und ggf. Ruhr o.ä. auslösen.

    Außerdem willst du doch kein Futter im HR haben, aber genau das könnte passieren, wenn du einen HR aufsetzt und zusätzlich anfängst zuzufüttern.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Ich stelle die Frage noch einmal: Wenn ich den HR mit Anfangsstreifen aufsetze, könnte ich dann mit Honigwasser füttern damit die Bienen beginnen die Waben schon vor Trachtbeginn auszubauen?

    ...

    Außerdem willst du doch kein Futter im HR haben, aber genau das könnte passieren, wenn du einen HR aufsetzt und zusätzlich anfängst zuzufüttern....

    Er will ja auch nicht mit Futtersirup oder Zuckerwasser füttern, sondern mit Honigwasser


    Ansonsten sehe ich das genauso wie du und die anderen hier. Die noch vorhandenen Winterbienen haben genug mit der Brutpflege zu tun, die brauchen und wollen jetzt noch keinen HR. Letztes Jahr habe ich am 23.3 zur Forsythienblüte aufgesetzt (ok, mit MW), nach einem Monat war der 1.HR zu 75% ausgebaut und etwa zur Hälfte angetragen, dann habe ich den 2. HR aufgesetzt und noch nen Monat später Raps geerntet. Die Damen können sehr schnell ausbauen, wenn sie wollen und müssen


    Grüsse, Robert